Hi Leute Kann mir jemand einen guten 8kerner prozessor für den Sockel 2011-v3 empfehlen, wo die preisleistung stimmt.?

6 Antworten

Moin Geist,

was willst Du denn mit dem 8-Kerner machen ?

Das P/L-Verhältnis kannst Du bei Intel mal vergessen.

Wenn Du neu kaufst, würde ich dir ganz klar den AMD Ryzen R7 1700 empfehlen :

1 [url=https://geizhals.de/1582201]AMD Ryzen 7 1700, 8x 3.00GHz, boxed (YD1700BBAEBOX)[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1305608]Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMK16GX4M2B3000C15)[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1582168]Gigabyte GA-AB350-Gaming 3[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1586809]Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming K5[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1640418]EKL Alpenföhn AM4 Mounting Kit[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1386052]EKL Alpenföhn Olymp (84000000135)[/url]

Das AB350 Gaming 3 reicht definitiv, wenn es etwas mehr BlingBling sein soll, nimmst Du halt das Aorus.

Mit dem R7 1700 kriegst Du definitiv den "Most Bang for the Buck" ;-)

Kannst Du ganz einfach übertakten. SMT deaktivieren, dann schafft der auf jeden Fall noch ein bisschen mehr (und Du hast immer noch 8 echte Kerne).

Grüße aussem Pott

Jimi

Ich will den 8kern für gaming, schlechte idee? Reicht auch 4kern. Ps bin kein fan von AMD

0
@Ghost420

Zum zocken reicht definitiv immer noch ein guter 4-Kerner.

Z.B. der https://geizhals.de/amd-ryzen-5-1400-yd1400bbaebox-a1604876.html?hloc=de

Ist praktisch wie ein i7, hat 4 echte Kerne plus SMT = 8 Threads.

So ein 8-Kerner lohnt sich zum zocken nicht wirklich, da würde ich eigentlich maximal den R5 1600 empfehlen : https://geizhals.de/amd-ryzen-5-1600-yd1600bbaebox-a1604879.html?hloc=de

6 echte Kerne plus SMT = 12 Threads.... das ist schon eine geile Monster-CPU.

Aber wenn Du das Budget hast, gönne dir den R7 1700.

AMD hat auch 9 lange Jahre nur Schrott-CPUs hergestellt, die hatten beim zocken absolut keine Schnitte gegen Intel.

Aber die neuen Ryzen sind einfach nur saugeil.

Wenn Du leistungsmäßig ein ähnliches Intel-System bauen willst, kostet dich das ungefähr doppelt soviel.

Deswegen solltest Du deinen Ghost/Kopf offen halten, und dir den R5 1600 oder den R7 1700 gönnen ;-)

Sockel 2011-3 würde ich eh nicht mehr nehmen, ist praktisch tot/EOL....

Wenn es unbedingt Intel sein soll : https://geizhals.de/intel-core-i7-7800x-bx80673i77800x-a1632797.html?hloc=de

Dazu dann ein über 200,- Taler teures X299 Brett und 4 RAM-Riegel wegen Quad-Channel.

Und beim zocken ist der i7-7800X definitiv nicht großartig stärker als der R5 1600, geschweige denn der R7 1700.

Dafür wird der Intel heiss wie Hulle, die Boards sind auch richtige Zicken.....

Ich habe selbst den i5-3570K in meinem Rechner, ist von 2012 und immer noch eine saugeile CPU (läuft geschmeidig auf 4,6 Ghz unter dem Alpenföhn K2) :-)

Aber, wenn ich jetzt eine neue CPU bräuchte, würde ich mir definitiv einen Ryzen holen ;-)

0
@JimiGatton

Ok hast mich überzeugt😊 welche der Ryzen serie sind übertaktbar? Kenne nur Intel dort steht hinten immer ein X oder K, wie ist das bei AMD Ryzen?

0
@Ghost420

Die sind alle übertaktbar.

Die mit X sind nur ab Werk schon etwas übertaktet, sind den Aufpreis definitiv nicht wert.

Wie gesagt, der R5 1600 ist schon eine Monster-CPU mit einem unglaublich guten P/L-Verhältnis.

Der R7 1700 ist halt ein 8-Kerner (plus SMT = 16 Threads....)

Wenn man mit so einer CPU den Task-Manager anschmeisst, und man sieht 12 oder 16 Threads, dann gehen die Mundwinkel wohl weit auseinander... (grins)

Nimmst einfach die Teile aus meiner ersten Antwort, also den R7 1700, dazu 2 x 8 GB 3000er Corsair Vengeance LPX RAM, eins der beiden Gigabyte-Boards (auf denen läuft so schneller RAM am problemlosesten).

Kühler würde ich persönlich den Olymp draufschrauben, der Thermalright Macho würde aber auch locker ausreichen.

Wegen dem übertakten würde ich mal ein bisschen hier reinlesen :

http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-prozessoren/470011-amd-ryzen-7-oc.html

Auf keinen Fall dafür irgendwelche Tools nutzen, immer selbst im Bios übertakten ;-)

Temps und Spannungen überwachen, dann kann gar nix schiefgehen.

Wie gesagt, wenn Du SMT deaktivierst, hast Du immer noch 8 echte Kerne (also definitiv mehr als genug), aber die CPU bleibt kühler und braucht weniger Vcore/Spannung, demzufolge kannst Du die dann noch etwas höher takten als mit aktivem SMT.

0
@JimiGatton

ok dann für übertakten SMT im Bios deaktivieren ? Kenn mich sonst mit übertakten aus halt nicht mit amd.😊

0
@Ghost420

Joa, ist praktisch das gleiche wie bei Intel.

Bei AMD deaktiviert man halt SMT, anstatt Hyperthreading.

Kannst das ja erstmal aktiviert lassen und gucken, was geht.

Mit nem guten Kühler hat ein Kumpel hier aus dem Forum den R7 1700 schonmal auf 4 Ghz getaktet, mit aktiviertem SMT.

Der hat auch erstmal nur grob geguckt, was so geht.

Kennst das ja, mit dem übertakten.

Der CPU nicht zuuuviel Spannung gönnen, und die nicht 24/7 sehr warm laufen lassen.

Falls Du mit Prime95 testest, würde ich eine ältere Version ohne AVX nehmen.

Oder Stresstest mit Aida64.

Bester Stresstest ist imho immer noch stundenlanges zocken aller möglichen Spiele :-)

0

Der Sockel nennt sich 2011-3 ohne V.

https://geizhals.de/?cat=cpu1151&xf=12099_Desktop~25_8~820_2011-3

Preis,Leistung wird da wohl nie wirklich stimmen.

Zwar kein 8 Kerner, aber der 6800k bzw. 6850k haben ordentlich Power. Wie hoch wäre denn dein Budget?

Würde sagen so 250-400max.

0
@Ghost420

Ich verstehe in etwa warum man AMD so kritisch sieht, nachdem jahrelang nichts tolles von AMD auf dem Cpu Markt rauskam. Aber die Ryzen Reihe ist wirklich unglaublich gut geworden. Gerade im mittleren 100-200€ Bereich ist Ryzen ganz klar vor Intel. Auch die Ryzen 1700, Ryzen 1800 Cpus sind sehr stark und haben in vielen Bereichen die Nase vorne.

Ich würde die Welt nicht so zwei-dimensional sehen. Du würdest mit einer Ryzen Cpu nichts falsch machen, da das wirklich ein gutes Produkt ist.

Ich habe deine Frage so beantwortet wie sie gestellt wurde. Wenn du allerdings ein Sockelwechsel in Betrachtung ziehen würdest (neues Board, neue Cpu), dann würde ich wie Jimi einen Ryzen empfehlen.

0
@Dexxzyo

Und dazu kommt noch, das er mit 400€ keinen Intel Octa-Core bekommt. Zumindest wenn man den dann mit den AMD Ryzen 1700 vergleicht.

1

Was möchtest Du wissen?