Hi kann ich mit einem Notendurchschnitt von 2,6 in der Realschule (9.Klasse) (in Nordreihn-Westfalen) ins Gymnasium wechseln?

4 Antworten

Wenn du bereits in Klasse 9 bist, ist es am sinnvollsten nach der 10.Klasse aufs Gymnasiun zuwechseln.

Dafür brauchst du die Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe.

In NRW braucht man für den Q-Vermerk mindestens eine 3 in den
Hauptfächern, wobei man eine 4 durch eine 2 in einem anderen Hauptfach
ausgleichen kann.

In den Nebenfächern muss man bei zuviel 4en auch ausgleichen. Wenn es scheitert, scheitert es aber meist an den Hauptfächern.

Falls du unbedingt sofort wechseln möchtest, würde ich die Lehrer fragen ob dies möglich und sinnvoll ist. Was hast du denn für Noten in den Hauptfächern?

Deutsch:2 , Englisch:3 , Mathe :4

0
@Milli2016

Das ist ok, du könntest Mathe durch Deutsch ausgleichen. Der übliche Weg wäre aber nach der 10.Klasse zuwechseln.

1

Ja ich denke, dass das möglich ist. Glaub man sollte findest Durchschnitt von 3,0 haben. Versuch dich anzumelden und guck dann weiter.. Ich denke mal, dass du dann erstmal eine Klasse wiederholen muss, wenn du auf ein Gymnasium kommst

ja könntest du kommt dann auf die schule an ob sie dich nehmen

Welchen Notendurchschnitt für Gymnasium nach der 10.klasse Realschule (BAYERN)

geh in die 9.Klasse auf einer Realschule und will aufs Gymnasium wechseln wisst ihr welchen Notendurchschnitt man braucht in Bayern ? :)

...zur Frage

Bei welchem Notendurchschnitt kann man von der Realschule auf das Gymnasium wechseln?

Fage steht dort oben . :)

...zur Frage

Ist eine Notendurchschnitt von 2,9 für ein Gymnasium okay?

Hallo, ich habe in der 7. Klasse auf dem Gymnasium ein 2,9 Schnitt. Denkt ihr das dass noch okay ist oder sollte ich lieber auf die Realschule wechseln? Auch aus der Sicht von dem Realschuldirektor.

...zur Frage

Von Realschule nach Gymnasium wechseln! Notendurchschnitt? :)

ich bin in einer Realschule und muss jetzt leider die 7. klasse wiederhohlen, aber das ist das erste mal. ich möchte mich jetzt gaanz viel anstrengen und die nächstes jahr in der achten klasse sehr gute noten schreiben um aufs gymnasium zu kommen. Ich habe eingesehen, dass ich sehr viel falsch gemacht habe und ich werde mich jetzt sehr viel bemühen und sogar mathenachhilfen nehmen, weil das mein schwerstes Fach war. Welchen Notendurchschnitt braucht man, um von realschule nach gymi zu wechseln??

...zur Frage

Hilfee! 5- in Mathe was tun? :(

Ich habe ein großes Problem. Ich besuche zurzeit die Oberstufe eines Gymnasiums, um mein Abitur zu machen. Nun bin ich im zweiten Halbjahr der Q1. Mein Schnitt betrug letztes Halbjahr 2,2. Dieses Halbjahr werden es 2,4 oder 2,5 sein, weil ich Depressionen habe. Wie auch immer. Wir haben unsere Matheklausuren vom ersten Quartal wiederbekommen und was habe ich... eine glatte 6. Ich könnte heulen. Mündlich bekomme ich eine 5-, obwohl ich mich ab und zu beteilige und meistens meine Hausaufgaben mache. Unentschuldigte Fehlstunden habe ich keine. Ich finde das die 5- nicht gerechtfertigt ist, weil ich mich doch im Unterricht einbringe, aber der Lehrer lässt nicht mit sich reden. Er hasst mich und hat es mir sogar gesagt. Ich weiß nicht was ich tun soll. Wenn er mir die 6 gibt bleibe ich sitzen, obwohl ich in den anderen Fächern 1-3 stehe. In den sprachlichen Fächern und in Pädagogik stehe ich 1 bis 1-... Nur Mathe ist meine Schwäche. Sogar in Biologie kriege ich eine 2-. Ich bin echt verzweifelt. Letztes Jahr hatte ich eine 5+. Davor das Jahr hatte ich eine 4, aber da hatte ich auch bei einem Lehrer, der meine Mühe gesehen hat und mir trotz 5er in den Klausuren, eine 4 gegeben hat. Mein Mathelehrer, den ich jetzt habe , zeigt kein Verständnis und hat mir sogar Punkte in der Klausur abgezogen, weil ich Zwischenschritte benutzt habe. Aber wenn ich mit ihm redem will, schnauzt er mich an. Ich möchte meine Oberstufenkoordinatorin fragen, ob ich den Mathekurs ab der Q2 wechseln kann. In 3 Wochen schreibe ich noch eine Matheklausur. Die letzte in diesem Jahr. Wenn ich nicht mindestens eine 3 schreibe, gibt's die 5- oder 6 auf dem Zeugnis. Der Lehrer bewerter die schriftliche Leistung mehr als die mündliche, obwohl dies nicht erlaubt ist. Das würde einfach nicht schön aussehen, wenn ich eine 5- auf dem Zeugnis hätte, falls er mir diese noch gibt. Mathe versaut mein Zeugnis. Ohne Mathe hätte ich womöglich einen Schnitt von 1,7 - 2,0. Das macht mich depressiv. Nachhilfe kann ich mir nicht leisten, weil meine Eltern einfache Berufe haben und wenig verdienen. In meinem Mathekurs habe ich keine Freunde. Meine ganzen Freunde sind in den anderen Mathekursen und bearbeiten die Themen in anderer Reihenfolge. Außerdem sind sie auch keine Mathegenies, aber haben einen guten Lehrer, der ihnen trotz 5er Klausuren eine 4 auf dem Zeugnis gibt.... Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Von Realschule auf Gymnasium in der 9. Klasse wechseln? (Niedersachsen)

Hey Leute! Ich besuche momentan die 8.Klasse einer Realschule in Niedersachsen. Ich möchte nach der 9. Klasse auf ein Gymnasium wechseln, weil man dann Französisch abwählen kann und mit Spanisch beginnen kann. Das trifft sich sehr gut, weil ich Portugiesisch kann. Nun wollte ich fragen was für einen Notendurchschnitt man braucht, und wie das dann abläuft. Ich bedanke mich im voraus!

Peter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?