hi ich wollt wissen was man braucht um pilot zu werden(Passagiere von zb deutschland nach frankreich fliegen) und wie viel verdient man im durchschnitt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was man braucht um Pilot zu werden? Na was wohl? Eine Pilotenausbildung. Wenn Du dann Pilot bist und auch noch Geld damit verdienen willst, dann brauchst Du einen Arbeitsvertrag mit einem Flugunternehmer. Eigentlich hättest Du auf diese Antwort auch selbst kommen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Piloten, die Passagiere nur von Deutschland nach Frankreich fliegen. Ich meine, natürlich kannst du Wünsche anmelden, was die Strecken angeht - aber du wirst deine Passagiere ebenso oft auch einmal in Länder fliegen, in denen du nicht sein möchtest. 

Du müsstest eine Pilotenausbildung machen. Natürlich vorher einen guten Abschluss (Abitur) machen, und einen Aufnahmetest gibt es auch, und eine gesundheitliche Untersuchung. Es gibt Vorgaben zur Mindest- und Höchstgröße. Ich glaube 1,60 m bis 1,95 m waren das. Sehen musst du auch gut - keine Farbenblindheit, keine Doppelbilder, Sehschwäche maximal bis 3 Dioptrien. 

Die Ausbildung musst du meistens selber zahlen. Sie kostet um die EUR 70.000. Das heißt du hast dann erst einmal einen Kredit an der Backe, den du über mehrere Jahre abzahlen musst.

Wie viel man verdient, hängt auch davon ab, für welche Fluglinie man arbeitet. Ryanair zahlt weniger als Lufthansa. Zahlen müsstest du googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
24.03.2016, 19:30

Man muss unterscheiden zwischen den Anforderungen der EU und denen eines Arbeitgebers. 

Abitur ist keine Pflicht, es wird weder bei allen Airlines noch vom Gesetzgeber verlangt. Die Körpergröße ist auch unternehmensabhängig (AB z. B. "Gibt es eine vorgeschriebene Mindest- oder Maximalgröße? Nein, es gibt keine Größenvorgaben"); auch hier nennt die EU/EASA keine konkreten Zahlen. 

Und für die Berufsfliegerei gilt laut EASA ein Visus von +5,0/-6,0 Dioptrien für ein Klasse-1-Medical. 

OK, da wird es schwierig, weil die Airlines geringere Toleranzen festlegen können; aber dann sollte man auch auf die Unterschiede zwischen Gesetz und Firma hinweisen. 

0
Kommentar von Pilotflying
25.03.2016, 13:39

Leider stimmt nur die Hälfte, von dem was Du hier mitteilst. 

Wenn Deine Sehstärke gesetzliche Vorgabe wäre, würde ich schon lange nicht mehr im Cockpit sitzen. Auch ist eine bestimmte Körpergröße nicht vorgeschrieben. 

Die Vorgaben, die eine Airline macht, ist nicht gleich zu stellen mit einer gesetzlichen Vorschrift. Genau darum sitzen auch Menschen mit 1,60 m und 4 Dioptrien  im Cockpit.

1

Die Frage wird doch immer und immer wieder hier bei GF gestellt. Was hindert Dich daran, mal die Suchfunktion zu bemühen? 

Schaffst Du noch nicht einmal das, wird es nichts mit dem Job. 

Und den Verdienst nennt die Airline entweder schon auf der Bewerberseite oder aber spätestens vor der Vertragsunterzeichnung. 

Da hier niemand die Verdienste aller Gesellschaften kennt und wir nicht wissen, wo Du mal unterkommst (bei einer der Major-Airlines oder bei einem Air-Charter-Unternehmen), falls Du die Auswahl überstehst, ist jede Nennung eines Betrags in Form von konkreten Euro sinnlos. 

Noch einmal zum Mitschreiben - und merken: 

Du musst drei Vorgaben erfüllen: 

1) Die gesetzlichen, z. B. die der EU über die Ausbildung des fliegenden Personals und veröffentlicht von der EASA in der EU-Verordnung 1178/2011 sowie zusätzlich die der nationalen Luftfahrtbehörden. 

2) Die flugmedizinischen 

3) Die des Arbeitgebers - und die können sich durchaus, je nach Gesellschaft, voneinander unterscheiden. 

So einfach ist das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man prauht aine kute reschtschraipunk, nein war nur Spaß :). Du brauchst gute Kentnisse in Mathe, Physik, Englisch und Erdkunde. Der Verdienst variiert je nach Airline. Ein FO bei Ryanair verdient nur etwa 25.000 Euro im Jahr, ein LH Pilot verdient 50.000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?