Hi, ich überlege mir das Sigma 17-50 mm 2.8 zu kaufen. Habt ihr mit dem objektiv Erfahrungen gemacht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin,

ja, Erfahrungen gibt's, da vor ein paaren selbst gekauft und regelmäßig im Einsatz.

Aber, wie gut / schlecht das Objektiv ist, hängt vom Sensor ab.

Allgemein positiv: preiswert, solide Verarbeitung für den Preis, Lieferumfang (Streulichtblende, Schutztasche), 3 Jahre Garantie (bei Registrierung), keine (kaum) CA's

Allgemein negativ: kein "echter" HSM (kein FTM, Fokusring dreht mit, umschalten A/M notwendig), sehr geringer Weg zum manuellen Fokussieren, starke Verzeichung bei 17mm (nach Objektivkorrektur dann eher wie ein 18 /19mm Objektiv), kein Spritzwasser-/ Staubschutz

Allgemein neutral: AF Geschwindigkeit ist okay, aber nicht schnell, Bildstabilisator ist abhängig von Brennweite (17mm ca. 1 LW, 50mm ca. 3,5 LW), Größe und Gewicht angemessen für die Lichtstärke, Bokeh für ein Zoomobjektiv ganz okay

Abhängig von Kamera: die Auflösung bei f2,8 ist im Zentrum deutlich besser als am Rand, besonders im Weitwinkel, abblenden kompensiert die Randschwäche, wie weit ist allerdings vom Sensor abhängig. Verwende selber das Objektiv mit einem 12 MPx Sensor und habe dann bei f4,0 noch geringe, bei f5,6 keine sichtbaren Schwächen mehr an den Rändern. Am 24 MPx Sensor sieht es leider etwas anders aus, bis f8,0 noch sichtbar und erst ab f11,0 durchgängig scharf.

Anderseits kann man diesen Nachteil, abhängig vom Motiv, auch zum besseren Freistellen nutzen, zumal die Bildmitte, auch bei f2,8, gut bis sehr gut auflöst.

Insgesamt ein zuverlässiger, empfehlenswerter Begleiter.

Allerdings hört man häufig von schlecht justierten Exemplaren (was ich persönlich nicht bestätigen kann), am besten direkt mit eigener Kamera beim Händler testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?