Hi, ich bin 16 und suche was wo ich drauf stolz sein kann. Ein Kumpl hat mir die Jugendfeuerwehr empfholen, was erwartet mich da?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich, fast 17, war fast 7 Jahre bei der Jugendfeuerwehr (kürzlich aus zeitlichen Gründen ausgestiegen). Es waren 7 tolle Jahre. Alle (bis auf ein paar schwarze Schafe, die es immer gibt, dies waren aber "Kinder", keine Ausbilder) waren sehr nett und man hat sich immer gegenseitig geholfen. In der JF lernt man die Regeln, die es in der Feuerwehr gibt und wie man sich in einem Einsatz verhalten muss. Dies geschieht nicht nur in der Theorie sondern auch in der Praxis (z.B. mit Feuerwehrauto auf ein Feld fahren und Löschangriff aufbauen). Besonders im Winter aber, so war es jedenfalls bei mir, gab es sehr viel Feuerwehrtheorie, da man draußen nicht viel machen konnte. Aber es war immer mit sehr viel Spaß verbunden und auch sehr interessant.

Also wenn dich Feuerwehr interessiert, geh einfach hin, guck dir das an und entscheide dann, ob du da bleiben willst, denn "Ein- und Austritt sind freiwillig, alles, was dazwischen liegt, ist Pflicht".

Zum Thema "Stolz": Die Jugendfeuerwehr ist ein Hobby und IMO kann man auf kein Hobby "richtig stolz" sein, oder ist jeder stolz, Fußball/Volleyball/Tischtennis/... zu spielen? 

Du kannst in der Jugendfeuerwehr aber Abzeichen (Jugendflamme) bekommen oder Prüfungen (Leistungsspange, Erste Hilfe) bestehen, worauf du stolz sein kannst, ist aber schwer, damit anzugeben :P

So, hab schon versucht, mich kurz zu halten, wollte dir aber einen größtmöglichen Einblich in die JF geben und wie du siehst, schreibe ich hier nur tolle Sachen darüber :)

Sollte dir der Text nicht reichen, beantworte ich dir natürlich auch gerne andere Fragen bzw. erkläre alles etwas genauer.

MaxLangbein 31.08.2015, 18:38

Ok, danke für den supereinblick aber was ist mit den Einsätzen und bei uns sind vllt höchstens 2-3 Leute in der JW dazu kommt noch das das eine FFW in Bayern is, ändert sich da was für mich ?

0
Copyyy 31.08.2015, 18:51
@MaxLangbein

Denn sei der 4. und hol noch ein paar andere dazu :P Als ich in die JF ging, waren wir vllt. 6 Leute, als ich ging waren wir um die 25. Es macht aber mit wenigen und mit vielen Spaß.

Zu Einsätzen dürft ihr gründsätzlich nicht mit bzw. wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid und irgendwo hin müsst und die Dienststelle zu weit weg ist, müsstet ihr im Wagen sitzen bleiben.
Doch zumindest hier war es so, dass es alle 2-3 Jahre eine Großübung mit mehreren Jugendfeuerwehren gab, wohin auch mit Blaulicht, Martinshorn usw. gefahren wurde (ohne Feuer, aber Straße absperren oder Schulgebäude nass machen war auch witzig) und Google sagt, sowas gibt es auch in Bayern (http://goo.gl/XwvVTP) :P 

1

Bei der Jugendfeuerwehr wird man mit Spiel und Spaß an das Thema Feuerwehr rangeführt. Dabei lernt man die ganzen Techniken, Geräte und Vorgehensweise kennen und übt diese. Dabei kommt das Thema Kameradschaft nicht zu kurz und Teamgeist wird groß geschrieben! Darauf kann man Stolz sein, etwas zu machen um später anderen Menschen zu helfen und gmeinsam etwas im Team zu schaffen!!!

Zu den Einsätzen darf man ab 16 mit das ist aber vin Feuerwehr zu Feuerwehr unterschiedlich aber da du ja erst mit 16 beitrittst denke ich kannst du erst mit 18 mit du musst ja auch etwas wissen.

MaxLangbein 27.10.2015, 21:31

Meine Meinung ist zu dem Thema das man die neue Generation unterschätzt und das ein fataler Fehler ist !

0

kameradschaft die seines kleichen sucht?

MaxLangbein 31.08.2015, 18:32

Versteh ich nich ganz, was meinst du genau ?

0

Was möchtest Du wissen?