Hi ich bin 13 jahre alt und meine Mutter gibt mir mein Kindergeld nicht ist es normal oder habe ich eigentlich ne rechte dafür?

22 Antworten

Es ist nicht deine,auch wenn es Kindergeld heißt,deshalb hast du als minderjähriges Kind auch keinen eigenen Anspruch darauf !

Was meinst du denn,was mit dem Kindergeld für dich alles bezahlt werden kann,da müssen deine Eltern jeden Monat noch ordentlich etwas dazu legen,da bleibt nichts mehr von übrig.

Einen Anspruch könntest du z.B. nur geltend machen,wenn du volljährig wärst und in einer eigenen Wohnung / Unterkunft leben würdest,Anspruch auf Unterhalt hättest,aber keinen bekommst,dann stünde dir zumindest das Kindergeld zu.

Das könntest du dann im Notfall per Antrag auf Abzweigung auch von der Familienkasse ( Kindergeld ) direkt auf dein Konto bekommen,wenn es dir die Eltern nicht freiwillig überweisen,auszahlen oder eine Veränderungsmitteilung an die Familienkasse schicken würden,da stünde dann deine Kontoverbindung und du würdest es auch von der Familienkasse direkt bekommen.

Hallo.   

Das Kindergeld ist als Unterstützung für die Eltern gedacht und nur in besonderen Fällen kann durch ein Antrag, das anteilige Kindergeld an die Kinder ausgezahlt werden, ich zeige dir mal im Link einen Beitrag, der dieses sehr gut und einfach erklärt und aufzeigt, welche Rechte und Möglichkeiten du in speziellen Fällen hast...: http://www.kindersache.de/bereiche/deine-rechte/fragen-rechte-konkret/artikel/hat-man-ein-recht-auf-sein-kindergeld   

Liebe Grüße, FlyingDog 

Nein Kindergeld ist dafür gedacht die Kosten zu reduzieren, die Du Deinen Eltern verursachst.

Es ist definitiv kein Taschengeld, das für Dich gedacht ist.

Kindergeld der letzten 5 Jahren zurückzahlen obwohl FamKa schuld ist?

Liebe Leute. Meine Tochter (24) ist leider immer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und deswegen erhalte ich noch immer bzw bis jetzt vor kurzem, Kindergeld für sie. Gestern erhielt ich dann den Schockbrief der FamKa, in dem drin steht, dass ich Kindergeld in Höhe von über 10 000 Euro nach zahlen muss, da man bei einer Durchsicht der Aktenlage festgestellt hat, dass die letzte Bewerbungsabsage von April 2011 ist und ich anscheinend zu Unrecht Kindergeld erhalten habe, und das soll ich nun zurück zahlen. Seitdem meine Tochter 18 Jahre alt ist, haben wir Jährlich ein Schreiben von der Famka bekommen und in diesem Schreiben mussten wir immer Bewerbungsabsagen von Firmen beifügen, um zu beweisen, dass sich meine Tochter um einen Ausbildungsplatz bemüht, damit wir weiterhin Anspruch auf Kindergeld haben. Dies haben wir natürlich Jahr für Jahr gemacht und wurde von der Famka auch immer akzeptiert und jetzt aus dem Nichts meint man, dass diese Unterlagen nicht auffindbar wären. Ich habe noch nicht mal die jährlich Schreiben, da ich diese immer ausgefüllt habe und mit den Bewerbungsabsagen zurück geschickt habe. Ich stehe ohne Nichts da, Bewerbungsabsagen besitzen wir für 2016 und 2015 aber für die Jahre 2011 bis 2014 haben wir keine mehr,da das einfach zu lange her ist und meiner Meinung nach kein Mensch derart unwichtige Dokumente wie Absagen von Firmen vorüber 3 Jahren aufheben tut( glaube ich zumindest). Ich habe das unwohle Gefühl, dass die Famka ein administratorisches Chaotenhaus ist, unsere Unterlagen versemmelt wurden und wir nun in der Beweislast sind, Dokumente zu besorgen, die doch eigentlich von der Famka Jährlich überprüft werden müssen, herbei zu schaffen, die meiner Meinung nach zu sehr in der Vergangenheit liegen. Was kann ich nur tun? Irgendwo muss doch die Famka Verantwortung übernehmen, das ist doch kein Zustand, dass man 5 Jahre lang nicht gemerkt haben soll, dass zu unrecht Kindergeld überwiesen worden ist. Wir sind doch nicht deren Archiv und haben uns in keinster Weise was zu Schulden kommen lassen. Bitte um Hilfe denn ich zittere am ganzen Körper!

...zur Frage

Meine Mutter ist dünner als ich!

Hi. wenn ich mich mit meiner Mutter vergleiche, zweifel ich an meiner Figur. Ich bin 13 Jahre alt, 1,70m gross und wiege 58 kg. Dabei ist meine Mutter 1,65 gross, 33 Jahre alt und wiegt nur 50. Ist das normal?

...zur Frage

Steht mir das Kindergeld noch zu, wenn ich volljährig bin aber noch normal zur Schule gehe?

Hey liebe Community,
Ich werde in 13 Tagen 18 Jahre alt, gehe aber noch zu Schule, da ich die 10. Klasse wiederhole... Kann mir das Kindergeld trotzdem gestrichen werden oder steht mir dieses noch zu, da ich ja noch keine Ausbildung angefangen habe...
Ich weiß über dieses Thema nicht wirklich viel und ich hoffe, dass mich hier jemand etwas aufklären kann!
Danke im Vorraus!

...zur Frage

Kann ich Kindergeld für mich selbst beantragen?

Ich bin 20 jahre alt und bisher hat meine Mutter für mich Kindergeld bekommen. Jetzt bin ich zu Hause ausgezogen und nun wurde meiner Mutter das Kindergeld nicht weiter bewilligt. Ablehnungsgrund war der $64 EStG. Mein Vater zahlt mir jeden Monat regelmäßig Unterhalt und meine Mutter nicht. Kann ich nun für mich selbst Kindergeld beantragen oder muß dies zwingend mein Vater jetzt beantragen? Ich muß dazu sagen, dass meine Eltern geschieden sind. Beide wären aber einverstanden den Kindergeldanspruch an mich abzutreten.

...zur Frage

Bekomm ich dann noch Kindergeld?

Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und habe eine Stelle als Callcenter Agent bekommen. ich arbeite 30 stunden die Woche. Bekomm ich dann eigentlich dann noch Kindergeld?

...zur Frage

Einzug in WG und Kindergeld?

Hi, Ich bin 20 Jahre alt und möchte mit einem Freund eine WG gründen und wollte fragen , ob ich zu meiner ausbildungsvergütung von Ca. 760€ netto noch das Kindergeld bekomme , das zur Zeit noch meine Mutter bekommt bei der ich wohne. :)

vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?