hi guten arbend eine Freundin aus England kommt bald zu mir und da sie kein deutsch kann will ich mit Google übersetzer schreiben ist er gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

leichte Sätze wird ER schon schaffen, meist kommt aber nur Unsinn raus.

earnest 12.12.2015, 20:34

Das war jetzt ein leichter Satz. Schau mal, was der Google-Übelsetzer draus macht: "little sentences he'll provide, but usually comes out nonsense." 

;-)

3

Also für einzelne wörter bzw kurze sätze passt das schon, jedoch bei längeren sätzen oder manchmal auch sonst kommt da ziemlicher Mist raus. Gut ist immer wenn man das nochmal umgedreht eingibt wenn du verstehst was ich meine;)

earnest 12.12.2015, 20:30

Auch Quark, der von links nach rechts gedreht wird, bleibt Quark.

2

Hallo,

der beste Übersetzer ist immer noch der aus Fleisch und Blut - also der Mensch - denn der Babelfisch (engl. Babel Fish), das fiktive Lebewesen aus dem Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams, das man sich ins Ohr einführt und dem Träger ein Verständnis aller gesprochenen Sprachen ermöglicht, ist noch nicht entdeckt und/oder erfunden.

Und der populäre Internet-Übersetzungsdienst Babel Fish, der nach diesem Vorbild benannt wurde, reicht - wie andere online Übersetzer – bei weitem nicht an sein Vorbild heran.

Es gibt keine guten online Text- bzw. Satz-Übersetzer, Text- bzw. Satz-Übersetzer-Apps, Text- bzw. Satz-Übersetzer-Programme usw., weil:

- Sprache lebendig ist und sich ändert

- die meisten Wörter mehr als eine Bedeutung haben

- Wörter je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

- maschinelle Übersetzer i.d.R. die am häufigsten vorkommende Übersetzung eines Wortes verwenden

- maschinelle Übersetzer nicht zwischen den Zeilen lesen können

- maschinelle Übersetzer weder die Grammatik

- noch die unterschiedliche Satzstellung im Deutschen und in der Fremdsprache berücksichtigen.

Deshalb können maschinelle Übersetzungen höchstens als Gerüst für eine Übersetzung dienen und müssen immer sorgfältig nachgebessert werden.

Meist geht es schneller, Übersetzungen gleich mit Hilfe eines guten Wörterbuches (Langenscheidt, Pons, Collins, etc.) oder mit online-Wörterbüchern (pons.com, dict.cc, leo.org, etc.) selbst zu machen. Das setzt aber natürlich ein gewisses Maß an Grundkenntnissen in der jeweiligen Sprache voraus.

:-) AstridDerPu

Naja, ich würde dir eher zu einem Wörterbuch raten, weil bei Google Übersetzer (wie bei vielen anderen Übersetzern im Internet) ziemlicher Mist rauskommt. Vor allem lange Sätze sind unverständlich, da die Stellung der Wörter im Satz nicht angepasst wird.

Eine Übersetzung seitens der "Maschine" kann als Basis herhalten, fabriziert aber so viele Fehler wie ein Grundschüler im zweiten Jahr, muss also noch zumindest händisch ausgebessert werden. Der Klassiker ist die wirre Satzstellung. 

TurunAmbartanen 12.12.2015, 21:25

Fehler wie ein Grundschüler im zweiten Jahr

ja, da hat man nämlich noch kein englisch - und der übelsetzer ist sogar noch schlechter!!

0

Hallo, tandara2016.

Is very...shit.

Machs doch mit deinem gelernten English: da kitzelst du bei dir Wissensreserven hervor, von denen du bislang nichts wußtest, auch, wenn es nur abgehackt sein mag.

Auf die Art hatte ich mal echt lustige 10 Minuten mit einem Englishspeaker, der ebenso fasziniert wie ich beobachtete, dass ein Kater unter einer Tanne hockend auf 2 Ringeltauben lauerte.

Dann sprang er hoch und die Tauben hauten ab, während Tiger zu Boden stürzte, um äußerst frustriert fest zu stellen: Mist - ich wurde bei my Misery gesehen!

HI - hi, ich wusste bislang nicht, dass ich soviel English kann - es purzelte einfach aus mir raus, verstand der Mann mich und ich ihn auch und wir hatten Beide Spaß (mein Englisch bekam ich noch nicht mal in der Schule gelehrt sondern from MTV!), lG.

Da habe ich einen Vorschlag. Ihr benutzt beide den Google "Übersetzter", du für Deutsch zu Englisch und sie umgekehrt. Ihr werdet eine sehr lustige Zeit haben oder nie wieder ein Wort miteinander reden.

Wenn du aber Wert auf eine verständliche Kommunikation legst, solltest du den Google "Übersetzer" und ähnliche Übersetzungsdilettanten meiden.

Es gibt wohl KEINE schlechtere Idee, als einen Brief oder auch nur eine "message" mithilfe des Google-"Übersetzer"-Trottels zu schreiben. 

Google Übersetzer ist für sowas total ungeeignet

Warum schreibt ihr nicht einfach auf Englisch?
Hier lernt man das doch spätestens in der 5. Klasse, die Jüngeren sogar bereits in der Grundschule.

Aber klar, wenn du dich blamieren willst, dann benutz den Übelsetzer.

"Er" ist grottenschlecht. 

Aber es wird sicher recht lustig werden. 

Gruß, earnest

Laß das mal mit dem Google-Übelsetzer. Ist Mist.

In meiner Jugend hatten wir Besuch von einem ungarischen Bekannten. Wir konnten kein ungarisch und er kein deutsch. Wir haben uns trotzdem verstanden. Man muß nicht mit dem Wörterbuch durch die Gegend laufen. Will man sich verständigen geht es auch ohne. Mit Händen und Füßen. Da lernt man mehr wie mit Wörterbuch.

Was möchtest Du wissen?