Hi Friends, leben wir nicht theoretisch alle iwie in einer Sekte und warum wird über Sekten immer so negativ gesprochen, so als ob man ohne Regeln ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Regeln, die Du wahrscheinlich haben möchtest, sind die, dass Du anderen vorschreiben kannst, wie sie zu leben haben, ohne dass du auch nur irgendwelche Aktien darin hast.

Ja, wir leben in einem Land, in dem ein einzelner relativ wenig Macht hat. Dies gilt besonders in Dingen, die nicht ihn betreffen. Aber auch die Staatsapparate sind stark gehemmt in ihrer Macht durch eindeutig zugeordnete Aufgabenbereiche.

Die Dinge, die der Staat regelt, sind bewusst auf gesellschaftliche Notwendigkeiten fokussiert. Je intensiver du dich gesellschaftlich betätigst, desto eher wirst du auf Regeln stoßen, die dich und andere einschränken. Das ist aber auch logisch, denn sobald du mit anderen zu tun hast, gibt es keine Narrenfreiheit mehr.

Ich habe keine Ahnung, wie du die stetige Evaluation von gesellschaftlichen Notwendigkeiten mit den willkürlich festgelegten Regeln einer Sekte vergleichen kannst. Das zugrundeliegende Weltbild kann dabei nur verschroben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuisKlein
15.07.2017, 14:02

Das ist aber auch alles dehnbar was du zum Schluß schreibst, was man den einen unterstellt kann gerade das sein unter dem man selbst leidet. Zumal man an dem  System nicht erkennen will das die schwachen darin regelrecht noch schwächer gemacht werden.

0

Über Sekten wird dann negativ gesprochen,wenn diese Menschen bewusst manipulieren.

Und nein,ich finde nicht,dass wir in einer Sekte leben-wir leben in einer Gesellschaft,wo sich jeder einigermassen frei bewegen darf und seine Meinung äussern kann,solange er anderen damit nicht schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Zusammenhang an.

"Sekten" sind vom Wortsinn her ganz neutral Abspaltungen von einer Glaubenslehre.

Im Volksmund hat sich das Wort immer mehr in die Bedeutung "gefährliche Sekte" oder sogar "terroristische Sekte" entwickelt.

Deswegen vermeiden Religionswissenschaftler zunehmend das Wort nehmen lieber neutraler Begriffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lebe in keiner Sekte.

Könntest etwas näher erläutern, wie darauf kommst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuisKlein
15.07.2017, 13:56

Alle die angeblich in einer Sekte leben, empfinden das nicht so?

Ich denke schon das man sich mit Gleichdenkenden sich von anderen abgrenzt, dass ist schon meistens zwangsläufig bedingt, die Höchstform kommt in der Politik zu tage oder auch in Glaubensfragen

0

**alle sekten sind in ihren strukturen ähnlich aufgebaut, da sie es verstehen ungeheuer subtiel auf menschen mit schwacher persönlichkeit einzuwirken.**

.
solchen menschen wird dann suggeriert, sie seinen wer, sie seinen stark, sie hätten macht, etwas zu bewirken.

.

will ein opfer ausbrechen, wird es mit ganz fiesen methoden ENTICHT, also wieder zu einer schwachen persönlichkeit gemacht, um diese dann anschließend wieder im sinne der sekte aufzubauen, wenn der unglückliche sich wie dreck vorkommt.

.

alle sekten sind ein werkzeug des antichristen, des widerrechtlichen fürsten dieser welt.
-
.

2.Joh 7

Denn viele Verführer sind in die Welt ausgegangen, die nicht bekennen, daß Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Antichrist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?