Hi all, warum wirken 2 tilidin 50 retard tabletten besser als eine 100. bezüglich analgesie. Mein eindruck? Bitte Anwender oder pharmateschnische antworten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Letztendlich nimmt man die selbe Dosierung Tilidin ein.
Allerdings kann es sein, dass durch die Einnahme von 2 Tabletten in der selben Zeit mehr Wirkstoff freigesetzt wird, als nur bei einer Tablette aufgrund der höheren Angriffsfläche der Magensäure. Deswegen kann es sein, dass man eine schnellere Wirkung und evtl leicht stärkere Wirkung erhält mit 2 Tabletten, trotz selber Dosierung.

Auch sollte  man eine Retardtablette auch nicht teilen, da es so  auch zur schnelleren Aufnahme und Abbau des Wirkstoffs kommt und so die verzögerte Wirkung außerkraft gesetzt wird.

das mit der angriffsfläche habe ich mir auch so gedacht. Vielen dank. Plausiebel!

0
@chroniker82

mit dem teilen wre dann also so als würde man die tropfen einnehmen?

0

Jein. Es besteht weiterhin ein Unterschied, da Tropfen deutlich schneller aufgenommen werden. Aber es geht auf jedenfall schneller als die Einnahme der Tablette im Ganzen.
Dafür ist die Wirkung auch nicht so lang anhaltend.

1
@Fischi1310

Ich frage nur weil ich für schmerzspitzen im notfall gerne die trotfen dazu nehmen würde, die aber nicht gerne verschrieben werden. ich weiss die abhängikeitsgefahr steigt dadurch. hast du schon mal gemacht und wenn wie viel ganze 50er oder halbe? Danke

0

Ne, ich bin mir ziemlich sicher, dass das so nicht stimmt.

Die Tabletten sind retardiert. Daher wird der Wirkstoff aus beiden Tabletten gleich langsam freigesetzt und es macht keinen großen Unterschied.

Siehe hierzu beispielsweise die Fachinfo von Tilidin-ratiopharm® plus 50 - 200 mg / 4 - 16 mg Retardtabletten.

Da hat eine Bioverfügbarkeitsstudie von 2004 sogar das Gegenteil bewiesen: Sowohl die Cmax als auch AUC sind bei 50 mg 2-0-2 deutlich niedriger als bei 100 mg 1-0-1.

Es mag sein, dass sich das bei anderen Herstellern etwas unterscheidet, aber pauschal kann man hier bestimmt nicht behaupten, die Oberflächenvergrößerung habe damit etwas zu tun.

Das gilt natürlich nicht für unzulässigerweise geteilte Tabletten mit mechanischer Barriere.

1

Tun sie sicherlich nicht, jedenfalls nicht, wenn du sie zusammen nimmst.

Oder meinst du Tilidin ret. 50 mg 1-0-1 gegen 100 mg 1-0-0 ?

nein ich meine bsp. Ret.50 2-0-2. Hatte ich schon öfters machen müssen und immer den eindruck

0
@chroniker82

bist du anwender wenn ich fragen darf oder worauf beruht deine einschätzung.

0
@chroniker82

Dann macht das eigentlich keinen gravierenden Unterschied, weil die Retardierung auf beide Tabletten gleich wirkt.

Da es Tilidin ret. auch in höheren Dosierungen gibt, gehe ich davon aus, dass der Zeitverzögerungsmechanismus nicht gesättigt wird (die Barriere muss zweimal beseitigt werden vom Körper). Das könnte den Wirkungseintritt dann theoretisch verzögern. Ich weiß aber nicht, ob bei irgendeinem Präparat sowas überhaupt jemals beobachtet wurde. Halte ich für unwahrscheinlich.

1

Retard wirken später und dafür länger unretadierte setzen ihre Wirkung sofort frei leider geben die Hausärzte lieber Retard Tabletten raus.

danke, ich finde es schon gut erst die retartierten zu geben die abhängigkeitsentwicklung soll bei den trofen schon hoch sein. Merkt man so schon das absetzen. Da die schmerzen aber so stark und unberechenbar geworden sind fragte ich mich ob ich dann zu den retartierten auch eine halbe zerbröselte dazu nehmen soll. Wird im internet so beschrieben aber leider nur von suchtis. Tropfen bekomme ich keine. Hast du erfahrung damit. Will mich nicht überdosieren.

0

Arzt will kein Tilidin mehr verschreiben, was nun?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Mein Arzt will mir meine Schmerzmittel nicht mehr verschreiben.

Ich habe vor ca. 2 Jahren von meinem Arzt eine Tilidin-Packung (50/4mg) Retard (20 Tabletten) verschrieben bekommen. Ich habe eine Verkrümmung der HWS und habe ca. 1 x in der Woche solche Schmerzen, dass ich nicht mal mehr arbeiten kann (Büro). Hab ungefähr dann 1 x die Woche eine 50 mg Tablette genommen. Also nicht oft. Mein Arzt hat es mir damals verschrieben, weil er nicht wollte, dass ich so viel Ibuprofen nehme. Das Tilidin hat immer gut gewirkt. Wenn ich einmal die Woche so starke Schmerzen hatte. Öfter hab ich es nie genommen. Hab mir dann ca. alle 3 Monate so eine Packung mit 20 Tabletten verschreiben lassen – Arzt hat es ohne zu murren immer aufgeschrieben. Heute morgen waren die Schmerzen wieder extrem und ich hatte keine Tabletten mehr. Hab beim Arzt angerufen, weil ich mein Rezept abholen wollte (wie immer). Aber nun hieß es, ich wäre suchtgefährdet – Tilidin ist ein extrem starkes Schmerzmittel und ich solle doch mal ein Termin beim Ordophäde machen. Habe extra betont, dass ich das nur einmal die Woche nehme wenn es garnicht mehr geht – keine Chance. Hab dann gesagt, dass ich wieder Ibuprofen nehmen muss heute, dann meinte die Arzthelferin dass es besser wäre. Ich versteh das einfach nicht. Soll ich zu einem anderen Arzt gehen? Ich bin doch nicht suchtgefährdet, wenn ich alle 7 Tage 50mg Tilidin nehme!!

...zur Frage

Tilidin 50 kann doch nicht schneller wirken wie die 100er mit naloxan oder?

...zur Frage

darf man tilidin und voltaren zusammen nehmen und wie lange?

nach 2 operationen im Januar (titanwirbel und Versteifung) bekomme ich tilidin und voltaren regelmäßig 2x am Tag verschrieben. Hörte von der gefährlichkeit und hätte gerne gewußt, ob ich diese medikamente zusammen nehmen darf. habe weiterhin schmerzen und halte es ohn e diese tabletten nicht aus.

...zur Frage

ICh nehme tilidin 100 retard, und das seit 2 Tagen. Wenn ich jetzt Alkohol trinke,was passier... Trinke regelmäßig...?

...zur Frage

Venlafaxin Tilidin Wechselwirkung?

Finde dazu nichts. Kann man es bedenkenlos einnehmen?

...zur Frage

Warum wirkt Tilidin nicht?

Hallo. Eigentlich nehme ich immer Tramadol wegen meinen chronischen Rückenschmerzen. Da ich aber leider nicht zu hause bin, sondern bei meinem Vater, gab der mir gerade eine von seinen. Tilidin 150mg retard. hab sie in der Hälfte durchgebrochen, also die Retardierung aufgehoben und auch nur ne Halbe genommen. Aber ne Wirkung tritt nicht ein. Warum ist das so? Habe Tilidin vorher noch nie konsumiert. Sollte sie nicht eigentlich wirken?! Liebe Grüße. ☺

PS: Hatte das gleiche am Anfang mit Tramadol auch. Da haben beim ersten Mal nehmen erst 200-250mg als Einzeldosis gewirkt. Jetzt brauch ich zb nur noch 50mg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?