Wie soll ich meine Tochter in Deutschland selbstbewusst aufwachsen lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich lebe seit gut 25 Jahren östlich von Helmstedt und werde immer noch auf Grund meines Dialektes häufig mit dem (zutreffenden) Vorhalt konfrontiert: "Na Sie kommen ja wohl aus dem Westen". Ich gehe auf diese Thematik dann nicht weiter ein, sondern konzentriere mich auf die aktuelle Sache.

Das solltet Ihr auch tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat deine Tochter denn Probleme mit Anerkennung ihrer Person?

Die Menschen musst du nehmen, wie sie sind. Dir und deiner Tochter werden jeden Tag geistig reife und geistig unreife Menschen über den Weg laufen. Und Letztere kannst du nicht in die richtige Richtung drehen, weil sie steif im Gehirn sind.

Konzentriere dich also mehr auf die, die wissen, dass ein Mensch nicht nach seiner Hautfarbe, Religion oder Aussehen an Wert gewinnt, sondern einzig durch seinen Charakter und sein Verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum empfindest du Migration oder einen solchen Hintergrund denn als Verletzung?

Meine Mutter kommt aus dem europäischen Ausland und man sieht mir das nicht an, bin auch hier geboren und aufgewachsen... Aber ich empfinde solche Fragen nicht als verletzend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binoy
16.12.2015, 12:21

verletzen. daher. weil gerade in einem beruf  wo ich mit menschen zu run habe wird katigotiziert . die kundschaft wollen fast immer wissen wo haben sie den gelern  . viele haben das gefühl jemand aus dem ausland kann nur dort es gelernt haben   und sie geben mir das gefühl na dan kannst du ja nie gut sein wie es in deutschland ist . obwohl ich mein beruf hier gelernt habe . und selber aber weiss das mansche berufe doch in inderen ländern besser ausgebild wird als hier

verstehs du? es verletzt mich das hier so ein unterschied gemacht wird

0
Kommentar von Seanna
16.12.2015, 12:23

Das verstehe ich wohl. Aber die Frage an sich nach dem Hintergrund ist ja nicht unbedingt verletzend. Frag doch höflich nach, weshalb diese Frage gestellt wird. Vielleicht hat es ja andere Hintergründe als du denkst.

0

Hey,

Wenn du dich als deutsche fühlst. Und gerne hier lebst. Dann bist du deutsche. Und dann bist du eben deutsche mit migrationshintergrund :). Wen sollte das stören? Für asiatische Wurzeln brauch man sich doch Nicht zu schämen. Sei doch stolz darauf das du aus einem anderen Land kommst aber Deutschland deine wunschheimat geworden ist und du hier gerne lebst.
Was die anderen sagen ist egal. Sobald man den Pass hat entscheidet man selber ob man deutscher ist oder nicht. Wichtig ist was man sich selbst sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstwert hat ja nichts mit der Staatsangehörigkeit zu tun.

Natürlich bist du Deutscher und deine Tochter ist auch Deutsche. Aber natürlich werdet ihr nie eure asiatischen Einflüsse verbergen können. Die wird man auch ja schon am Gesicht ansehen können.

Fragen nach deiner Herkunft sollte du auch nicht als verletzend betrachten. Das ist einfach nur Neugier, im besten Fall Interesse. Dass dir das öfters passiert, als einem weißhäutigen ist klar, aber das passiert auch, wenn man nur in ein anderes Bundesland mit Dialekt zieht. Sofort kommen Fragen.

Klar, es gibt aus Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz.

Ich glaube aber, für deine Tochter wird sich die Frage später kaum stellen. Dafür sind asiatische oder afrikanische oder lateinamerikanische Gesichter in Deutschland inzwischen viel zu alltäglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binoy
16.12.2015, 12:15

da hast du wohl recht.  der vielfalt ist grösser.   ich bin in den 80 er gross geworden. das war anders 

0

Das liegt ganz alleine an deiner eigenen Einstellung. Was bitte verletzt dich wenn dich einer nach deiner Herkunft fragt? Schämst du dich vielleicht für dein Land????, das ist genau der falsche Weg.

Es kommt nicht darauf an WOHER einer kommt, sondern WER kommt. Du wirst heute auch kaum mehr einen echten Deutschen finden, wo nicht die Ahnen auch schon Migranten waren, also beruhige dich wieder und übertrage deine Angst nicht auf deine Tochter, sie schläft ganz bestimmt so besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?