HHallo ich suche einen Laderegler für 3 nimh akkus ,die in reihe geschaltet sind also 3.6 volt .Die Akkus sollen über Solarpanele geladen werden .?

3 Antworten

Ganz so unkritisch ist das auch bei NiMH-Akkus nicht, denn ein

längeres Überladen verkraften sie nur, wenn sie mit 0,1C geladen werden,
was bei deinen Monozellen ca 0,5A wären. Falls dein Solarmodul etwas
größer ausfällt und die Leerlaufspannung noch unter 10V liegt, könnte
dieser Strom durch die gute Leistungsanpassung aber weit darüber liegen,
was dann als Schnelladung anzusehen ist.

Auszug aus Wiki:
Schnellladegerät: Der Begriff ist nicht
genau definiert. Er bezeichnet Ladegeräte, die deutlich schneller als
"Standardlader", also mit höheren Strömen laden. Meist sind Ladegeräte
mit Ladeströmen
>0,1 C gemeint, also Ladegeräte, die den Akku in deutlich weniger als 10 Stunden aufladen.

Mit 1,4V/Zelle als Ladeschluß würden sie zwar nicht ganz vollgeladen,
aber dafür auch nicht überladen Ich habe aber schon einige abgerauchte
Z-Dioden gesehen, die dann zu klein bemessen waren. Schließlich müsste
die dann die überschüssige Leistung verbraten können, was bei einem
gängigen 12V-Solarmodul schon schwierig und uneffizient wäre.

Mein Vorschlag wäre, einen kleinen Stepdown-Converter zwischen Modul
und Akku, der auf die Ladeschlußspannung eingestellt werden kann.
Alternativ wäre auch ein üblicher 5V-DC-Wandler wie zB

und einer in Reihe geschalteten Diode möglich.

Google doch einfach mal nach step down modul !

Zuerst mal darfst nicht vergessen dass die 1,2V nur für halb voll gelten. Ladeschlussspannung ist bei 1,4V, also 4,2 Volt für alle 3 Zellen.

Balancer gibt es meines Wissens nicht da NiMh auf LEICHTE Überladung nicht so bös reagieren wie LiIo.

Du brauchst also nur 3 Zellen mit gleicher Kapazität in Serie und Ladeabschltung bei 4,2 V.  Dazu reicht eine 4,2V Zehnerdiode.

...!

0

Welche Leistung sollen die Panele haben?

0

Was für akuus sind das?

steht ganz deutlich NIMH AKKUS 3Mal 1,2 volt Mono zellen

0

Was möchtest Du wissen?