HHabe eine Lungenkrankheit kann ich Pilot werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

die Frage hier zu stellen, ist überflüssig, denn wie hilft Dir eine hier gemachte Aussage weiter? 

Wie immer in flugmedizinischen Fragen, wird so etwas bei der Erstuntersuchung durch eins der neun Aero Medical Center entschieden, die es in Deutschland gibt (ich gehe mal davon aus, dass Du Berufspilot werden willst und nicht nur hobbymäßig fliegen willst). Und zusätzlich gibt es bei bestimmten Fällen den Gutachterausschuss der nationalen Luftfahrtbehörde, bei uns also L 5, das Referat Flugmedizin des LBA. 

Die Sache ist nämlich mal wieder gar nicht so einfach, wie sich manche GF-Hobby-Fliegerärzte das vorstellen. 

Referenz ist die EU-Verordnung 1178/201 mit ihrem TEIL-MED und da heißt es unter 

"MED.B.015 - Lunge und Atemwege 

a)  Bewerber mit signifikanter Beeinträchtigung der Lungenfunktion sind als untauglich zu beurteilen. Es kann erwogen werden, sie als tauglich zu beurteilen, sobald die Lungenfunktion wiederhergestellt ist und als zufrieden stellend eingestuft wird. 

b)  Bei Bewerbern um ein Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1 (das ist das Medical für Berufspiloten) müssen bei der Erstuntersuchung und bei klinischer Indikation Lungenfunktionstest durchgeführt werden. 

... 

e)  Flugmedizinische Beurteilung: 

(1) Bewerber um ein Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1 müssen an die Genehmigungsbehörde verwiesen werden, ... " 

Dazwischen werden noch diverse Punkte für die Beurteilung aufgeführt, aber Du siehst, dass eine Antwort nach "Schema F" (JA oder NEIN) durch uns Hobby-Mediziner per Ferndiagnose nicht möglich ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt natürlich drauf an wie sich die Krankheit auswirkt. Am deiner Stelle würde ich mich mal bei den großen Airlines schlau machen ob die mit sowas Erfahrungen haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
30.01.2016, 06:37

Klar, die Dame von der Telefonzentrale nimmt dann eine Ferndiagnose vor. Ein Blick in die Vorschriften oder aber eine Untersuchung bei einem Fliegerarzt wäre aber vielleicht doch die bessere Alternative. 

3

Wenn die Krankheit dein Leben gefährden kann oder dich in Schock Zustand versetzen kann dann nein wenn nich dann ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
30.01.2016, 07:39

Woher weisst Du das? Bist Du Fliegerarzt und wenn ja, kannst Du das mittels Ferndiagnose beurteilen, ob er für das Medical I tauglich ist?

1
Kommentar von DieAntwort2100
31.01.2016, 04:30

Ich bin Fluglotsen Ausbilder

0

Was möchtest Du wissen?