Hey:'(ich habe ein grossen problem,bitte helft mir:'(?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo, 

das ist schon sehr kompliziert und schwer für dich. Aber gleich zu Beginn möchte ich dir sagen, dass ich schon glaube, dass deine Mum dich lieb hat. Nur scheint sie einfach an einem Punkt angelangt zu sein, an dem sie nicht weiter weiß.

Ein Kind ist gestorben, eines hat das Downsyndrom, eines ist in der Pubertät und eines präpubertär. Dann der Stress mit deinem Stiefvater und die vorweihnachtlichen Stresssituationen  ... Da kommt ganz schön was zusammen und gerade jetzt wird auch noch zusätzlich der Schmerz hinzu kommen, dass sie wieder ein Weihnachten ohne deinen Bruder Julian verbringen muss. Auch wenn schon vier Jahre vergangen sind, so gibt es Zeiten, an den sie ihn noch mehr vermissen wird als ohnedies sonst schon. 

Auch du hast es momentan nicht leicht, da auch die Pubertät manchmal ganz schön hart sein kann. 

Aber zieh dich nicht zurück. Im Gegenteil. Geh weiter auf sie zu. Du musst ihr nicht ständig sagen, dass du sie lieb hast. Sie sagt zwar, dass sie dir nicht glaubt, aber insgeheim freut sie sich darüber. 

Unterstütze sie, wenn es geht. Beschäftige dich mit deinem anderen Bruder, spiel Spiele mit ihm, bastelt etwa Schönes mit ihm  - so wird sie unterstützt, da gerade Kinder mit besonderen Bedürfnissen oft besonders viel Zuwendung brauchen. Nimm den Besen oder Staubsauger in die Hand, wenn du weißt, dass es noch gemacht werden muss. Nimm ein Bild von Julian und sag ihr, dass du ihn auch vermisst. Das sind Kleinigkeiten, die auch zeigen können, dass du sie lieb hast. Sie wird vielleicht nicht gleich überschwenglich reagieren, aber sie wird nachdenken. 

Und wenn mal die Fetzen fliegen sollten, dann bleib auch einfach mal ruhig, auch wenn es noch so schwer ist. Sag ihr, dass du es nicht schön findest, dass ihr so oft streitet und du mit ihr reden möchtest, wenn sie sich beruhigt hat. Wird nicht immer klappen, aber es kann gelingen, wenn du nur willst. 

Lass den Kopf nur nicht hängen. 

Schöne Feiertage wünsche ich dir. 

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze tut mir sehr leid für dich :( Das ganze ist für dich und deiner Familie bestimmt nicht einfach. Dein verstorbender Bruder, ihr Sohn.. das hinterlässt natürlich Spuren.! Sich in der Familie zu schlagen oder zu beschümpfen halt ich nichts von. Ich kenne es zusammen mit Mama zu wohnen. War für uns beide nicht toll da wir was Haushalt angeht verschieden sind. Das einzige was mir zu deiner Geschichte einfällt ist eine Familien Therapie.! Jemand der neutral ist und zwischen euch übersetzen kann. Es hilft die Sicht vom anderen von einer Aussenstehenden,neutralen Person nochmal gesagt zu bekommen. Deiner Mutter scheint es dann wohl nicht klar zu sein das dass Problem von beiden Seiten gelöst werden muss! Deshalb schlage ich dir, als eine die schon vieles durch gemacht hat vor, Hilfe zu suchen wie z.b bei einem Familien Therapeuten(in). Ansonsten wüsste ich jetzt nichts anderes. Lg Amanda86 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helferin000
23.12.2015, 03:27

waren bei einer therapie(ich &mama)mutti sagte aber:"ach die labern nur mist!!!" meiner mum &Stiefvater hatten vor eine familient.zu starten nur sagten sie zu mir:"neee weisste wie teuer das ist?!"

0

hey helferin000, ich würde dir den folgenden vorschlag machen: ich glaube, dass deine mum nicht über den tod deines bruders hinweggekommen ist. es ist für eine mutter und für einen vater ein extrem großer verlust ein kind zu verlieren - und für eine schwester ein großer verlust seinen bruder zu verlieren.

da ich annehme, dass eure beziehungsprobleme darin bestehen, dass eure emotionale bindung derzeit nicht die beste ist, weil deine mum vielleicht zuviel in dich hinein projiziert, würde ich das folgende probieren:

versuche gemeinsam mit deiner mutter eine tradition einzuführen, in der ihr regelmäßig julian gedenkt, so dass er weiter ein teil eures lebens ist. dieses gemeinsame gedenken und das zulassen von gefühlen von euch beiden, könnte dazu führen, dass eure bindung stärker steigt als jemals zuvor. so könnte die eine oder andere kritik, die sie dir gegenüber äußert, für dich unbedeutend werden, weil eure bindung ein viel stärkeres niveau erreichen könnte, als je zuvor.

besprich mit deiner mum - falls du das auch möchtest - wie ihr vielleicht einmal im monat julians tod oder leben begehen wollt. vielleicht hat julian etwas ganz besonderes ausgemacht, was sich anbieten würde, dem zu gedenken.

ich wünsche dir und deiner familie schöne weihnachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wärs so schlimm zu deinem vater zu ziehen? vlt entspannt sich das verhältniss zwischen deiner mutter und dir dann wieder... was auch wirken kann: nicht nur versuchen sondern wirklich jedem streit aus dem weg gehen... ich kenn eine (15) die tut im grunde was sie will und weil sie mal ihr schulzeug nicht vom sofa räumen wollte und sich trotzig geweigert hat ihren arm auszustrecken und das zeug wegzuräumen, gabs streit und ich saß da und wusst nicht was ich tun sollte bis dann ihr vater mich gebeten hat zu gehen... o.O sie merkt das garnicht wenn sie ihre eltern ungewollt aufregt und das ganze eskaliert öfter mal...
also: streit direkt aus dem weg gehen.. und wenn du dich in dein zimmer einsperren musst, alles ist besser als streiten... wenns kein streit mehr gibt, gibts schließlich kein grund mehr dich rauszuschmeißen
meinst du das wäre ne option?


PS: klar hat dich jemand lieb, laber kein sche*ß, du weißt es nur nicht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amanda86
23.12.2015, 03:40

Ich denke das ist nicht so die Lösung sich für Wochen im Zimmer zu verschanzen oder zu verstecken um dem Streit zu entkommen. Weglaufen ist da auf langfristiger Sicht keine richtige Lösung.!

0
Kommentar von Majumate
23.12.2015, 10:47

Hi, naja, ich glaube nicht, dass das so gut ist, da ihre Mutter sie dort ja raus geholt hat, da das Mädel von ihrem Vater geschlagenwurde bzw er sie auch in eine Kinderklinik eingewiesen hat. 

Lg 

0
Kommentar von DJFlashD
23.12.2015, 17:23

hm na gut dann... ja mehr als Konfliktvermeidung betreiben kann sie nicht machen..

0

Hallo du:)

erstmal ..lass den Kopf nicht hängen, das stimmt mit Sicherheit nicht. Ich bin mir ganz sicher, dass deine Mutter dich noch lieb hat, aber vielleicht fällt es ihr momentan schwer dir das zu zeigen bzw. sich auf dich zu konzentrieren, weil sie immer noch um deinen Bruder trauert - oder möglicherweise auch gar nicht richtig getrauert hat und das so verarbeiten konnte.. man kann sich glaube ich kaum vorstellen wie schwer es für eine Mutter sein muss ihr Kind zu verlieren, es ist wahrscheinlich als hätte man ein Teil ihrer selbst weggenommen.. Muttrliebe ist eigentlich die loyalste, stärkste Liebe, die es überhaupt zwischen zwei Menschen gibt, glaube ich ..egal wie viel Mist ein Kind baut, die Mutter wird es trotzdem noch lieben, da müsste das Kind schon etwas sehr sehr schlimmes gemacht haben, damit eine Mutter (normal) ihr Kind nicht mehr liebt ..so wie zum Kindermörder geworden sein oder ihren Ehemann ermordet haben oder solche Sachen. --hast du wohl nicht gemacht, also mach dir keine Sorgen, ich bin mir sicher, auch deine Mutter hat dich noch lieb (auch wenn sie dir das gerade nicht so sehr zeigt/zeigen kann)

Was du jetzt allerdings machen könntest, um die Situation zu verändern ..erstmal versuchen jeglichem Konflikt und Streit aus dem Weg zu gehen. Versuche deiner Mutter im Haushalt zu helfen, wenn sie etwas von dir möchte, dann mach es einfach, ohne zu diskutieren (auch wenn es dir nicht passt, dass sie bspw. von dir verlangt mal zuhause zu bleiben, statt mit Freunden wegzugehen) ..nimm ein bisschen Rücksicht, auch wenn deine Mama mal ungerecht zu ihr ist, versuche nachsichtig zu sein (so weit du das kannst). Und wenn du das gemacht hast, - und das wird bestimmt merken, dann schreib ihr doch mal einen Brief (und leg ihn auf ihren Nachttisch oder so), indem du ihr sagst, dass dich ihr Verhalten verletzt und traurig macht, und dass du sie sehr lieb hast - ob sie dich denn gar nicht mehr liebt?

Probier es aus, ich bin mir sicher es hilft ..auch wenn es schwer ist/sein kann, aber meistens hilft es immer, wenn man sich selber und sein Verhalten zuerst ändert (auch wenn der andere im Unrecht ist), nach einer Weile merkt man meistens, dass der andere sich dann auch anders gegenüber einem verhält. Und wie gesagt: deine Mutter hat dich bestimmt noch lieb, aber manchmal hat man Phasen im Leben, da geht es einem selbt vllt so schlecht, dass es einem vllt schwerfällt, wahrzunehmen, wie man andere mit seinem Verhalten verletzt. Ich bin mir sicher, sie meint das nicht böse

wünsche euch alles Gute und nicht traurig sein ..es wird sich bestimmt wieder auch noch ändern, versuch du einfach dein bestes zu geben <3

liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helferin000
23.12.2015, 03:24

danke für deine antwort:-) kannst du dir meine antworten noch durchlesen die ich noch geschrieben habe? aber immer wenn sie ins bett geht,geb ich ihr ein kussi,und sage ihr das ich sie lieb habe,sie macht aber immer:"hmm-.-" vorhin (so gegen 2uhr)sagte sie:"ich habe von allem die schnauze voll!"

0

Also ich nenne mal ein beispiel,ok?

Meine mum und mein stiefv.haben sich ein neues auto gekauft und haben halt,als dankeschön das sie das auto gekauft haben einen blumenstrauß bekommen.

Ich habe mir diese blumen angeschaut & angefasst,er sagte zu mir "LISA!HÖR AUF!"ich habe aber die trotzdem weiter angefasst,darauf hin schlug er mir DOLL auf die hand,dann schlug ich ihm auf den rücken mit der glatten hand,und dann ging ich weil er mir so doll weh getan hat & weil er doppelt so stark ist wie ich,habe ich ihm gedroht ihm mit so ner (was bei einem ofen dabei ist son eisen ding da,zuschlagen(hab ihm aber nichts getan!!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DJFlashD
23.12.2015, 03:13

sehe das erst jetzt :D das meinte ich in meiner antwort mit "tun was man will" .. wieso hast du es nicht einfach gelassen? wenns ihn stört denkst du dir eben dein teil aber lässt es einfach und die situation wär nie so eskaliert

1
Kommentar von helferin000
23.12.2015, 05:56

dann gebe ich aber nach..und das will ich nicht,wenn ich ihm das gefühl gebe das ich auf ihn höre,dann gibt er mir immer mehr aufgaben...aber wenn ich nicht höre dann eskaliert es so...aber zwischen uns (stiefv.+mir)is eigl.alles ok nur i.und meine mum...:'( ich muss jetzt echf schlafen gehen..sonst komme ich ja NIE aus dem bett:'(nachtii:-)

0

Ganz ehrlich, Deine Familiensituation ist so komplex, dass ich Dir vorschlage Dich Deinem Hausarzt anzuvertrauen und mal zum Psychologen zu gehen.
Das hilft ungemein, weil man sich und die anderen Menschen besser versteht und sie einen nicht mehr so aufregen und verletzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war in einer kinder klinik in großschweidnitz,da hatte ich therapien und so(mein vater hat mich da angemeldet & hat gesagt das ich krank bin und so haben sie mich da auch behandelt meine mum hat mich da aber dann rausgeholt weil sie micb total sche***e behandelt haben & ich heimweh hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinefragemal
23.12.2015, 03:21

wofür war die Therapie denn gedacht? (was hast du denn für eine "Krankheit" meine ich? wenn du das aufschreiben möchtest..)

1
Kommentar von helferin000
23.12.2015, 05:58

der eigl.grund war,wieso ich in diese kinderklinik sollte war weil ich angstzustände hatte,mein vater sagte aber das ich aggressiv bin...und so haben die mich auch behandelt,waren böse zu mir u.v.m,aber der eigl.grund wieso ich da war,wussten die ja nicht:(

0

In der schule werde ich auch gemobbt:'(...ich hoffe ihr könnt euch in mich rein versetzen:(..aber ich muss jetzt schlafen gehen,sonst meckert mich meine mum wieder an,das ich immer so spät aufstehe:'((((((((gute nacht:''''''''(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine mum hat mich von meinem vater geholt weil ich geschlagen wurde und die nachbarn mich hörten wie ich geweint habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehm,meine mum beginnt schon an zu weinen wenn ich den namen nur sage...meine mum hatte verschiedene "männer"...habe eine leibliche schwester und 8-9 halb-BRÜDER..die meisten sind aber schon verheiratet und haben schon kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum und wann ist denn dein Bruder gestorben? Villeicht muss sie sich erstmal beruhigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?