Hey!Also ein Kumpel von mir hat früher Pornos angeguckt als er 13ca war und deshalb hat er angst den er meint das wäre eine Sünde.Stimmt das er ist Katholisch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Den zehn Geboten nach ist dies wohl eher keine Sünde, es könnte aber dazu verleiten, eine Sünde zu begehen, nämlich GV mit einer Person zu betreiben, mit der man nicht verheiratet ist.

Nach dem, was Jesus laut der Bibel über Ehebruch gesagt haben soll, soll man jedoch nicht nur auf Geschlechtsverkehr vor und außerhalb der Ehe verzichten, sondern auch darauf verzichten, keine Frau lüstern anzuschauen (außer allenfalls der eigenen angetrauten Ehefrau). 

Inwiefern das anschauen von Pornos gegen das verstößt, was laut der Bibel Jesus vertreten hat, ist wohl Auslegungssache, aber gegen das Verbot zum Ehebruch verstößt allein das Anschauen von Pornos auf gar keinen Fall.

Und selbst wenn er es als Sünde ansieht. Er hat es vielleicht früher gemacht, aber nun offenbar nicht mehr. Wenn er meint, dass es nötig ist, kann er, nachdem er es aufgegeben hat, entsprechend zur Beichte gehen, das machen, was ihm zur Vergebung auferlegt wird und alles ist wieder paletti.

Auch der Ehemann hat von Gott keine Lizenz, seine eigene Frau "lüstern" anzuschauen. Damit ist ja wohl gemeint, sich allein dem Trieb hinzugeben, mit ihr Geschlechtsverkehr haben zu wollen. Damit würde auch die eigene Ehefrau zum reinen Sexualobjekt degradiert. Völlig zu Recht gibt es den Strafbestand der Vergewaltigung in der Ehe.

Alles muss von dem Maßstab Gottes, der Liebe, ausgehen. Wenn ich meine Ehefrau liebevoll anschaue - und sie mich auch! - und beide geben wir uns dann den körperlichen Freuden als erlebbaren Ausdruck dieser Liebe hin, dann ist das so in Harmonie mit Gottes Liebe.  

Es ist auch ganz normal, dass Männer andere Frauen anziehend finden (man lese nach, wie die Jünger auf Jesus' strengen Maßstab reagiert haben) - und natürlich auch Frauen andere Männer - aber wieder liegt der Unterschied darin, ob man sich an der Schönheit oder der persönlichen Ausstrahlung erfreut oder anstatt einer individuellen Person nur ein auswechselbares Sexualobjekt wahrnimmt.

0

Wenn es ihm wichtig ist, was Gott davon hält, soll er sich mit Gott unterhalten (beten), die Bibel lesen, sich mit anderen Christen umgeben, den Dialog suchen und nichts darauf geben, was ein Unbekannter aus dem Internet seinem Kumpel darüber erzählt hat.

"Porno" ist ziemlich unspezifisch. Wenn es nur darum geht, sich anzuschauen, wie sich Menschen auf der Triebebene paaren, so kann man das ja jeden Abend auf allen Fernsehkanälen sehen. Ist eher peinlich oder langweilig.

Um Sünde, also Verfehlung gegen die Liebe zu sein, muss eigenes Negatives hinzukommen, etwa Gewaltvorstellungen oder Lust bei Anblick von Gewalt. Meist dürfte es aber bei bei Ekel bleiben, es sei denn, man schaut noch aus jugendlicher Neugier zu.

Ob es also Sünde ist, kann man wie immer nicht aus einem Verfehlungskatalog ablesen, sondern das muss der Betreffende selbst beurteilen. Ein gutes Gespräch mit Gott bringt die Sache in Ordnung.

Da hat er in der katholischen Kirche die Möglichkeit der Beichte. 

Ist er reformiert, dann kann er sich mit seinem Anliegen direkt an Jesus / an Gott wenden. 

Wie kann jemand reformiert sein? Du meinst bestimmt konfirmiert.

0

Das machen heutzutage so ziemlich alle Jungs in dem Alter. Bei meinem Freund hat es in dem Alter auch schon so angefangen. Das ist heutzutage ganz normal. Hoffe ich konnte dir helfen :)

Dass er katholisch ist, lässt sich daraus nicht schließen. Aber wahrscheinlich ist er in irgendeiner Weise religiös.

Aber warum ist das wichtig?

Wenns wichtig ist, dann frag ihn!

Mit 13 darf er auch noch keine solchen Filmchen schauen.
Direkt in die Hölle wird er deshalb nicht kommen, aber es ist trotzdem unter 18 nicht erlaubt.

Ja , es ist eine Sünde !  Damit verunreinigt man seine Phantasie , man hat Teil an der Sünde der Frauen , die sich dafür hergeben , es ist so entwürdigend für eine Frau . Für die Männer ist das Aufgeilen auch eine Sünde . 

die angst ist berechtigt, aber damit muß er selber fertigwerden.

beichten soll aber helfen!

Was möchtest Du wissen?