Hey wie sieht man den ganzen Kram den ich in meinem Zimmer hab nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kann man philosophisch betrachten. Im letzten Jahrhundert gab es mal eine Strömung, die man Existenzialismus nannte. Jean Paul Sartre verbinde ich mit der Erinnerung, Leonard Cohen ebenso.

Es ging, kurzgesagt, darum, sich auf die notwendigen Dinge  im Leben zu konzentrieren.

Ich finde, das hat was. Mit Vergnügen habe ich aber auch ein angesagtes, aktuelles Lied von Silbermond zur Kenntnis genommen, das in die gleiche Richtung träumt - Leichtes Gepäck.

Natürlich kann man daran arbeiten, dieses ganze Zeug ordentlich, unauffällig und pflegeleicht zu verstauen. Mann kann aber auch einfach mal ausmisten. Ich selbst bin aber auch nicht konsequent und klar. An vielem hängt das Herz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausmisten hilft. Alles was du schon länger als ein Jahr nicht mehr in der Hand hattest wegschmeissen. Damit schaffst du Platz für wirklich wichtige Dinge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal in einer Riesen-Aktion gründlich ausmisten. Also ALLE Schränke, Schubladen, Kommoden und Kästen komplett ausräumen und sichten.

Was du 2 Jahre nicht gebraucht hast, kannst du wegwerfen (Sammlerstücke und Spielsachen ausgenommen, die Spielsachen kannst du entweder im Keller einbunkern oder auf ebay verkaufen)

Ich hab das einmal im Jahr mit meinen Kindern gemacht und hinterher war alles sauber, aufgeräumt und die Kinder wußten wieder, was sie alles überhaupt hatten und wo es ist.

Dafür war die Mülltonne komplett voll und die Altpapiertonne auch. Und Säcke voll Altkleider.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) Wenn dein Zimmer nicht so klein ist, kannst du dir ja noch ein paar Kommoden,regale und Schubladen kaufen... hoffe konnte ein bisschen helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mal aufräumen? Und nur zur Definition: Aufräumen bedeutet NICHT alles ein eine Ecke schieben um wieder von der Tür zum Bett zu kommen ohne zu stolpern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
linaastin 01.06.2016, 21:35

Ich bin keine 10 Jahre mehr alt😂 ich räume Regelmäßig auf nur das es dann eben trotzdem noch unordentlich aussieht ich habe außerdem auch noch ein Bad zu putzen und einen begehbaren Kleiderschrank aufzuräumen bin dazu noch den ganzen Tag auf Arbeit also komme ich eben nicht so oft dazu und möchte meine ganze Freie Zeit nicht mit aufräumen verbringen denke das versteht man:D

0
pinsel58 03.06.2016, 09:51
@linaastin

Je weniger Du hast, desto weniger musst Du aufräumen. Es stimmt schon - einmal ausmisten schadet nichts - egal nach welcher Methode! Vielleicht mit Hilfe einer guten Freundin! Auch die Sachen, die im Bad vor sich hinstauben, können bestimmt reduziert werden.

Sonst helfen nur noch Kisten, Truhen, Schachteln - aber wenn Deine Sachen mal verpackt sind, vergisst Du die ganz schnell - dann kannst Du sie eigentlich gleich entsorgen!    

0

Hey :) 

Vielleicht hilf dir dieses Video ja etwas: 

In dem Video wird gezeigt wie du deine Sachen schöner arrangieren kannst und trotzdem immer griffbereit hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wirf die hälfte Deiner Sachen weg

Kaufe schöne Boxen/Kisten in denen Du KrimsKrams unterbringen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorge Dir im nächsten Supermarkt, stapelbare Karton Früchtekisten (30 x 40 cm). Die kannst Du als "Projektkisten" verwenden und bis zur Decke stapeln und suche Dir einen Mann, (wie mich!!!), der keine Ordnungsfetichistin sucht!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sowas wie Kramkisten verwenden.

Also alles einwerfen und unters Bett schieben oder so.

Lg,Peter2610

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?