Hey wie könnte ich mit dem Rauchen aufhören? Rauche schon seit 1jahr, bin 16?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo! Reduzieren geht selten - nur total macht Sinn. Einige harte Wochen - da muss man eben durch. 

De Fakto hält der körperliche Entzug aber nur ca 5 Wochen an, die schlimmsten Entzugserscheinungen lassen sogar schon nach 2 – 5 Tagen nach. Auch die stärke der Symptome wird von Rauchern meist massiv überschätzt. Die Panik vor dem Entzug ist in der Regel oft schlimmer als der Entzug dann selbst.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habs nur mit viel Disziplin geschafft.
Aber ich hätte ein paar Tipps:
Nimm dir ein leeres Gurken oder Marmeladeglas (kleines Einmachglas eignet sich besser fürs mitnehmen) und fülle einen Aschenbecher Inhalt ein.
Jedes mal, wenn du eine rauchen willst, öffnest du den Deckel und riechst daran.
Wirkt Wunder (;

Außerdem gibts auch wahnsinnig gute Bücher. Alle meine Bekannten die solche Bücher gelesen haben rauchen nicht mehr.

Schreib dir eine Liste, warum du mit dem Rauchen aufhören willst.
- zu teuer
- tödlich
- schädigt Lunge
- stört Herzkreislauf,....

und dann schreibst du dir noch eine Liste, was besser wird wenn du aufhörst:
-Lunge kann sich wieder regenerieren
-Blutsättigung erhöht sich
-Herzinfarktrisiko sinkt
-weniger gefährdet für Schlaganfälle
-bessere Luftzufuhr bei Sport,....

Meide am Anfang Plätze, wo viele Raucher sind. Evtl. mal 3 Wochen auch aufs ausgehen verzichten.

Aber das wichtigste ist die Einstellung. Du musst dir selbst bewusst werden, dass du Zigaretten nicht brauchst. Nikotinsucht ist 90% Hirnsache. Du bekommst auch so gut wie keine Entzugserscheinungen.
Aber halte durch! Es wird Tage geben an denen es dir leicht fällt, und Tage an denen es gaaaanz schlimm wird. aber ich bin mir sicher dass du es auch schaffen kannst!

Ich wünsche dir viel Glück und glaub an dich! (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grade eben warst du noch 15. Mal bist du in deinen (auch vielen gelöschten) Fragen lesbisch, mal schwul. Meinst du mit rauchen Kiffen? Dann könnte ich dich armes kleines verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farid66
09.10.2016, 01:13

Aha vielleicht frage ich ja für jemand anderen  

0

Hallo farid...,
harte Situation! Darum beneidet dich keiner!

Was ich dir hier schreibe, ist kein Scherz! Du fragst wie du am besten das Rauchen aufgeben könntest, weil du ohne Hilfe nicht davon abkommst? Schon "süchtig* bist? Jo, das ist hart! *nicke*

Also, das Aufgeben geht NUR so, dass du deine nächste Zigarette/Pfeife/Zigarre     n i c h t  rauchst. Okay? Also, nur diese eine nächste auslassen. Danach bist du clean! :- ) Und, wenn nicht, halte dich an das Rezept, du brauchst nur die nächste Droge auslassen...! *Fingerschnipps*

Keine Sorge, ein tougher Typ wie du, der mit 14 1/2 schon Gewohnheitsqualmer war, der schafft das auch! Ich weiß das gut, es klappt! Und, mach es dringend VOR deinem Herzinfarkt, danach wirds nämlich sehr eng. Verstanden? Hast du das verstanden?  Klar, hast du bestimmt:- )
Alles Gute dir, Kumpel! *Daumendrück*


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du aufhören willst, mach es einfach. Außerdem denk an die ganzen Vorteile eines Nichtrauchers.
Rauchen schadet deinem Körper und du gibst auch noch Geld dafür aus.
Filme dich zb. Wie du deine aller letzte Zigarette rauchst, falls es dir hilft. Keine Ahnung, ich persönlich finde rauchen total ekelhaft, ich hab es nie probiert aber allein in der Stadt wenn jmd neben einem steht und raucht. ...

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Farid,

wie Du selber leider jetzt auch weißt, rauchen ist extrem suchtgefährdend.

Um mit dem Rauchen aufzuhören, bedarf es eines starken Willens.

Alles andere ist für mich spielerei. Ob Bücher lesen oder sich mit etwas anderem versuchen abzulenken, es läuft immer wieder auf eines hinaus, Dein Willen.

Nur wenn Dein Willen stark genug ist, schaffst Du es.

Allerdings gibt es die Möglichkeit über den Umweg einer E-Zigarette aufzuhören.

E-Zigaretten zu dampfen ist wesentlich gesünder. Es gibt keine krebserregenden Stoffe. Mit einer vernünftigen E-Zigarette und einem dem Rauchverhalten entsprechendem, nikotinhaltigem Liquid, bekommst Du keine Entzugserscheinungen. Dadurch ist ein Umstieg relativ einfach.

Allerdings sollte es keine Billig oder Einweg E-Zigarette sein und die Nikotinstärke des Liquids darf für den Anfang nicht zu schwach sein.

Die Nikotinstärke kannst Du später jederzeit mit dem nächsten Liquid verringern.

Allerdings gibt es bei Dir ein Problem. E-Zigaretten gibt es in Deutschland erst ab 18, sowohl in Online- wie auch Offline Shops.

In dem Moment kommen entweder doch Deine Eltern ins Spiel oder aber ein älterer Freund.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Bei Fragen einfach melden.

RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nikotinkaugummis helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beachtenswert, dass du bsit jetzt noch nicht von den Bildchen auf der Schachtel abgeschreckt wurdest, oder dir der einfache Slogan "Rauchen kann tödlich sein" keinerlei Wirkung bei dir erzeugt hat.

Auch wenn´s jetzt mega uncool klingt und du wahrscheinlich jetzt auflachen wirst darüber, sprich mit deinen Eltern darüber. Zeig ihnen auf, dass du Mist gebaut hast, dass du zu diesen Fehlern stehst und das du etwas ändern willst. Sie werden nicht begeistert sein, das kann ich dir versichern, aber sie können dir helfen und dich unterstützen, sie lieben dich!

Du schadest dir damit extrem, es hat wirklich nur Nachteile.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlaroGames
09.10.2016, 01:18

Die Schrecken kein bisschen ab!!

0

ehm andere wege um dich cool zu fühlen suchen, gras oder trinken in der woche schlag ich vor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am bsten einfach keine mehr kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?