Hey was sind Fernöstliche Kampfsportarten und ist es eine Sünde wenn man die macht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei Verteidigungszwecken ist es sogar noch erlaubt. Im Israelischen Millitär beschlossen sich 3000 Palästinenser die Armee bei zu treten, um endlich Hamas zu zeigen, wo nach es lang geht und ein besseres Leben erhofft.

Und im israelischen Millitär ist es gewöhnlich, dass man die Kampfsportart "Krav Maga" lernt.

Und im Islam darf man sich halt meistens selbst verteidigen. 

Und diese 3000 "Palästinenser" töten jetzt ihre Geschwister. Eine Schande ...

0
@Lichtdesislam

Nein, nicht wirklich.

Das witzige ist ja, dass Israel viel mehr etwas FÜR die Palästinenser tut als die Araber selbst. Und diese töten die Palästinenser nicht sondern versuchen die Hamas aufzuhalten.

Was auch selbstverständlich ist.  

Selbst in Israel können Palästinenser werden was sie wollen und haben auch die gleichen Chancen wie ein Israeli. 

Selbst Israel liefert Hilfsgüter zum Gaza streifen. 

0

Kampfsportarten kann ich Dir nicht aufzählen. Ich weiss, dass Taekwondo „Weg der Hände und Füße“ bedeutet.

Sind Kampfsportarten Sünde?

Es ist keine Sünde, sich zu verteidigen (2. Mo. 22:2).

Aus Sport zu kämpfen wird in der Bibel jedoch immer mit Gewalt in Verbindung gebracht. In Psalm 11:5 heisst es über Jehova, dass er „jeden, der Gewalttat liebt, hasst“.

Aus diesem Grund haben viele Christen Kampfsportarten aufgegeben.

Die Bibel verheisst eine Zeit, in der wir uns nicht mehr verteidigen müssen:

"Und er wird gewiß Recht sprechen unter den Nationen und die Dinge richtigstellen hinsichtlich vieler Völker. Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden müssen und ihre Speere zu Winzermessern. Nation wird nicht gegen Nation [das] Schwert erheben, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen." (Jes. 2:4)

Auch Jesus predigte Gewaltlosigkeit:

"Da sagte Jesus zu ihm: „Stecke dein Schwert wieder an seinen Platz, denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen." (Mat. 26:52)

Es ist für Muslime verboten

aus: http://www.islam-wissen.com/fatwa-archiv/ist-das-betreiben-von-kampfsport-erlaubt/

Jun 29, 2017


Frage:Ist das Betreiben von Kampfsport erlaubt?

Antwort:Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Das Betreiben von Kampfsport für Fitness- und Verteidigungszwecke ist zulässig, solange keine Trainingskämpfe absolviert werden, welche Schläge zum Kopf, sowie zum Körper beinhalten.

Und ALLAAH weiß es am besten!
Fatwa-Kommission islam-wissen.com

Diese "Fatwa" ist so unnötig wie ein Kropf.

Warum ?

--> Weil:

solange keine Trainingskämpfe absolviert werden, welche Schläge zum Kopf, sowie zum Körper beinhalten

Das hebt die gesamte Fatwa auf. 

Es ist mir keine Kampfsportart bekannt, die nicht in irgendeiner Weise "Trainingskämpfe" beinhaltet

Das Betreiben von Kampfsport für Fitness- und Verteidigungszwecke ist zulässig

2.) Wenn keine Schläge zum Kopf und Körper trainiert werden dürfen, dann frage ich mich, wo da ein "Selbstverteidigungszweck" besteht

Die Sportarten kannst Du "ergoogeln". Ob sie eine Sünde sind, kommt auf die Religion, oder der medizinischen Sichtweise an!

Was möchtest Du wissen?