Hey unsere Katze ist jetzt schon seit 48h weg, bei -2 Grad, eigentlich kommt sie regelmäßig nach 3h immer wieder rein. Drausen liegt Schnee, hat wer Ahnung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast du denn gesucht? Hast du die Nachbarn gefragt?

Wenn eine Katze verschwunden ist, sollte man der Reihe nach alles abklappern, was geht: 

Alle Strassenränder und Gebüsche durchsuchen, ob sie da verletzt liegt.

Nachbarn bitten, in Kellern, Garagen, Schuppen nachzusehen.

Meldung bei der Polizei.

Meldung beim Tierheim.

Tierärzte der Umgebung abfragen, ob eine verletzte Katze gebracht wurde.

Strassenmeisterei oder Bauhof anrufen und fragen, ob sie eine tote Katze eingesammelt haben.

Meldung bei TASSO machen (sie ist hoffentlich gechippt?). https://www.tasso.net/Vermisst-Gefunden/Suchmeldung-erstellen

Online schauen, ob sie schon als Fundtier eingestellt wurde (in den Tierheimen - tierheimlinks.de oder da: http://www.tierschutzverzeichnis.de/su/ts\_tipps\_katze\_entlaufen.html

Suchplakate mit Foto aufhängen.

Alles Gute, dass die Miez bald wieder kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Katze hätte auch mit -15°C körperlich kein Problem. Aber Katzen sind schlau. Bestimmt hat sie sich bei dem Dreckswetter eine knuddelig warme Unterkunft bei den Nachbarn gesucht und lässt sich schön durchfüttern.

Du kennst doch unsere Miezies: Jämmerlich mauzend und triefnass stehen sie vor der Haustüre (von wem auch immer), gucken mit grossen, schwarzen Augen mitleiderregendst - wer kann da schon das arme Kätzchen draussen lassen??? Vielleicht sind dessen Herrchen/Frauchen ja aus Versehen verreist und das arme Kätzchen ist ganz alleine in der bösen, kalten Welt. :)

Sollte sie am Wochenende nicht nach Hause kommen, geh in der Nachbarschaft fragen, häng Zettel auf im Supermarkt und an Laternen... sie kommt bestimmt zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Kater war über Sylvester einige Tage weg.....es waren stellenweise  -12 Grad..... vorgestern stand er auf einmal vor der Tür. Zwar hungrig, aber gesund und etwas zerzaust.

Wenn er gesund ist, und gut im Futter steht, dann macht das bisschen Frost einer Freigängerkatze nichts aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Katze sonst regelmäßig in kürzeren Abständen nach Hause kommt, hast du durchaus Grund dir Sorge zu machen. - Nicht die angegebenen Minustemperaturen draußen sind das Problem. Mit denen wird eine Katze fertig, sondern sie könnte angefahren worden sein und verletzt oder bereits tot und erfroren irgendwo liegen. Natürlich könnte sie auch irgendwo - Garage oder Schuppen, zufällig eingesperrt worden sein.

Mach' dich also schleunigst auf die Socken und suche ihr bekanntes Bewegungsfeld ab, insbesondere Straßenränder und Büsche. Parallel dazu kannst du auch deine Nachbarn fragen, ob und wann sie deine Katze gesehen haben (ein Bild von ihr wäre dabei hilfreich) und wann sie ihre Garage, oder die Kellertür das letzte Mal geöffnet hatten. Und so weiter und so fort.... - Deiner detektivischen Spürnase sind keine Grenzen gesetzt, wenn du dein Tier liebst.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ahnung von was? Entweder kommt sie wieder oder nicht. Den Grund kennt keiner. Aber auch wenn es kalt ist macht das deiner Katze nicht allzu viel aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist leider die Natur. Entweder kommt sie wieder oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlienSquadron
13.01.2016, 00:20

Mein Kater kam einmal erst nach einer Woche zurück und das im tiefsten Winter. Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen.

0

Was möchtest Du wissen?