Hey, muss man den Familienstand im Lebenslauf angeben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

moin

Der Familienstand im Lebenslauf ist NICHT unbedingt notwendig, wird jedoch bei einigen Arbeitgebern verlangt. Zum Beispiel bei katholischen Einrichtungen. Im Übrigen kann man sich am europass Lebenslauf orientieren. Siehe nachfolgenden Link, da findest du ein gutes Muster:

https://europass.cedefop.europa.eu/img/dynamic/c1346/type.FileContent.file/CVExamples_de_DE.pdf

Viel Erfolg bei der Bewerbung :)

neron17

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

iste eine freiwillige angabe. kommt aber beim arbeitgeber besser an weil er dann weiß das du offen bist. ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Regelfall: Ja. Denn der mögliche Arbeitgeber muss wissen, ob du ggf. unterhaltspflichtig sein/werden könntest! Bei Beamten sind die Bezüge bei Verheirateten (mit Kindern) höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich muss man das nicht. Der Arbeitgeber hat kein Interesse an deinem Familienstand zu haben. In deutschen Lebensläufen machen es viele aber immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher war das so absolut üblich. Ob das heute in Zeiten wechselnder Partnerschaften und Patchwork-Biographien noch sinnvoll und verlangbar ist, magst Du selbst entscheiden. Es gibt heute schon eine Menge Bewerbungen, die dazu keine Angaben mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht den AG nichts an im Bewerbungsschreiben. Die Steuerklasse kann ihm egal sein.. Gehört nicht rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja musst du - in deinem Fall hoffentlich "ledig" ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen nicht, sollte man aber schon machen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja sollte man schon machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,das sollte man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?