Hey mich würde mal interessieren ob ihr eure Kinder beschneiden würdet und wenn ja wieso?

11 Antworten

Auf keinen Fall, außer es ist medizinisch notwendig, aber das ist es in den seltensten Fällen vor der Pubertät.

Eine Beschneidung ist ein Eingriff unter Narkose mit den üblichen risiken, dazu kommen einige Nachteile der Beschneidung, die Vorhaut ist ja nicht umsonst da.

Die Eichel könnte schneller austrocknen und müsste dann eingecremt werden, es kann sich dünne Hornhaut auf der Eichel bilden, die Eichel wird meist weniger empfindlich durch die Dauerreibung an der Unterhose, sodass Männer häufig dann weniger spüren beim Sex, blowjob etc, das pinkeln tut einige Tage nach der Beschneidung weh und die Reibung an der Eichel ist unangenehm am Anfang, mit der Vorhaut werden viele Nervenenden entfernt, die normalerweise auch zur Stimulation beitragen....

Huhu Maxbusch🙋‍♀️,

ich persönlich finde das man ohne einen notwendigen und medizinischen Grund, keine Beschneidung bei Kindern vornehmen sollte. Da es bei manchen Kids in einem heranwachsenden Alter zu psychischen Problemen führen kann. Aus meiner Sicht ist eine Beschneidung körperliche Misshandlung und darf von den Eltern / Erziehungsberechtigten nicht entschieden werden. In unserer Gesellschaft haben die Kinder ein Recht auf Unversehrtheit ihres Körpers und müssen darüber aufgeklärt werden, sie alleine dürfen danach selbst entscheiden ob sie beschnitten werden möchten oder nicht. Keiner hat das Recht bei den Kindern ohne ihrer Zustimmung, das beschneiden zu veranlassen!

VlG und bleibe weiterhin gesund!😷

Ja, würde ich, wenn eine starke Vorhautverengung vorliegt, die sich per Dehnung nicht beheben lässt, oder eine Entzündung vorhanden ist.

Bei allem anderen soll das Kind selbst entscheiden, wenn es 18 und "erwachsen" ist.

Als Eltern habe ich an das verfassungsrechtlich gewährleistete Recht auf körperliche Unversehrtheit und die Religionsfreiheit des Kindes zu halten. Wer weiß, wie das Kind das später sehen wird? Vielleicht will es gerne beschnitten sein, dann soll es das selbst entscheiden. Will es das aber nicht, dann lässt sich das nicht mehr rückgängig machen, wenn es einmal geschehen ist.

Ich bin gegen jegliche Genitalverstümmelung ohne medizinische Indikation, sowohl bei Mädchen als auch bei Jungen.

Warum sollte ich bei meiner Tochter eine teilweise oder vollständige Amputation beziehungsweise Beschädigung der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane durchführen lassen? Dafür kann und darf es keinen „Grund“ geben.

https://www.plan.de/gesundheit-von-kindern/weibliche-genitalverstuemmelung.html

Mein Ältester hat eine Hypospadie mit einem gespaltenen Präputium. Originalzitat von ihm: „Ich habe Hasenohren am Penis“.

Da er dadurch keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Erektionsstörungen hat, haben wir davon abgesehen, dies im Kindesalter korrigieren zu lassen. In der Pubertät sprachen wir mit ihm, ob er dies aus kosmetischen Gründen ändern lassen will. Seine Antwort: „Warum? Wem das nicht paßt, kann gehen…“

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Nein, höchstens aus medizinischen Gründen und selbst dann ist es in 95% der Fälle nicht notwendig.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin selbst betroffen.

Was möchtest Du wissen?