Hey mal ne Frage zu wasserstoff

5 Antworten

H2 steht für Moleküle mit jeweils zwei Wasserstoff-Atomen. In dieser Form ist Wasserstoff üblicherweise vorfindbar. Das Verhältnis von Energieumsatz und abgeschiedener Wasserstoffmasse bei der Elektrolyse ergibt sich etwa aus dem elektrochemischen Äquivalent (siehe hierzu Wiki). Bei der Elektrolyse hast Du zunächst Wärmeverluste. Weitere mechanische und thermische Verluste entstehen bei der üblichen Verflüssigung des Wasserstoffes. Bei der Brennstoffzelle schätze ich die Verluste auch noch einmal auf ca. 30 bis 50%. Genaue Zahlen habe ich nicht zur Hand. Von der ursprünglich eingesetzten Elektroenergie bleibt bei dem Umweg über den Wasserstoff jedenfalls am Ende nicht viel übrig.

H₂ ist die Formel für das Wasserstoffmolekül, das aus zwei Wasserstoffatomen besteht (H-H), die durch ein gemeinsames Elektronenpaar miteinander verbunden sind. Für die Wasserstoffproduktion per Elektrolyse gibt es verschiedene Methoden. Am besten googelst du zu dem Thema ein wenig herum, denn die Werte sind recht unterschiedlich. Auf jeden Fall braucht man sehr billigen Strom (Überschuss), damit die elektrolytische Wasserstoffproduktion halbwegs sinnvoll ist.

Wasserstoff herstellen ist unmöglich. Ich nehme mal an du meinst Wasser aufspalten, und der eine Liter soll sich wohl auf normalen Atmosphärendruck beziehen denk ich mal ?

Für ein Liter wird bei modernen Anlagen eine elektrische Energie von 4-5 Wh benötigt. In einer Brennstoffzelle kannst du ca. 30-40 Prozent der Energie zurückgewinnen.

Wenn du das Gas vorher komprimierst musst du den Energiebedarf auch berücksichtigen.

Was möchtest Du wissen?