Hey liebe Community, ich wollte euch mal fragen welche Rasse ein aktiver Famlien Hund ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo wir haben eine Podenco Mix aus dem Tierschutz.

Er geht mit uns Radfahren, Laufen und Inliner. Er spielt Frisbee und mit dem Ball. Mit Suchen ist er nicht ganz so aktiv, dafür lernt er gerne Tricks. Er schwimmt gern und ist super lieb mit den Kindern.

Am Abend ist er verschmust und liegt dann ruhig auf seiner Decke. Besuchern gegenüber ist er aufgeschlossen und im Haus auch sehr leise. (keine Belerei wenn es klingelt und so). Ausserdem verliert er wenig Haare

Vielleicht ist das was für Euch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fallen nur zu große und zu schwere Rassen raus und zu kleine. Und evtl. schwererziehbare wie Huskys. Dazwischen gibt es mindestens 300 Rassen. Geh doch mal in ein Tierheim und guck dich da nach einem agilen Hund um, auf die Rasse kommt es wirklich nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
04.01.2016, 17:35

Hallo Down-Vote-Feiglinge! Wie wärs mal mif ner Eklärung, was an meiner Antwort schlecht ist? Und an der anderer, die auch einen Down-Pfeil bekommen haben - oder ollt ihr nur eure schlechte Laune an irgendwas auslassen? Dann noch viel Spaß.

2
Kommentar von florentina35
04.01.2016, 18:26

Wie meinst du das " Da fallen nur zu große und zu schwere Hunde raus" ?

1

Ich empfehle Dir einen “Europäischen Vierpfotenhund“.

Den bekommt man zwar nicht.vom Züchter aber dafür in jedem Tierheim oder von.Tierschutzorganisationen wie z.B. Zergportal.

Europäische Vierpfotenhunde gibt es in allen Größen vom Zwerg bis zum Riesen. Diese schönen Hunde können weiß, braun, schwarz oder rot sein und manchmal sogar mehrfarbig.

Das Fell des Vierpfotenhundes gibt es in rauh-, kurz- und langhaarig. 

Bei guter Behandlung ist er ein freundlicher, liebenswerter Geselle und wenn er gut erzogen wird ist er ein idealer Familienhund den nichts so schnell aus der Ruhe bringt. 😉

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von James131
04.01.2016, 18:37

Nun, das grundwesen und die geschichte des hundes ist dann auch gut bekannt und jederzeit ist jemand zur stelle, der dem hundehalter hilft, wenn mit der wundervollen rasse etwas schief laeuft.  Es ist auch eine ganz leicht auszubildende rasse, die unproblematisch in jeder hinsicht auszubilden ist.

Es sei denn, es ist ein hund :-D

0

Flatcoatedretriever , Beagle, Dalmatiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Famileinhund .... sowas ist werbung, nicht mehr.

Die zeit in der der hund allein ist, ist nicht der wesentliche punkt, der punkt ist wie gut der Halter .... also sicher Deine Eltern ....  sich mit hunden auskennen. Welche raeumlichen voraussetzungen habt ihr und wie soll der hund tatsaechlich ausgebildet und ausgelastet werden, was soll die hauptaufgabe des hundes sein, welche hilfe ist in Deiner unmittelbaren umgebung zu finden um unterstuetzung bei der ausbildung des hundes zu erhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von florentina35
04.01.2016, 18:08

Wir hatten schonmal einen Hund.
Meine Eltern sind mit Hunden aufgewachsen also wir kennen uns alle aus & ich bin auch schon mit Hunden aus schlechter Haltung gassi gegangen und habe mich um sie gekümmert.
Wir wohnen eher Ländlich in einem Haus mit großem Garten unsere Nachbarn haben auch Hunde.
Und nicht weit weg von uns in ein rießiges Feld mit Wald und See

0

Was möchtest Du wissen?