Hey Leute,habt ihr vielleicht ne Ahnung, warum frische fetthaltige Milch keinen Fettfilm auf der Oberfläche besitzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin! 

Wenn die Milch wirklich noch frisch ist, hatten die Fettkügelchen schlichtweg noch keine Zeit sich oben abzusetzen. Sie sind aber definitiv auf dem Weg nach oben. 

Nach etwa 2 Stunden in Ruhe lässt sich auf der Milch langsam eine Rahmschicht erkennen. 

Durch Homogenisieren lassen sich die einzelnen Fettkügelchen so fein zerkleinern, dass sich Schwerkraft und Auftriebskraft annähernd die Waage halten und es so nicht zu dem Effekt des Aufrahmens kommt. 

Der Fettgehalt spielt dabei übrigens eine untergeordnete Rolle. Auch eine teilentrahmte Milch mit 1,5% Fett rahmt auf. Nur nicht so schnell wie eine Milch mit 4% Fett, weil ein einzelnes Fettkügelchen auf dem Weg nach oben weniger 'Kollegen' findet, mit denen man in Sachen Auftriebsgeschwindigkeit physikalisch unterstützte Agglomerate bilden kann. 

Denn je größer ein Fettkügelchen ist, desto schneller rahmt es auf. 

Probier es aus mit je einem großen und kleinen Stück Butter (=Fettkügelchenagglomerat) in einem Glas Milch oder Wasser. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ganz frischer Milch (direkt von der Kuh) setzt sich das Fett ziemlich schnell oben ab.

Milch im Supermarkt ist "homogenisiert", d. h. die Fetttröpfchen sind so klein geschlagen/gesiebt worden, dass sie nur extrem langsam aufsteigen. Wie die Wassertröpfchen in Wolken und Nebel so klein sind, dass sie nur extrem langsam zu Boden sinken.

Bis sich das Fett oben abgesetzt hat, ist die Milch normalerweise schon längst von Bakterien so zersetzt worden, dass sie nicht mehr schmeckt (und vermutlich nicht mehr gesund ist). (Das liegt daran, dass die üblichen Milchsäurebakterien beim "Pasteurisieren" getötet worden sind)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von wieviel Fett reden wir hier - eine Rohmilch mit dem vollen Fettgehalt hätte die "Sahne" oben schwimmen - das was man im Supermarkt mit 3,5 % Fett bekommt ist nur noch weißes Wasser mit einer Spur von Fett, das kann nicht oben schwimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
scheggomat 04.09.2016, 09:13

Im Supermarkt gibt es kein "weißes Wasser" zu kaufen. 

Auch der im Vergleich zu Rohmilch etwas niedrigere Fettgehalt hat keine starken Auswirkungen auf die Aufrahmung. 

Der Knackpunkt ist die Größe der einzelnen Fettkügelchen. Nichts anderes. 

1

weil das dauert dass der sich bei frischer milch absetzt der ist bei frischer milch noch in der flüssigkeit gebunden und nciht frei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
scheggomat 04.09.2016, 09:18

Genau umgekehrt. 

Bei frischer Milch ist der Vorgang des Aufrahmens immer schneller als bei prozessierter Milch. Grund dafür sind diverse chemische und physikalische Effekte und Reaktionen. 

Wovon sollte das Milchfett in frischer Milch denn gebunden sein? 

1

Was möchtest Du wissen?