Hey Leute, warum haben Juden immer diese Kotletten und Hüte auf?

5 Antworten

Das Tragen von „Peot“ oder „Peijjes“ („Schläfenlocken“) im orthodoxen und chassidischen Judentum entspricht einer Auslegung des biblischen Verbotes für jüdische Männer, sich das Haupthaar ringsum scheren zu lassen (Lev 19,27). Keine biblische Begründung hat das Tragen der „Kippa“ oder „Jarmulke“, einer kleinen kreisförmigen Kopfbedeckung aus Stoff oder Leder, die während des Gebetes, beim Torastudium, in der Synagoge oder auf jüdischen Friedhöfen (von streng traditionellen Juden ständig) getragen wird. Der Brauch kommt erst in der frühen Neuzeit auf und steht im Zusammenhang mit jüdischen Abgrenzungsbestrebungen gegenüber der christlichen Mehrheitsgesellschaft. Manchmal deuten unterschiedliche Farben und Formen der Kippa auf bestimmte religiöse oder politische Richtungen des Judentums hin. Die traditionelle Tracht des Ostjudentums mit breitkrempigem Hut und Kaftan, einem langen, engen, geknöpften und hinten geschlitzten Oberrock, entspricht der zeitgenössischen, vornehmen Kleidung im frühneuzeitlichen Osten Europas und wurde in Teilen des orthodoxen Judentums gegen alle Entwicklungen der Kleidermode als gemeinschaftstiftendes, spezifisches Gruppenmerkmal beibehalten.

Woher ich das weiß:Hobby – Vielleser

Das sind keine Koteletten, sondern gedrehte Löckchen und es haben diese nur die religiösen Juden. Du findest diese Personen bevorzugt in Jerusalem und New York.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Das tun ultraorthodoxe Juden, Google mal Chassim.

Es steht wohl in der Thora, dass Männer sich die Haare nicht rundherum abschneiden sollen. So oder so ähnlich.

Warum sie diese Fellmützen tragen weiß ich nicht, das kann man aber auch googeln. Ich weiß nur, dass die Dinger aus dem Fell von je sieben Nerzen gemacht werden.

warum tragen die Soldaten sowas nicht= sind auch juden

au0erdem die leute die Jesus Christus getötet hatten haben sowas nicht getragen

0
@Zahiel

Weil es die ultraorthodoxen Juden machen. Wenn du das nicht verstehst, google es.

1
@Zahiel

Ultraorthodoxe Juden dürfen wegen ihrem Glauben keine Soldaten werden. Das ärgert viele Israelis.

1

das scheibt denen ihre religion vor.

Warum hast du sie nicht gefragt?

aus Respekt ! DAMALS WURDEN die im krieg getötet dann musst du die nicht ärgern

0
@Zahiel

Das kann man doch nachlesen, warum sich ultraorthodoxe Juden sich so kleiden und sie ihre Haare und Bart tragen. Ich nehme an, dass ist Tradition bei den Ultras.

3
@Zahiel

Was hat das mit Respekt zu tun? Wenn du höflich fragst ist das nicht respektlos.

1

Was möchtest Du wissen?