Hey leute und zwar hab ich folgende frage, da ich keinen ahnänger hab.. Gibt es möglichkeit ohne tüv und zulassung mit meinem motorrad zum tüv zu (fahren)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Gaskutscher und Paskavittu haben das sehr gut erklärt.

Aber bei der Sache mit dem Kennzeichen muss man unterscheiden, ob es sich um den Kauf eines Motorrads und somit das Kennzeichen des Vorbesitzers handelt, oder ob du dein eigenes Fahrzeug abgemeldet hattest und nun wieder anmelden willst.

Im zweiten Fall und wenn dein altes entstempeltes Kennzeichen noch vorhanden ist, brauchst du dir nämlich kein neues Kennzeichen zu besorgen, denn es bleibt ja dasselbe.

Dabei gilt allerdings zu beachten, dass dies nur im selben oder einem angrenzenden Zulassungsbezirk erlaubt / möglich ist. Wärest du also zwischenzeitlich von München nach Hamburg umgezogen, dann ist es nicht erlaubt.

https://www.gesetze-im-internet.de/fzv\_2011/\_\_10.html

Viele Grüße

Michael


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
07.02.2017, 20:48

Das alte Kennzeichen kann man für die Fahrt nur verwenden, wenn es bei Abmeldung für dieses Fahrzeug reserviert wurde. (Eintrag uaf Rückseite der Zulassungsbescheinigung)

Es muss dem Fahrzeug noch zugeteilt sein.

Siehe §10(4) FZV

(4) Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette und Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung, Sicherheitsprüfung oder einer Abgasuntersuchung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks
mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind.

Der "fettgedruckte Halbsor 2007 stand selber Text in der StVZO, ohne diesen Halbsatz, denn da war das Kennzeichen automatisch 18 Monate an das Fahrzeug gebunden, ist aber seit 2007 nicht mehr so. Nur wenn man es bei Abmeldung reserviert hat

Wurde es bei Abmeldung nicht reserviert, dann gilt es nicht mehr als zugeteilt und kann am Tag nach der Abmeldung bereit sneu vergeben sein.

Dann wäre die Fahrt ein Kennzeichenmissbrauch (Straftat nach §22 StVG)

0

§10 (4) FZV Fahrzeugzulassungsverordnung
"Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette und Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung, Sicherheitsprüfung oder einer Abgasuntersuchung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind."

http://www.tankstelle-brandshof.de/index.php/wie-komme-ich-ohne-zulassung-zur-hu.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
07.02.2017, 16:57

Ist es dir nicht blöd 6 Stunden nach den anderen die gleiche Antwort zu geben?

Warst wohl noch mit deiner 125er unterwegs und bist zu spät nach Hause gekommen? :D

1

Ohne HU gibt es keine Zulassung. Das hast du erkannt.

Aber: Du kannst dem Fahrzeug ein Kennzeichen zuteilen lassen. Dies kannst du montieren und damit dann legal (!) auf direktem Weg (!) zu einer Werkstatt fahren, welche die Maschine dann zur HU fertig macht.

Solltest du dir 100%ig sicher sein das die Maschine die HU besteht -> kannst du auch direkt zu Dekra/TÜV/GTÜ/KÜS etc. fahren.

Wichtig: Das Fahrzeug MUSS versichert sein. Ohne eVB-Nummer geht also
nichts, eine HP-Versicherung muss nachgewiesen sein (sonst bekommst du
auch kein Kennzeichen zugewiesen).

Wichtig: Das alte Kennzeichen kannst du NICHT MEHR verwenden. Wenn die Maschine abgemeldet wird, ist das Kennzeichen nur noch für einen Tag an die Maschine gebunden. Danach nicht mehr. Lässt sich der ehemalige Eigentümer das Kennzeichen reservieren ist es evtl. schon am nächsten Tag am neuen Fahrzeug. Außerdem besteht kein Versicherungsschutz.

Der Hinweis von wegen "nimm einfach das alte Kennzeichen" kommt oft, ist aber falsch.

Also in Kurzfassung

  • eVB-Nummer bei der Versicherung besorgen
  • Bei der Zulassungsstelle dem Fahrzeug ein Kennzeichen zuteilen lassen
  • Kennzeichen montieren und auf direktem Weg zur HU fahren

So ist es legal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
07.02.2017, 15:55

Bei der Sache mit den Kennzeichen muss man aber unterscheiden, ob man sich ein Fahrzeug gekauft hat und dadurch ein neues Kennzeichen braucht, oder man einfach nur sein abgemeldetes Fahrzeug nun wieder anmelden will.

Im zweiten Fall und wenn alle entstempelten Kennzeichen noch vorhanden sind, braucht man sich keine neuen Kennzeichen zu besorgen, denn es bleiben ja dieselben.

Das geht allerdings nur im selben oder einem angrenzenden Zulassungsbezirk.

Gruß Michael

0

Für den Weg zur Zulassungsstelle kannst du das alte Nummernschild nutzen. Da dein Bike allerdings keinen TÜV hat, wirst du es nicht zugelassen bekommen. Da bleibt dir nix anderes übrig, als über einen Händler den TÜV zu machen (mit Hol- und Bringservice) und dann zur Zulassungsstelle 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von godlikegenius
07.02.2017, 07:07

Leider auch nicht ganz richtig.
Die Lösung (mit Link) steht in meiner Antwort auf diese Frage.

Natürlich kann man unter bestimmten Voraussetzungen ohne Zulassung und ohne HU fahren.

Ganz wichtig ist dabei der bestehende Versicherungsschutz.

0

Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit.
Alle bisherigen Antworten sind falsch.

Besorge Die den Versicherungsschutz ab sofort.
Besorge Dir ein Kennzeichen (entweder hat das Motorrad noch eines oder Du suchst Dir ein Wunschkennzeichen aus und lässt es Dir prägen). Nenne der Versicherung das Kennzeichen und lasse es Dir prägen.
Montiere es an Dein Motorrad und fahre ohne Zulassung und ohne gültige HU zur nächstgelegenen Prüforganisation und zur Zulassungsstelle.

Alles 120% legal.
Du musst nur den kürzesten/direkten Weg fahren und nicht nich bei Oma vorbei und nicht noch einen Schlenker bei McDonalds rum oder so.

http://www.autozeitung.de/ungestempelte-kennzeichen-fahren-ohne-zulassung-134010.html

Bitte sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
07.02.2017, 07:45

Zwei wichtige Infos fehlen in deiner Antwort:

  • Das Kennzeichen MUSS zugeteilt worden sein -> geht nur via Zulassungsstelle. Ein Wunschkennzeichen ist KEIN zugeteiltes Kennzeichen (jedenfalls nicht bevor es tatsächlich zugeteilt wurde).
  • Es muss ein HP-Schutz bestehen -> daher die eVB-Nummer bei der Versicherung holen.

Das alte Kennzeichen als Tipp bitte nie wieder schreiben. Gibt genügend Honks, welche das nicht mehr zugeteilte Kennzeichen montieren und denken sie machen alles richtig (weil sie keine Links anklicken können).

1

Du musst Dir bei einem KFZ-Händler ein (rotes) Kennzeichen leihen - natürlich gegen Gebühr. Wenn Du mit einem Motorrad ohne TÜV und ohne Zulassung beim TÜV vorfährst, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, daß Du zu Fuß nach Hause gehst... und danach auch noch länger auf diese Art unterwegs bist.

http://www.roteskennzeichen.de/rote-kennzeichen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von godlikegenius
07.02.2017, 07:02

Du forderst mit Deinem Beitrag zu einer illegalen Handlung auf: der Inhaber von roten Kennzeichen darf diese nicht verleihen.

Und der genannte Link ist für den Fragesteller absolut nutzlos.

3

Was möchtest Du wissen?