hey Leute ich M(18) brauche echt hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt für alles eine Lösung, auch für dein Problem.

Gehe zu deinem Hausarzt. Er wird weitere nötige Schritte in die Wege leiten.

Evtl. Krankenhaus wegen Medikamenteneinstellung oder Psychologe oder  Psychotherapeut. Es kann auch alles sein.

Fakt ist, dass Krankheiten psychischer Grundlagen normalerweise mit Medikamenten und mit psychologischer Therapie gut in den Griff zu bekommen ist.

Gleichzeitig kannst du die Beziehung zu deiner Freundin auf/ausbauen. Baut euch erst etwas Gemeinsames auf, bevor ihr an Kinder denkt. Zuerst muss die Beziehung gefestigt sein, dann das Drumherum und zuletzt ein gemeinsames Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr dürft nichts überstürzen! Erst solltet ihr zusammenziehen und euch erstmal ein Haustier kaufen um zu sehen ob ihr die Verantwortung für ein Tier tragen könnt falls alles klappt und ihr sehr gut zusammen im Haushalt zurecht kommt und die Aufgaben gut aufgeteilt habt könnt ihr nach (meiner Meinung) ca. 1,5 Jahren das mit der Kinderplanung wieder in Betracht ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wichtigste ist, dass du erstmal mit dir auf die Kette kommst. Ansonsten lässt sich nichts weiteres wirklich machen, weder Freundin noch Kind. Und selbst wenn das möglich wäre, du könntest es gar nicht genießen. Also, kümmere dich erstmal um dich und suche dir Hilfe. Es gibt im Internet sehr viele Adressen und Anlaufstellen an die man sich wenden kann. Einfach mal googeln. Oder, wenn es noch einfacher gehen soll, mal bei der Telefonseelsorge anrufen, die sind anonym und diskret und können aber auch Adressen vermitteln...

Sobald du mit dir besser zurande kommst, kannst du mit Sicherheit auch deinen Kinderwunsch besser beurteilen und einordnen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft für den Weg der vor dir liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?