Hey Leute, ich habe eine Zeit lang kein Kindergeld bezogen obwohl ich anrecht hatte. Für die Nachzahlung wollen die aber einen Wisch den.... Siehe Frag detail?

3 Antworten

Beantrage eine Fristverlängerung mit der Begründung,dass du diesen Nachweis innerhalb dieser gesetzten Frist nicht bekommen kannst !

Selbst wenn dies abgelehnt werden würde,verfällt der Anspruch nicht,es könnte dann nur der Antrag abgelehnt werden,weil die Frist nicht eingehalten wurde.

Dann musst du bzw.deine Eltern nur wieder einen neuen Antrag stellen und den geforderten Nachweis beilegen.

Der Anspruch würde erst nach 4 Jahren verfallen,denn Kindergeld kann man rückwirkend für 4 Jahre bekommen,wenn die Anspruchsvoraussetzungen vorgelegen haben und man das nachweisen kann.

Tatsächlich sind es sogar mehr als 4 Jahre,wenn man angenommen noch im Dezember 2015 einen Antrag stellen würde und ggf. schon die benötigten Nachweise erbringen würde,dann könnte man rückwirkend Kindergeld bis zum Jahr 01.01.2011 bekommen.

Nur würde dann das Einkommen bis zum 31.12.2011 eine Auswirkung auf den Anspruch haben,weil die Grenze für das Einkommen erst am 01.01.2012 gefallen ist und vorher bei 8004 € Brutto pro Jahr lag.

Klasse!
Danke für die ausführliche Antwort!

0

Setze Dich mit der Kindergeldkasse in Verbindung und teile dort mit, dass Du mehr Zeit brauchst, um die Unterlagen zusammen zu bekommen. Melden solltest Du Dich auf jeden Fall, am besten dann auch immer schriftlich festhalten, damit Du dann was in der Hand hast.

Beantrage eine Fristverlängerung und lege ausführlich dar, warum du diese gesetzte Frist nicht einhalten kannst. Und ja, das ist rechtens.

Nebenkostennachzahlung nach der Frist von 12 Monaten

Hallo zusammen,

ich bin ja Hartz4 Bezieher und die Agentur 'muss'...(denke ich ?) wenn bei einer Mietwohnung eine Nebenkostennachzahlung angelaugfen ist ,diese übernehmen und zwar nur für die Wohnungsquadratmeterzahl die mir als Singel zusteht ( im Moment habe ich 72 Quadratmeter ) soweit richtig ,oder ?

Wie verhält sich wenn der Vermieter ( trotz mehrmaligen Hinweis/Aufforderung ) die Nebenkostenaufstellung nicht innerhalb der Frist von 12 Monaten erstellt hat....es dann eine Nachzahlung von ca 340€ zu zahlen ist .Eigentlich hat er kein Anrecht mehr darauf ,oder ? Aber er will die Nachzahlung noch ,wenn die Agentur die Nachzahlung nicht mehr bezahlt ,weil die 12 Monatsfrist vorrüber ist und der Vermieter trotzdem noch die Nachzahlung von mir möchte und mir sogar ( evtl.nicht passiert ) mit Wohnungskündigung droht ...was kann ich da machen ?

Muss die Agentur trotzdem noch die Nachzahlung übernehmen ????? Weil nach Abzug meinen Fixkosten bleiben mir knappe 140€ derzeit zum leben .

Herzlichen Dank für eure reale Antwort und einen schönen Wochenstart

Schöne Grüsse aus Heilbronn

...zur Frage

HILFE! Fälschlicherweise als Werkstudent gemeldet - Nachzahlung?

Hallo, Folgender Fall: Ich studiere an der FOM Hochschule (Teilzeit). Mein Arbeitgeber hat mich damals (Juli 2015) als Werkstudentin eingestellt. Auf der Immatrikulationsbescheinigung die ich jedes halbe Jahr eingereicht habe steht ganz klein das Wort "Teilzeit". Nun, nach über 2 Jahren kommt auf, dass ich gar nicht als Studentin hätte angestellt werden dürfen und die Firma muss 8000 euro nachzahlen..von mir verlangen sie 400 Euro... Außerdem hat meine Krankenkasse mich auch als Student eingestuft und meine Eltern auch Kindergeld bezogen. Wir haben überall immer die Imma eingereicht und "Teilzeit" angekreuzt. Trotzdem wurde ich als Studentin eingestuft... Nun habe ich Angst, dass sowohl Kindergeld und Krankenkasse eine Nachzahlung verlangen!!! Das wären bei mir 10.000 Euro! Das kann ich mir einfach nicht leisten. Was kann ich tun? Bitte um Hilfe

...zur Frage

ALG II und Kindergeldnachzahlung?

Hallo,

folgendes, ich beziehe seit Oktober 2015 ALG II. Selbst bin ich noch unter 25, sprich bekomme eigentlich Kindergeld. Dieses kam nicht, und ich habe nun eine Nachzahlung gefordert. Nun habe ich endlich die Bestätigung für eben genau diese Nachzahlung ab Oktober 2015 erhalten. Aus meinen Bescheiden kann ich nicht entnehmen, ob das Kindergeld an meinen ALG II Bedarf angerechnet wurde oder nicht. Kindergeld wird dort nirgends erwähnt, und ich erhalte 404€ , welche ja als Grundbedarf gelten. Ich wohne noch nicht alleine, sondern übergangsweise bis ich nächsten Monat meine Ausbildung beginne und ausziehe bei meiner Schwester, da meine Mutter in eine andere Stadt gezogen ist. Ich weiß nun nicht, ob ich die Nachzahlung bekomme, oder sie gleich vom Jobcenter eingenommen wird ( weil ich ja nicht weiß, ob mein Kindergeld angerechnet ist oder nicht). Außerdem habe ich etwas von einer einmaligen Einnahme gelesen, und würde gerne wissen ob man es damit versuchen könnte. Vielleicht weiß ja jemand da draußen Bescheid und kann mir helfen.

Vielen Dank :)

...zur Frage

Kindergeld verwähren, weil man Bescheinigung vergessen hat?

Hallo, ich studiere seit Oktober. Leider habe ich vergessen, dass der Familienkasse mitzuteilen und diese hat mich auch nicht daran erinnert. Erst jetzt kam ein Brief, wo drin stand das Kindergeld würde nicht weiter gezahlt werden. Meine Mutter hat angerufen und das Kindergeld soll nun für Dezember gestrichen werden. Ich bezahle meine Miete davon & habe nun ein entsprechendes Problem. Kann ich eine Nachzahlung verlangen? Es liegt ja nur an einer formalen Sache, aber sind sie nicht verpflichtet mir das Kindergeld zu zahlen?

Ich bitte um schnelle Hilfe & wäre sehr dankbar für gute Tipps!

xoxo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?