Hey Leute, bin so traurig, was soll ich nur machen?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Suizid3,

Selbstmord ist auf keinen Fall eine Lösung! Bitte lasse Dir helfen. Wenn Du niemanden zum Reden hast, kannst Du Dich jederzeit an die Telefonseelsorge wenden: Telefon 0800/1110111 0800/1110222

Dort ist auch über die Feiertage jemand erreichbar. Bei starken Suizidgedanken kannst Du Dich auch an eine Klinik wenden. Im Notfall, wähle bitte die Notrufnummer 112.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Hallo! Bitte tu dir Nichts an. Weißt du was? Ich bin an Heiligabend morgen auch alleine! Und es fällt mir ziemlich schwer, damit klarzukommen. Aber du bist mit den Gedanken nicht alleine. 

Mach dir doch ein schönes Bad mit bunten Badekugeln und Duftkerzen! Wenn du Glitzer hast, misch das dazu, sieht super cool aus. Gehe spazieren, sammle Dinge aus der Natur, höre Musik und singe, wenn es dir Spaß macht. Und noch ein letzter Tipp: wechsle deine Bettbezüge spätestens morgen, das heitert dich auf. Wasche und pflege dich auch gut. Das hilft wirklich. Versuche die Suizidgedanken in verschiedene Stufen zu unterteilen und wenn du denkst, dass du bei einer 10 von 10 bist, rufe den Notarzt oder den psychiatrischen Notfalldienst 116117. Falls du weitere Fragen haben solltest, melde dich (falls das hier geht, bin neu..). Ich wünsche dir alles Liebe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suizid3
24.12.2015, 01:53

Danke, ist sehr lieb von dir. 

1

Sag sowas doch nicht! Es wird immer jemanden geben der dich vermissen wird! vielleicht ist dir das nur noch nicht bewusst. Es gibt so viele Dinge für die es sich zu Leben lohnt! Das ist nur ein Momentanes Tief. 

Ich bin zwar noch sehr jung, aber mir ging es auch einmal so. Ich sage mir dann immer "So. Jetzt bist du ganz unten angekommen, das heißt dass es nur noch bergauf gehen kann!"

Glaub mir, das ist nur Momentan so! Such dir einfach ein gutes Hobby oder irgendetwas das dir gefällt und Spaß macht und beschäftige dich damit. Geh einfach mal raus und versuch Leute kennen zu lernen.

Du musst einfach immer lachen und freundlich auf die Menschen zugehen. Du glaubst gar nicht was so eine Positive Ausstrahlung alles anstellen kann!

Du kannst dich ja auch in Vereinen anmelden und so neue Menschen kennenzulernen!

Ich bin mir sicher das es jemanden gibt, der dir nahe steht oder den du magst, triff dich einfach öfter mit dieser Person. Aber gib nicht einfach auf!

Vielleicht solltest du auch darüber nachdenken mit einem Psychiater zu reden, denn wenn du in einer Depression stecken solltest, ist damit nicht zu Spaßen.

Ich hoffe du kommst bald aus deinem "Tief" heraus, ich wünsche dir Viel Glück und frohe Weihnachten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suizid3
23.12.2015, 20:33

Hab schon eine Diagnose bekommen, bin manisch-depressiv. Danke für deine lieben Worte. 

0

Gehe morgen ein bisschen spazieren. Wenn möglich in die Natur und es soll ja schönes Wetter geben. Licht und die Natur sind das beste für trübe Gedanken. Kauf dir was leckeres zum Essen und geniesse die Ruhe! Sehe es mal ander's. Es gibt viele Familie, die treffen sich zwar jedes Jahr, haben aber immer streit an diesem Fest und nerven sich dann das ganze Jahr darüber! Diesen Stress hast du nicht! 

Eventuell kannst du ja auch mal schauen, ob es irgendwo eine Organisation gibt, für Alleinstehende die sich dann treffen und gemeinsam das Fest geniessen....kann sicher was lustiges sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey du.

Das, was du da schreibst, das habe ich vor einigen Jahren auch gedacht. Ich habe auch ein paar "Linien" auf dem Arm. Aber mittlerweile bereue ich das. Ich sehe es als eine Phase, die einfach nur mega mies war und nicht hätte sein sollen. 

Es gibt so viel schönes im Leben, was man sehen und erleben kann und man wird sowieso früher oder später gehen müssen, aber man sollte es nicht selbst tun, nur weil man sich so einsam und dergleichen fühlt.

Ich fühle mich an bestimmten Tagen auch sehr einsam und alleine und manchmal möchte ich mich auch einfach nur unter der Decke verstecken und heulen wie ein Schloßhund. Aber dann erinnere ich mich einfach dran, dass es so vieles gibt, was so schön ist.

Selbst das noch so kleinste kann so schön sein und wirklich super Erinnerungen schenken.

Hast du jemanden, mit dem du in Skype oder so reden oder schreiben kannst? Such dir jemanden, mit dem du das tun kannst und meinetwegen auch miteinander zocken und dabei reden. Das kann echt lustig sein und man bekommt Tränen vor lauter Lachen in die Augen und es vertreibt die dunklen Gedanken für eine Weile.

Manchmal ist es auch einfach besser, wenn man sich Fremde dazu holt, die kennt man nicht, man kann denen danach sagen, dass Kontakt weg ist, nachdem man sich mal ausgeheult und dann mal halb kaputt gelacht hat, eben weil es eine fremde Person ist. 

Deeeeeswegen: Sollte ich herausfinden, wer du wirklich bist, und du hast dir irgendwas angetan, dann komm ich dich besuchen und schlage dich solange mit einem meiner Plüschtiere, bis du das ganze bereust, lachst und wieder die schönen Dinge im Leben siehst. (: 

Es gibt sehr viele, die sehr viel schlimmes erlebt haben. Und dennoch können diese Menschen lachen und nach vorne gucken, auch wenn sie ab und an weinen müssen.

In meiner Familie geht das Sprichwort um: "Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird."     Kennst du bestimmt auch?  Also Kopf hoch (:

Gruß

B

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suizid3
24.12.2015, 03:39

Hey, danke für die aufmunternden Worte. War seit einigen Wochen wieder mal in so einem Tief drinnen. Hab eine Manische-Depression diagnostiziert bekommen. Hab meine Therapeutin angerufen und mir 2 Stunden alles von der Seele geredet, und ihre Anweisungen befolgt und meine Medikamente genommen, dadurch gehts mir jetzt besser. 

0

Da wird man richtig traurig. Mir geht es auch so. Bin ganz alleine und keine Hoffnung auf Änderung. Im Endeffekt sollte man daran denken, es ist ein Tag wie jeder andere auch. Am Tag danach geht das Leben wie gehabt weiter. Bevor Du auf solche Gedanken kommst gibt es Möglichkeiten Hilfe zu organisieren. Wenn Du es nicht mehr aushälst gehst Du einfach in ein Krankenhaus mit psychologischer Abteilung. Bereits bei der Anmeldung kannst du Hilfe bekommen denn ein Psychologe mit dem du reden kannst ist immer vor Ort. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe/r Suizid3,

an Weihnachten alleine sein ist für
sehr viele Menschen sehr bitter. Allgemein gilt dieses Fest ja als Fest
der Famile bzw. der friedlichen Gemeinschaft, wenn man dann selber
nicht an so etwas teilhaben kann, kann einem das besonders schwer
erträglich seinen und die Einsamkeit tut dann noch mal mehr als sonst
weh.

Eigentlich kein Trost, aber vielleicht doch mal wert, an
dieser Stelle zu bemerken: Die oben beschriebene friedliche Gemeinschaft
ist erst mal ein Ideal, das im besseren Fall privat verwirklicht oder
zumindest versucht wird, aber noch lange nicht der Regelfall ist. Dass
es an Weihnachten größtenteils ruhig, friedlich und gesellig zugeht, ist
leider manchmal nur eine Fiktion und die traurige Realität hat dann mit
dem oben beschriebenen Ideal nicht viel zu tun.

Ich würde mal deine Zukunftperspektive in eine kurz- und eine langfristige unterteilen.
Da es jetzt nur noch wenige Stunden bis Heiligabend sind, könnte die
kurzfristig angelegte Perspektive danach fragen, was dir helfen könnte
Weihnachten und die kommenden Tage erst einmal ganz gut zu "überstehen"?

Langfristig könnte für dich in den Blick genommen werden,
wie du generell mehr Freude und auch Freunde in dein Leben bekommen
kannst?

Was das kurzfristig Mögliche angeht, haben dir andere User
schon ganz gute Tipps gegeben, ich würde da auch noch hinzufügen, dass
du dir was gutes gönnst und veruchst, dich zu entspannen. Versuche etwas
gegen den eventuellen psychologischen Druck zu machen "an Weihnachten
dürfe man doch nicht allein sein". Dieser Druck ist zwar verständlich,
nutzt nur nichts. Wer sich nicht gezielt sein Alleinsein aussucht,
sollte sich nicht noch unnütz verantwortlich für dieses Alleinsein
sehen. Die Gefahr, dass man das macht und sich als unwertvoll und
ungeliebt sieht, ist aber hoch.

Dagegen hilft, sich auf
seinen eigenen Wert als Mensch zu besinnen. Jede/r ist wertvoll und
sollte sich auch so verstehen. Auch wenn du alleine sein musst, du bist
wertvoll und musst nicht auf Dauer alleine bleiben. Vielleicht kann das
Bewusstwerden in dieser Hinischt dir schon mal ein wenig helfen?

Du
kannst spazierengehen, die aktuelle Lichtarmut tur ihr übriges die
Stimmung zu drücken, ein wenig Sonne und frische Luft können da Wunder
wirken. Unterwegs triffst du vielleich ein paar leute und wenigstens
einen netten Gruß kann es doch geben.

Vielleicht magst du jemanden einen Brief schreiben, dir was schönes kochen oder einem Hobby nachgehen?

Wenn du magst könne wir uns die Tage noch austauschen, (z.B. über die Kommentarfunktion).

Liebe Grüße, Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist nicht leicht, ich versteh dich gut. Ich bin auch allein da ich keine Familie mehr habe. All meine Freunde und Bekannte feiern mit ihren Familien. Ich weiß nicht wo du wohnst, aber in vielen Städten gibt es Internetseiten von Singlebörsen wo man mit anderen Singles Aktivitäten vereinbaren kann. Man verabredet sich zum Beispiel zum spazieren gehen oder zum essen, Kino etc. Schau einfach mal rein, ob in deiner Gegend so etwas geboten wird. Ansonsten denk immer daran, dass das nur drei Tage sind die auch vorüber gehen. Tu dir in den Tagen etwas Gutes was dir Spass macht oder gönn dir etwas Besonderes; oder lese einen Roman, Krimi etc. Glaub mir, die Tage gehen schneller vorbei und wegen drei Tagen sein Leben wegzuwerfen ist der falsche Weg. Da fällt mir gerade auch noch ein, es gibt auch eine telefonische Seelsorge für solche Fälle. Ruf dort einfach an und sprich mit jemanden, das tut gut. Ansonsten ist der bereits gegebene Rat gut in ein Krankenhaus zu gehen. Dort wärst du auch nicht allein. Ich hoffe, dass eine der Anregungen dir helfen kann. Kopf hoch, das wird schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. hast auch DU Menschen die dich vermissen würden
2. schau da mal vorbei: http://echt-leben.com/
3. erlaub dir auch mal traurig zu sein denn das muss sein & 4. dann kannst du dich auch wieder ablenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn keine Familie, keine Freunde?

Ich würde dich ja einladen wenn du in der Nähe wohnen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suizid3
23.12.2015, 20:19

Klar, meine Familie hat mich nicht eingeladen und meine Freunde feiern bei ihren Familien :-( Danke, ist lieb von dir. 

0

Ich finde es schon erschreckend sich "Suizid" zu nennen. Geh ins Alten/Pflegeheim besuche dort Menschen die wirklich allein sind und nichts dafür können und die noch gern am Leben aktiv teilnehmen möchten wenn sie könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
23.12.2015, 20:05

Sehr guter Vorschlag.

0

Darf ich wissen wie alt du bist? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suizid3
23.12.2015, 19:56

22 Jahre

0

Was möchtest Du wissen?