Hey Leute bin gerade in der Bibliothek und brauche euren Rat. Ich wollte fragen werden schwangere Frauen vor der Abtreibung religiös unterstützt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo

Ist denn die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Gem. Deiner Antwort bist Du Muslima. Wenn ich es richtig verstehe, ist im Islam eine Abtreibung auch nicht erlaubt - trotzdem gibt es sie natürlich. Ich weiss nicht, ob Du da mit jemandem reden kannst, z. B. mit einem Imam oder vielleicht haben diese auch einen Seelsorger oder so etwas ähnliches.

Ist die Abtreibung denn medizinisch bedingt, dass Du darüber reden möchtest?

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
13.09.2016, 17:19

Im islam ist eine Abtreibung erlaubt ,bis zu einer bestimmen Frist ,ich denke die liegt irgendwo unter drei Monaten .Ganz bestimmt in den ersten 40 Tagen ist eine Abtreibung im Islam  erlaubt .

Viele denken fälschlicherweise ,Christentum und Islam wären verwandte Religionen die identische Aussagen machten ,aber nichts könnte falscher sein .

Während das Christentum die Tötung von menschlichem Leben Grundsätzlich ächtet ,ist das Töten im Islam unter den richtigen Bedingungen durchaus  und in vielen Fällen erlaubt .

http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/92-familie-und-kinder/schwangerschaft-geburt/263-ist-es-erlaubt-eine-schwangerschaft-abzubrechen

1

Es gibt religiös geprägte Beratungsstellen, das sind:

- Diakonie (evangelisch)

http://www.diakonie.de/service-navigator.html?action=map&e=Schwangerenberatung

- Donum Vitae (katholisch geprägt)

http://www.donumvitae.org/schwangerschaftskonflikt

- Caritas (katholisch)

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schwangerschaftsberatung/

Die ersten beiden stellen auch den Schein aus, den man für eine straffreie Abtreibung in D braucht. Letztere tun das nicht, was aber egal wäre, wenn nach Möglichkeiten gesucht würde, wie eine Abtreibung vermieden werden könnten.

Alle 3 sind aber von der Ausrichtung her so, dass die Schwanger beraten wird, um einen Weg aufzuzeigen, wie es doch ohne Abtreibung weiter gehen kann.

Falls gefragt ist nach Beratung in dem Sinne, dass es um sozusagen seelsorgerische/religiöse Gespräche geht, die die Schwangere beim Durchführen der Abtreibung unterstützen sollen, sind dies aber schlechte Adressen, da sie wie gesagt darauf ausgerichtet sind, eine Entscheidung für das Kind zu ermöglichen.

Allgemein gibt es noch eine Telefonseelsorge:

http://www.telefonseelsorge.de/?q=node/12

die sich explizit an alle, also auch Muslime richtet:

"Die TelefonSeelsorge-Stellen sind Tag und Nacht erreichbar, auch an
Wochenenden und Feiertagen, bundesweit. Das Angebot gilt für jeden, der
Rat braucht, egal ob alt oder jung, ob Berufstätiger, Hausfrau,
Auszubildende oder Rentner, ob evangelisch, katholisch, Angehörige einer
anderen Glaubensgemeinschaft oder ohne Kirchenzugehörigkeit."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst religiös. Pro familia macht Beratung, Pfarrer können helfen. Seelsorge oder halt sagen, wo sie Rat bekommen.

Wenn man wirklich religiös ist treibt man nicht ab. Kirchen sind immer Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oezg1
07.09.2016, 17:10

danke und wie ist das islamisch gesehen ? kann man da mit jemande nreden?

0

Die Frauen können selbst entschieden, ob und welche Beratungsstelle sie anlaufen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oezg1
07.09.2016, 17:12

und meine frage war was es für Beratungsstellen gibt brain...

0

Ach so, "religonisch".

Pardon, was bitte meinst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi !

abtreibung ist nach biblischen masstaeben eindeutig mord ! gehoert damit zu den sogenannten todsuenden.  da ER das leben schenkt, duerfen wir es nicht ausloeschen.

wenn das leben der mutter in gefahr ist bestuende moeglischerweise ein gesichtspunkt , der eine ausnahme gerechtfertigen wuerde (aber nur aus menschlicher sicht  !)

mara natha!   jurgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
08.09.2016, 07:51

Mord ist ein rechtlicher Begriff, kein religiöser.

Laut dem Gesetz ist ein Schwangerschaftsabbruch niemals Mord, wenn er vor Eintritt der Geburtswehen durchgeführt wird.

0

Es gibt auf jeden Fall Organisationen die  ungewollt Schwangeren sehr gerne helfen. Die kannst Du Dir ergoogeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?