Hey Leute, ab wann ist es zu spät für eine Erstausbildung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mädchen..jetzt mal ganz im Ernst es gibt moglichkeiten für dich. Aber statt dich hier festzubeissen hol dir die Leute ran die dir WIRKLICH helfen können. Sprich:
1. Werde dir klar was du machen willst
2. Sprich mit deiner Therapeutin oder deinem behandelnden Arzt über das Problem und erfrage, wie er die Situation sieht und was für dich möglich ist
3. Nimm ein Beratungsangebot der Bundesargentur für Arbeit an und informiere dich über geeignete Massnahmen. Die sind da gut Aufgestellt.
4. Bewerbe dich !!!! Suche Stellen, stell eine Bewerbungsmappe zusammen und los geht's. Dein Problem löst sich nicht vom Frage stellen....
Was willst du hören? Nein es gibt keine Möglichkeit und du wirst für immer Harz 4 bekommen, damit du jetzt zufrieden resignieren darfst? Das wird passieren, wenn du nicht handelst. Also Fang an was zu TUN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WelleErdball
12.08.2017, 20:22

Alles gute Ansätze nur zeigt die Fragestellerin hier ein Verhalten wo es offenbar bequemer ist in einem Fragemodus hängen zu bleiben und Verantwortung abzugeben anstatt selbst aktiv zu werden.

0
Kommentar von sunnywobgirl
12.08.2017, 22:49

So sehe ich das auch!

0

Hallo captainromy,

es gibt im Arbeitsamt speziell Abteilungen, die für Integration von Menschen mit Erkrankungen, Behinderungen usw. zuständig sind. Sie bieten u.a.  auch Rehabilitationsmaßnahmen an. Und kümmern sich gemeinsam mit dir um  eine Ausbildungsstelle.

Hast du  den schon GdB für deine Erkrankung beantragt? Da könnte dir die VDK (Sozialverband) für einen geringen, monatlichen Beitrag von ca. 6.-- EUR weiterhelfen. Damit du die Gleichstellung zur Schwerbehinderung erhältst. 

Du wirst sicher in psychologischer Behandlung sein, die Arztbriefe sind sehr wichtig, um GdB beantragen zu können.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThePoetsWife
12.08.2017, 14:27

Korrektur: denn schon......

0

Hallo

deine derzeitige Lage tut mir sehr leid. Ich War in einer ähnlichen Situation und hatte durch mein Studium damals gesundheitliche Probleme. Mache aber seit August 2015 erfolgreich eine Ausbildung und Chancen hast du auf jeden Fall. Versuch positiv zu denken und durch deine Erkrankung dich nicht runterziehen zu lassen. Es gibt auf jeden Fall Möglichkeiten eine Ausbildung zu starten - trotz Erkrankung. Wenn du spezielle Fragen noch hast oder tipps brauchst, kannst du mir gern eine anfrage schicken und wir können uns gern privat schreiben.

Alles Gute und viel weiterhin. Natürlich auch baldige Genesung! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
12.08.2017, 18:07

viel Kraft*

0

Du kannst eine Erstausbildung ab 27 J von der Arge bezahlt bekommen. Kenne jemanden, der hat das im Alter von ca. 35 Jahren gemacht. Hat geklappt. Allerdings muss es wirklich die Erstausbildung sein.

LG 

Thus 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von captainromy
12.08.2017, 14:27

Aber ist eher unwahrscheinlich dass man danach noch fest angestellt wird oder ??...

0

Habe meine Ausbildung mit 30 gemacht. Also hast du noch Zeit.

Mach dir keine Sorgen und werde erstmal gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von captainromy
12.08.2017, 14:26

Die Erste?? lg

0

Du kannst  auch mit 40 noch erfolgreich in das Berufsleben einsteigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine erste Ausbildung fing mit 20 an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wiederholst die Frage schon zum 5. Male?

Ich glaube Du willst nur Aufmerksamkeit auf Dich ziehen und hast in Wirklichkeit gar keine Probleme! Schäm Dich was! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von captainromy
12.08.2017, 14:54

Nein hab ich nicht nötig!!! Wenns dich nur nervt und du aber nichts sinnvolles beitragen kannst dann klick doch einfach weiter mein Gott...O.o

1

Was möchtest Du wissen?