Hey, ich...will nicht mehr leben?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r pitost,

Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage-Support

5 Antworten

Ohne Scheiß, ich kenne das mehr als gut. MEHR als gut. Man fphlt sich elend und will ebenso sterben einfach um dem Kopf das alles auszutreiben was das eigene Leben so unerträglich macht. Man selbst fühlt sich als hätte man keine Energie mehr, aber glaub mir, die hast du noch. Und jetzt überleg dir welchen dieser zwei Wege du am geeignetsten für DICH hältst.

Weg A: Du suchst dir Hilfe
Weg B: Du veränderst dein Leben radikal

Weg A klingt als würde er nichts bringen? Er tut es aber. Ich selbst habe ihn eingeschlagen weil er besser zu mir passt. Das Stichwort hier ist Psychotherapie. Erst entlastest du dich stück für Stück und dann verbesserst du dich.

Weg B schließt Hilfe nicht aus, heißt aber das du dich von all diesen Dingen trennen musst. Nicht nur die Dinge die du direkt als Quelle deines Leids identifizierst sondern auch alles drum herum. Die Wohnung, die Möbel, das alles ist das Muster in das du zurückfällst.

ich kann aber nicht über meine probleme reden.

0

Das dachte ich auch aber du musst dir bewusst machen das ein Therapeut niemand ist den du kennst. Therapeuten haben die Ursachen, Verläufe und Lösungen für Depressionen studiert das heißt das dass die letzten Personen sind die denken 'boa wie seltsam' weil es für sie vollkommen logische Zusammenhänge sind. Ein Therapeut verbringt seine Zeit nicht damit sich über dich zu wundern sondern darüber nachzudenken wie er dir am besten helfen kann.

0

Ich habe auch mal an Selbstmord gedacht aber ich bin davon auch weggekommen;) Wenn du der Meinung bist das dein Leben langweilig ist dann mach eine Weltreise oder so. Einfach was neues erleben! Das ist immer gut. Falls dich das noch nicht überzeugt hat dann kann ich dir sagen das du einfach mal was gutes für andere Menschen tun solltest, zum Beispiel mit einem Obdachlosen ins Restaurant gehen. Das macht Glücklich.

Wenn du keine anderen Probleme hast...
Ich finde Routine Klasse. Ziemlich sinnvoll noch dazu.
Nur die Depression hindert mich daran es auch wirklich zu genießen.

Ich würde an deiner Stelle mal zu einem Pfarrer gehen um mit ihm über deine Probleme zu sprechen, er wird die sicher Gehör schenken. Du musst dort nur anklopfen, im Pfarramt und fragen, kann ich mal mit Ihnen reden.

Hi ich kann dir helfen bin selber noch 16. Schreib mir doch mal eine Email malanczuke@yahoo.de

Was möchtest Du wissen?