Hey, Ich wohne in einer Mietwohnung hätte aber gerne eine Katze 🐱?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi,

schau in Deinen Mietvertrag, in den meisten steht drin ob Haustierhaltung erlaubt ist, oder nicht.

Wenn da drin steht das es verboten ist; dann frag nach ob Du eine Katze halten darfst.
Sagt er ja, dann lass Dir das unbedignt schriftlich geben (sonst kann er später was anderes behaupten und dann musst Du die Katze wieder abgeben, oder ausziehen)!
Sagt er nein, soll er sinnvoll begründen warum nicht.

Wenn da nichts drin steht, dürfte es (glaube ich) ohne Nachfragen erlaubt sein Haustiere zu halten.

Beachte jedoch unbedingt:
Katzen sind soziale Tiere die Kontakt mit Artgenossen brauchen! Freigängerkatzen holen sich den Kontakt draußen, weshalb man nur eine halten kann. Wohnungskatzen jedoch können sich draußen keine Artgenossen suchen, und brauchen darum unbedingt einen Parter! Daher: alle Wohnungskatzen und Kitten bis 9 Monate brauchen immer Artgenossen! Außnahme sind Katzen, die schon so lange in Einzelhaltung gehalten wurden, das sie unsozial sind und sich mit anderen Katzen nicht mehr verstehen können. Katzen sind generell keine Einzelgänger, nur die, die der Mensch mit jahrelangem Leid der Einzelhaltung aus ihnen macht...

Hier bitte vor Anschaffung über Katzen informieren:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf deinen Mietvertrag an, ansonsten bespreche das mit deinem Vermieter.

EINE Katze geht übrigens nicht, wenn dann ZWEI.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darfst du, aber jeder Vermieter ist da anders, informiere ihn lieber vorher. Solange die Katze nur in deiner Wohnung bleibt, dürfte ihn das ja nicht stören. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich darf der Vermieter dir seit diesem Jahr keine Haustierhaltung mehr verbieten, allerdings solltest du es lieber mit ihm besprechen, bevor eurer Wohnklima darunter leidet und es Ärger gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyInvisible
20.11.2016, 19:58

Warum darf er es nicht mehr verbieten ? 

0

Guck einfach was im Hausrecht bzw Mietvertrag drin steht.
Wenn der Hausherr es so will, müsstest du die Katze wieder abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erst mal den Vermieter fragen ... Nicht das Sie noch Ärger bekommen! 

Wichtig: Der Vermieter kann es dir Verbieten... 

Bei weiteren Fragen schreib es in die Kommis... Ich habe selber Erfahrungen deswegen gesammelt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau was im Mietvertrag steht. Nur, weil dein Nachbar einen Hund haltet, heißt es nicht, dass es erlaubt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja der Vermieter darf es bestimmen. Aber kannst ihn ja fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bitte hat Deine Katze mit dem Hund zu tun...???? Wie gross ist denn Deine Wohnung? Willst Du sie als Wohnungskatze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyInvisible
20.11.2016, 19:57

Naja wenn ein großer Hund erlaubt ist würd ja eigentlich so eine kleine Stubenkatze kein Problem sein oder ?

0
Kommentar von NormalesMaedche
20.11.2016, 20:12

eine Stuben Katze geht schon mal nichz. Wenn dann zwei

1

Was möchtest Du wissen?