Hey, ich werde bald ein Informatikkurs anfangen, und die meisten sagen dass man gut in Mathe sein muss dafür. Ich bin es jetzt nicht aber, muss man wirklich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob man gut im Schulfach Mathe ist, hängt nicht allein von der mathematischen Begabung ab, von daher ist dieser Zusammenhang nicht logisch zwingend.

Aber eine deutliche Korrelation gibt es durchaus - die geforderten Denkstrukturen in der Mathematik und in der Informatik sind sehr ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn ein "Informatikkurs"?

Grob gesagt, Informatik (an Hochschulen beispielsweise) hat sehr viel mit höherer Mathematik zu tun, da viele Algorithmen auf mathematischen Prinzipien aufbauen. Das Informatik-Studium ist praktisch ein Mathematikstudium mit Computer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer Mathematik nicht ausstehen kann, wird wahrscheinlich auch an der Informatik wenig Freude haben. Aber es wäre falsch, die Mathematik zum alleinigen Hauptkriterium zu erklären.

Edsger W. Dijkstra schrieb dazu:

Besides a mathematical inclination, an exceptionally good
mastery of one's native tongue is the most vital asset of a competent
programmer.


http://www.cs.utexas.edu/users/EWD/transcriptions/EWD04xx/EWD498.html

Ich rate dazu, dies sehr ernst zu nehmen. Hier habe ich eine Begründung dafür gegeben:
http://www.gutefrage.net/frage/beruf-programmierer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein die Tatsache, dass sich "Informatik" aus "Informationen" und "Mathematik" zusammensetzt, sollte deine Frage beantworten.

Allerdings kann man das gut aufholen, wenn man sich ein bisschen ins Zeug legt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz1957
02.02.2017, 23:47


...dass sich "Informatik" aus "Informationen" und "Mathematik" zusammensetzt,...

Soweit es die Information angeht, stimmt das. Die "tik" ist bei der Informatik wie der Mathematik aber auch keine andere als bei Technik, Optik, Plastik und Erotik.

Vor leichtfertigem Glauben an die Wikipedia muß hier wie immer gewarnt werden. Die Behauptung, das Wort Informatik sei "die Verschmelzung von Information und Mathematik.", hat dort ein Teilnehmer hineingeschrieben, der zwar eine Quelle dafür angibt (Kursbuch Informatik I von Sebastian Abeck), diese aber falsch verstanden hat, denn dort heißt es: "Informatik ist ein Kunstwort, gebildet aus Information und *in Analogie zu* Mathematik".

0
Kommentar von T1Mde
03.02.2017, 07:20

Ok danke, für die Korrektur. Da bin ich mal wieder auf die Wikipedia "reingefallen" ^^

Nichtsdestotrotz ist die Informatik trotzdem sehr mathematiklastig.

1

Nein, aber man muss gut in Mathe werden.

Wenn du Defizite in Mathe hast, dann musst du fleißiger als manch anderer sein, und vieles nachholen, was andere vielleicht schon können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?