Hey, ich schreibe bald eine Chemiearbeit. Habe eine Frage. Sind alle Oxide Salze?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz grob gesagt: Metalloxide sind in der Regel Salze, Nichtmetalloxide sind keine Salze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sind sie nicht. Salzartige Oxide findet man nur bei den am meisten elektropositiven Metallen (Na₂O, mit Abstrichen BaO, Tl₂O).

Die meisten Metalloxide bilden räumliche Gitterstrukturen, z.B. PbO₂ oder Fe₂O₃. Oxide der Übergangsmetalle in sehr hohen Oxidationsstufen können aber auch molekular gebaut sein, z.B. Mn₂O₇ oder OsO₄.

Nichtmetalloxide sind dagegen immer molekulare Substanzen, z.B. ClO₂ oder P₄O₁₀.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von willi55
22.05.2016, 20:37

das ist zwar gut und richtig, aber nicht für Schüler geeignet, die gerade ihre ersten Schritte in Chemie wagen.

Metalloxide sind Salze. CuO, FeO, Fe2O3, PbO, MgO usw.

Nichtmetalloxide sind Moleküle (keine Salze). CO2, SO2, 

0

Was möchtest Du wissen?