Hey, ich mache ein Auslandsjahr in Spanien und muss mich entscheiden, ob ich die zehnte Klasse oder die elfte mache, was sagt ihr. Was ist besser?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich habe vor 9 Jahren ein Austauschjahr in Spanien gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also ich war damals in der 1. Bachillerato, sprich die 11 Klasse in Deutschland und wir waren eine Klasse, wo es allerdings Wahlfächer gibt. Sprich man kann sich zwischen Mathe und Griechisch, Wirtschaft und Latein und Psychologie oder Informatik entscheiden. Da ist man dann teilweise mit anderen Klassen zusammen. Aber in Englisch, Geschichte, Spanisch, etc ist man mit der Klasse zusammen.

Von daher würd ich dir eher raten die 11. zu machen, wenn du zuhause auch in der 11. wärst, oder die 11 zuhause schon gemacht hast. Denn auch in der 10. in Spanien läuft es so ab wie im Bachillerato, Klassen, aber eben mit Wahlfächern die Individuel sind.

Und Stoff kannst du vergessen, ich habe damals einige Sachen gemacht die ich zuhause noch nicht gemacht habe, einiges habe ich schon 2 Jahre vorher gemacht. Sprich es bringt dir da nichts, ein Jahr unter dir zu gehen, nur weil du denkst ,du hattest den Stoff schon. Die machen in den Jahren ganz andere Sachen, nur Teile wirst du zuhause schon gemacht haben. Sprich das bringt dir nichts, da du fast alles noch nie, oder ganz anders gemacht hast.

Weiters kann ich dir sagen, dass die Leute in deiner Klasse dann verdammt jung sein können, wenn du eine Stufe unter deiner eigentlichen gehst. Ich war damals 17, und die Leute in meiner Klasse in Österreich waren mindestens 16 Jahre alt. In Spanien waren aber einige Mitschüler gerade mal 15 Jahre alt, da das System dort ganz anders ist. Sprich du könntest dann mit 13-14 jährigen in der Klasse sitzen.

Also ich würde dir wirklich zur 11. raten, da man sich da zwischen 2-3 Zweigen entscheiden kann, sprich du kannst dir den nehmen, der eher für dich ist, wo du dann ev. Vorteile hast. Stoff spielt wie gesagt keine Rolle, ist ganz anders als zuhause. Kurse aka Wahlfächer gibt es überall, und in der 11. sind die Leute eher in deinem Alter.

In Spanien haben sie 3 Jahre Infantilschule (3-6), 6 Jahre Primärstufe (6-12), 4 Jahre Sekundärstufe (12-16) = 10. Klasse = Ende der Schulpflicht. Danach 2 Jahre Bachillerato (16-18) als Uni-Vorbereitung, zur Selectividad (Abi) hinführend.

Die Einteilung erfolgt streng nach Jahrgang: 2011-2013 Geborene gehen derzeit in die Infantil-Schule, die Jahrgänge 2005-2010 sind in der Primärstufe, Jahrgang 2001-2004 in der Sekundärstufe und die Jahrgänge 2000 und 1999 im Bachillerato.

Oder anders ausgedrückt, Sitzenbleiber ausgenommen:

Jahrgang 2001 ist in der 10. Klasse (4º de ESO*), Jahrgang 2000 in der 11. (1º de Bachillerato), Jahrgang 1999 in der 12. (2º de Bachillerato).

*) Escuela Secundaria Obligatoria

Klar wäre es besser, wenn du dich ein Jahr drunter einstufen würdest, denn zum Einen ist dein Spanisch sicher nicht so gut, wie das der Muttersprachler und zum anderen sind viele Themen auch völlig anders. Es wird ja immer ein Bezug zu Spanien und spanischsprachigen Ländern und deren Kultur geschaffen, sieht man mal von Biologie usw. ab.

Spanisch, spanische Literatur und Philosophie sind z.B. Pflichtfächer, je nach Jahrgang auch spanische Geschichte.


Bei uns machen Das Auslandsjahr 90% der Leute vor der 10. Klasse, also nach der 9.

Bin schon mit der zehnten durch ^^ Aber danke für deine Antwort (:

0

Erstes Zeugnis in der elften wichtig für das Abitur?

Hallo, ich besuche derzeit eine Gesamtschule und machen dort mein Abitur. Die elfte Klasse gilt das als Einführungsphase. Nun ist meine Frage ob in der elften Klasse das erste Halbjahreszeugnis auch schon zur Versetzung zählt, denn ich weiß das in der 12 und 13 alle 4 Zeugnisse wichtig sind. Danke :)

...zur Frage

Auslandsjahr in Spanien ohne Kenntnisse?

HALLO! Ich besuche derzeit die 9.Klasse und würde gerne nach meinem Abschluss 2016 ein Auslandsjahr in Spanien machen. Spanien ist einfach das perfekte für mich. Klar kenne ich es nur aus dem Urlaub, aber ich bin in dieses Land seit meinem ersten Besuch verliebt. Besonders in die Insel Mallorca. Ich habe so schlimmes Fernweh, dass ich oft Zuhause sitze und nur weine. Ich liebe dieses Land so sehr und wünsche mir nichts sehnlicher als ein Jahr dort verbringen zu dürfen. Ich möchte einfach eine neue Lebenserfahrung kennen lernen und meinen Traum leben. Das Problem ist, dass ich kein Wort spanisch spreche, außer "Hallo", "Tschüß" und wenige kleine Worte. Ich würde mich super über hilfreiche Antworten zu diesem Thema freuen. Ein Auslandsjahr ohne Spanisch Kenntnisse. Geht das? Kann ich dann überhaupt ein Stipendium bekommen? Das alles interessiert mich so sehr und ich bin sehr dankbar über jede Antwort. DANKE!

...zur Frage

Wiederholen der 10. Klasse nach Wechsel von Realschule auf Gymnasium?

Ich habe letztes Jahr meinen erweiterten Realschulabschljss gemacht und bin dann auf ein Gymnasium gewechselt, wo ich die 10. Klasse "wiederholen" (obwohl viel neu war) musste. Auf jeden Fall kam ich mit der Umstellung nicht klar und hatte allgemein ein ziemlich stressiges Jahr, was dazu führte, dass ich jetzt in 3 oder 4 Fächern auf dem Ganzjahreszeugnis eine 5 bekomme (Nebenfächer, wovon ich fast alle in der Oberstufe abgewählt habe), aber dafür eine 2 und drei 3en habe (2 Hauptfächer, 2 Nebenfächer). Ich habe mich mit dem Gedanken eigentlich abgefunden, dass ich wohl wiederholen muss und denke auch, dass es besser so ist. Aber dann kommt 2 Wochen vor den Ferien mein Lehrer und sagt mir, dass er nicht einmal weiß, ob ich wiederholen kann, weil es dann das 3. Mal wäre, dass ich die 10. Klasse mache. Aber wie ist das, wenn es einen Schulwechsel gab? Kann ich dann trotzdem wiederholen oder flieg ich jetzt von der Schule? Das Schuljahr auf dem beiden Schulen ist ja doch ziemlich unterschiedlich. Oder glaubt ihr, ich kann meine hässlichen schlechten Noten mit der zwei und den dreien ausgleichen und doch noch in die 11. versetzt werden? Hilfe, mein Leben ist am A*sch. Danke im Voraus, Leude.

...zur Frage

Elfte Klasse überspringen?

Hallo,

Ich wohne in Nordrhein-Westfalen und besuche die zehnte Klasse einer Realschule. Meine Leistungen und Noten sind im grünen Bereich (Schnitt: 2,58), daher direkt auch meine Frage:

Ich habe dieses Jahr die zehnte Klasse wiederholt, was mich ziemlich verärgert hat, da ich unbedingt Abitur machen möchte. Klar, ich hätte auch auf eine Berufsschule gehen können, um dort meinen Quali nachzuholen, allerdings zog ich es eher vor, an einer Schule, wo ich die Lehrer, die Fächer und den Stoff insgesamt gut kenne, mein Glück erneut zu versuchen. Ich bin der typische Fall: Wenn ich nicht lerne, schreibe ich 3en, wenn ich lerne, könnte ich ein 1er-Schüler sein. Und darüber sind sich meine Lehrer zum größten Teil bewusst.

Es gibt neuerdings seit der Einführung der G8 (Abitur in zwei, statt drei Jahren) die Möglichkeit, die elfte Klasse zu überspringen (im Gymnasium die Zehnte). Dazu braucht man das sogenannte 'Erweiterte Qualifikationsvermerk'. Ich weiß nicht, ob ihr davon gehört habt. Dieser muss im Abschlusszeugnis vorhanden sein.

Nun habe ich überlegt, ob ich nicht mein verlorenes Jahr zurückergattern sollte, da es mir sehr wichtig und bedeutend ist. Meine Frage ist: Wie mache ich das? Welche Noten? Wie spreche ich am besten meine Lehrer darauf an oder besser gesagt, wie spreche ich die Direktoren an den weiterführenden Schulen darauf an?

Über einen Antrag habe ich schon gesprochen und die Leute meinten, man solle abwarten und gucken, wie das Endzeugnis aussieht. Allerdings habe ich Angst, dass ein Einfluss der Lehrer meiner Schule mit ins Spiel kommt. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Gruß, Seany

...zur Frage

Wie komme ich mit den Leistungsdruck und Schulstress besser klar und teile mir meine Zeit besser ein?

Ich bin in der Elften Klasse und komme Momentan mit den Schulstress nicht mehr klar. Es wird mir einfach alles zu viel. Ich mache schon die Nächte durch um alles zu schaffen(3 Tage jetzt nur 4 Stunden jeweils geschlafen) . Konnte mich heute auch nicht mehr konzentrieren. Jetzt kommt schon wieder das nächste. Also wieder keine Pause. Wie kann ich mir meine Zeit besser einteilen?Bin total überfordert.

...zur Frage

Auslandsjahr spanisch oder englisch?

Ich gehe zurzeit zur 10 Klasse und überlege danach ein Auslandsjahr zu machen. Zur Auswahl stehen die Reiseziele Argentienien oder Spanien. Wenn Englisch dann die USA. Meine Frage ist was ist sinvoller? In ein spanisches Land oder ein englischsprachiges Land zu reisen?

Macht es überhaupt sinn ein Auslandsjahr nach der 10. Klasse zu machen oder ist es sinnvoller nach meinem abitur ein sogenanntes Work & Travel zu machen?

Danke für eure Meinung? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?