Hey ich habe vor mir einen Gaming Pc selber zusammenzustellen und möchte wissen, ob es etwas bringt den i76700 Skylake anstatt dem normalen i7 6700 zu kaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin Sauerkohl,

wie Kumpel KodaeX schon schrieb, ist ein und dieselbe CPU.

Es gibt den i7-6700 mit und ohne K. Der mit K ist zum übertakten.

Wie hoch ist den dein Budget, dann stelle ich dir was zusammen.

Zum zocken ist ein i7 aber nicht notwendig. Falls Du über ein hohes Budget verfügst, kannst Du natürlich trotzdem den i7 nehmen.

Monitor, Maus und Tastatur schon vorhanden ? Wenn ja, was hat der Monitor für eine Auflösung (FullHD oder höher) ?

Betriebssystem vorhanden ?

Besondere Wünsche/Vorlieben ? Gehäuse eher klassisch schlicht, oder ein bisschen BlingBling ?

Boxen/Kopfhörer erwünscht ?

Grüße aussem Pott

Jimi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sauerkohl 14.07.2016, 14:42

Hatte sonst eigentlich schon alles gehabt, hab den mit K, wollte mich über die unterschiede kurz Info einholen.

Danke für die Hilfe.

0
JimiGatton 14.07.2016, 14:49
@Sauerkohl

Was hast Du denn sonst so für Komponenten im Rechner ?

Mainboard, RAM, CPU-Kühler, Netzteil etc... ?

0

Skylake ist nur der Codename für die Mikroarchitektur der 6. Prozessorgeneration bei Intel. Beim i7 6700 hast du drei Modelle zu unterschieden, die sich in (Basis&Boost)Taktrate der CPU/iGPU/Verlustleistung und gewissen Befehlssätzen unterscheiden.

6700K 4GHz offener Multiplikator(OC), schnellster CPU Boost 4.2GHz, iGPU Takt gleich mit 6700 (1.15GHz) und höchste Verlustleistung(91W)

6700 3.4GHz besitzt keinen offenen Multi(OC wenn nur minimal),CPU Boost auf 4GHz, iGPU gleich mit dem 6700K und mittlere Verlustleistung(65W)

6700T 2.8GHz besitzt kein offenen Multi(OC nicht empfohlen), CPU Boost auf 3.6GHz, langsamster iGPU Takt (1.1GHz) aber niedrigste Verlustleistung(35W)

Also wenn du jetzt nicht Übertakten möchtest wie ein Weltmeister, dann nimm den 6700. Ansonsten greifst zu dem 6700K... der 6700T ist eigentlich eher was für Stromsparer bzw was für winzige Gehäuse wo auf die Wärmeentwicklung geachtet werden muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Block47 14.07.2016, 14:42

Alternativ wenn du nicht mega viel gleichzeitig machen möchtest und auf HyperThreading verzichten kannst, dann tut es auch ein i5 6600(K) auf ggf. 4GHz übertaktet. Der liegt so bei 220€ für den normalen und 240€ für die K-Variante

0
Sauerkohl 14.07.2016, 14:44
@Block47

Danke. ich denk aber bleib ich bei dem i7 6700K.

0
Block47 14.07.2016, 14:46
@Sauerkohl

Ja gute Entscheidung, den würde ich mir wahrscheinlich auch holen. Allerdings verrichtet mein i7 2600k @4.1GHz seine Arbeit noch zu gut um ihn in Rente zu schicken^^

0

Was möchtest Du wissen?