Hey! Ich habe die Überlegung mir einen Hamster anzuschaffen. Meine Frage wäre welche Art ihr empfehlen würdet und was ihr bezüglich kosten und Pflege wisst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo :)

Also ob Goldhamster oder Zwerghamster beide Arten brauchen ein schönen großen Käfig von 120x50x50 ... ein Laufrad ist Pflicht und bei beiden empfehle ich ein Rad aus Holz und 30cm durchmesser ^-^

Die Tiefe der Schalle sollte 30cm betragen den Hamster sind wühltiere und LIEBEN es sich durch den Einstreu zu graben und ein Tunnelsystem zu zaubern .. eine große schüsel aus Glas mit Chinchillasand brauchst du auch .. die Tierchen baden in dem Sand um ihr Fell zu reinigen :)

Das Einstreu sollte etwas grob sein und nicht zu fein .. gib auch gerne etwas heu hinzu ^-^ klorolle sind auch schön und Häuser aus Holz ohne boden ..

Zur Watte bitte nimm keine Hamsterwatte die ist sehr schädlich für die tiere auch wenn viele das gegenteil sagen .. ich nehme ganz normale Baumwohlwatte aus dem Drogeriemarkt :)

Was das Futter angeht ich benutze gutes Körnerfutter allerdings gibt es das in Deutschland nicht und Online kann man es sich nicht nach Deutschland liefern lassen da es ne Hausmarke von COOP (Norwegen) ist und diese Liefern nicht ins Ausland .. Frischfutter kannst du gerne Salat Gurke Paprika Brokolli Apfel Tomate Möhre und vieles mehr geben .. kannst mir gerne schreiben wenn du unsicher bist was das Futter angeht :)

Alles zusammen musst du für die Anschafung ca. 100 euro einrechnen .. die Monatlichen kosten sind nicht mehr als zwischen 5-10 euro ^-^

Goldhamster werden zwischen 3-4 Jahre alt und Zwerghamster zwischen 2-3 Jahre :)

Zwerghamster werden schneller zutraulicher und sind nicht so bissig wie Goldhamster daher empfehle ich wenn du keine Erfahrung hast erst einmal ein Zwerghamster zu nehmen :)

So ich glaube ich hab erst einmal alles ^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die verschiedenen Hamsterarten unterscheiden sich kaum in der Haltung.

Alle Hamsterarten benötigen:

- ein Gehege von mindestens 120cm Länge (Mindestmaß gemäß Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz ist 100cm x 50cm, ich rate aber dringenst zu Gehegen über diesem Mindestmaß)

- Tiefstreubereich (für einen Goldhamster müssen es, zumindest in einem Teilbereich, 30cm Streutiefe sein, für Zwerghamster sind 30cm auch empfehlenswert, unter 20cm Streutiefe ist auch für Zwerghamster zu wenig)

- Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach (z. B. Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de)

- Laufrad mit mindestens 20cm Durchmesser für Zwerghamster, mindestens 25cm Durchmesser für Goldhamster (diese Maße beziehen sich auf kleingeratene "Exemplare" der jeweiligen Art, für viele Hamster sind diese Maße arg grenzwertig oder zu klein). Wenn das Hamstergehege in einem Zimmer steht, in dem auch jemand schläft, sollte man das Holz- oder Korklafrad von rodipet.de nehmen da diese Räder fast unhörbar sind

- Sandbad mit Chinchillasand 

- Unterschlüpfe wie z. B. Korkröhren (der Innendurchmesser muss mindestens 6cm betragen)

Gitterkäfige eignen sich nicht zur Hamsterhaltung, man benötigt ein Aquariengehege oder Vergleichbares.

Geeignetes Futter, besonders für Zwerghamster, bekommt man nicht in Zooläden, man muss es bestellen (z. B. bei die-nager-kueche.com)

Zu beachten ist auch unbedingt, dass viele Hamster nur futterzahm werden und manche sogar ihr Leben lang reine Beobachtungstiere bleiben.

Für die Anschaffung sollte man etwa 150 Euro einkalkulieren.

Die monatlichen Kosten liegen bei unter 10 Euro.

Eine Rücklage für tierärztliche Notfälle von etwa 100 Euro muss zusätzlich vorhanden sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Hamster ähneln sich in ihrer Haltung, wobei es sicherlich kleinere Unterschiede (z.B. in der Ernährung) gibt. Jeder Hamster sollte aber mindestens einen qm an Platz zur Verfügung haben.

Schaue doch mal hier:

http://www.diebrain.de/hi-index1.html

http://www.diebrain.de/zw-index.html

http://www.hamsterseiten.de/hamsterhaltung.html

http://www.hamster-ratgeber.de/

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kloon12
22.11.2016, 15:05

Danke! (:

1

Die sind nachtaktiv. Die arbeiten die ganze Nacht hindurch. Du solltest den Käfig nicht in deinem Schlafzimmer aufstellen. Sonst kannst du nicht mehr richtig schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, ich würde  einen dsungarischen Zwerghamster empfehlen, die sind etwas neugieriger und deshalb zutraulicher mit der Zeit ( sehr alt werden Zwerghamster alle nicht)

Käfig, Hamster, Zubehör und Unterschlupf sollte mit ca. 50€ bis 70€ bezahlt sein.

Laufende Kosten halten sich in Grenzen, da die Tiere wenig Futter und Streu verbrauchen. Viel Pflege brauchen sie auch nicht.

(natürlich nur Einen kaufen, sie vertragen sich nicht wenn man sie zu zweit oder Gruppen halten will)

Jedenfalls solltest du dich gut vom Händler beraten lassen, dass du dem Tierchen auch alles bietest was es benötigt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?