Hey ich hab dieses Jahr mein Abi fertig und würde liebend gern Medizin studieren jedoch ist an meinem Vorhaben ein Haken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für einen Studienplatz bewerben solltet du dich auf jeden Fall. Die Angabe der nötigen Wartesemester bezieht sich immer auf das vorangegangene Bewerbungsverfahren. Man kann nicht im Voraus sagen, wie viele Wartesemester im nächsten Semester erforderlich sein werden. Sollten sich mal weniger Bewerber melden als es Studienplätze gibt, würde jeder eine Zusage bekommen.

Bei einem Notenschnitt von 1,7 kann es eventuell sein, dass du einen Studienplatz an einer kleineren Universität bekommst, die dir im ersten Moment gar nichts sagt. Im Großen und Ganzen sieht es da aber ohne Wartesemetser düster aus.

Wenn sich Wartesemester nicht vermeiden lassen, kannst du sie aber sinnvoll nutzen. Viele Medizin-Studenten haben vorher eine Ausbildung in der Pflege oder als Rettungsassistent absolviert.

Das wären soweit die Möglichkeiten, wenn du die Bundeswehr als Option ausschließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brieftasche1982
28.02.2017, 14:50

Mit 1,7 ist ein Platz nicht zu bekommen (Los ausgenommen).

Auf Wartezeit spekulieren ist ein Fehler, weil teuer. Da lohnt es sich finanziell eher, zehntausende Euros in ein Studium im Ausland zu stecken.

1

Studium im Ausland ist die Alternative.

Ansonsten gibt es wohl keinen Grund, warum DU bevorzugt behandelt werden solltest, oder?
Alle, die liebend gern Medizin studieren möchten und deren Abi-Schnitt nicht reicht, müssen warten - auch du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zum Beispiel den Medizinertest machen, den TMS. Wenn du dich da sehr gut anstellst, hebt das deine Note um 0,5.

Ansonsten könnte der Durchschnitt bei Unis, die z.B. ein Bewerbungsgespräch führen, evtl ausreichen.

Wartezeit nützt dir nur, wenn du sehr lange wartest. Bei der Bundeswehr brauchst du dich ohnehin nicht bewerben, wenn du es nicht wirklich willst. Du wirst sofort ausgesiebt.

Ein Jahr Freiwilligendienst in einer medizinischen Einrichtung wäre aber jedem zu empfehlen, bevor er Medizin studiert... Nicht, dass es dann doch das Falsche ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch vorm Studium beispielsweise im Rettungsdienst arbeiten, das hebt den Schnitt auch. Und versuch es am Besten bei kleineren Unis, da kommt man meistens etwas einfacher rein. Der NC variiert aber von Jahr zu Jahr - ist also nur teilweise ein Maßstab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Tests bzw. sowelchw Auswahlverfahren die deinen Schnitt um bis zu 0.5 senken können.
Wenn du die gut bestehst hast du vielleicht nur noch einen Schnitt von 1.4 und wärst je nach Uni sofort oder nach 2 Wartesemestern (1 Jahr) drinne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brieftasche1982
28.02.2017, 14:49

Blödsinn. Sei doch einfach still, wenn du keine Ahnung hast.

1
Kommentar von ThenextMeruem
28.02.2017, 14:52

Was stimmt denn bitte nicht

0

Ja logo. Informier dich bei studis-online.

Das Ausland ist eine teure aber sichere Option (billiger als Warten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?