Hey, ich brauche Hilfe bei Verstehen der Entstehung der Röntgenstrahlen ?

2 Antworten

Die Glühkathode emittiert Elektronen, das ist richtig, diese Elektronen werden durch das elektrische Feld zwischen Katode und Anode stark beschleunigt, sodass sie in das Anodenmaterial eindringen! Das Anodenmaterial kann zb aus Kupfer oder Wolfram sein!

Dabei passiert folgendes, die Elektronen werden stark gebremst, dabei entsteht die Bremsstrahlung, diese resultiert aus der Impulsänderung der Elektronen!

Es passiert aber auch, dass ein beschleunigtes Elektron ein anderes Elektron in dem getroffenen Atom, welches in einer inneren Schale gebunden ist trifft und dieses in ein höheres Energieniveau versetzt oder sogar ganz herrausschlägt! Es entsteht eine Lücke, diese wird durch ein Elektron aus einem höheren Niveau geschlossen, da aber das Elektron im höheren Niveau mehr Energie besitzt, gibt es diese dann als elektromagnetische Strahlung ab, es entsteht so die charakteristische Röntgenstrahlung. Die Wellenlängen der K Linien sind materialspezifisch! Lg

Sie werden bei ihrem Auftreffen abgebremst. Genau: dann geben sie ihre Energie ab. In Form von elektromagnetischer Strahlung.

Wie werden Haarrisse in Atomkraftwerken nachgewiesen?

Hallo,

Beim Röntgen von Knochen hat man ja eine Photoplatte (in der Art) und den Apparat für die Röntgenstrahlung. Aber wie wird das bei Gebäuden (Atomkraftwerken) gemacht? Es heißt ja immer das Atomkraftwerk XY hat Haarrisse im Fundament. Was passiert da, man hat da ja hinter dem Gebäude keine 200 Meter große Fotoplatte :D... Unter dem Begriff "Durchstrahlungsprüfung" finde ich nichts zu Gebäuden. Am besten mit physikalischer Erklärung.

Danke im Vorraus, Gruß Bjarny

...zur Frage

Wie genau verstärkt ein Triode ein Signal?

Guten Tag liebe Community, ich musste mich aufgrund meines Physikunterrichts näher mit der Triode befassen. Jedoch erschließen sich mir einige Sachen nicht. Eine Triode besteht ja aus Elektroden, der Anode (postiv) der Kathode (negativ da Elektronen emittiert werden) und dem Gitter, welches auch negativ geladen ist. Nun lässt sich anhand der Gitterspannung der Stromfluss der Anode regulieren, was abhängig von der Negativität der Spannung ist. Was ich nun nicht verstehe inwiefern wird ein Signal nun verstärkt? Könnte man nicht einfach eine Diode nutzen und dich Spannung erhöhen , somit wäre doch der Stromfluss maximal,da kein Gitter die Elektronen daran hindert sich zur Anode hin zu bewegen. Was ich weiterhin nicht verstehe wie genau wird ein Tonsignal nun verstärkt? Wo genau wird dieses Signal hingeleitet bzw wird es über das Gitter geleitet oder kommt es von der Kathode? Und herrscht in einer Triode durch die Bewegte Ladung ein elektrisches bzw beim Draht des Gitters ein magnetisches Feld?

...zur Frage

Was sind Röntgenspektren?

Hallo liebe Comumnity

Ich (16) habe gerade in der Schule das Thema Röntgenspektrum Ich weiß zwar wie Röntgenstrahlen entstehen, stehe aber bei der Frage was mir die Röntgenspektren(kontinuierlich/charakteristisch) sagen sollen völlig aufm Schlauch :(. Die Infomaterialien im Internet verstehe ich auch nicht. Und warum verläuft die Kurve(im Bild) so. Wäre nett wenn es mir jemand erklären könnte.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Anionen und Kationen und Elektronen und Protonen?

Also ich habe gelernt, dass Elektronen negativ geladen sind und Protonen positiv (und Neutronen neutral sind). Aber was sind Anionen und Kationen? Die haben doch etwas mit der Anode und Kathode zutun. Und welche von denen sind jetzt Ionen? Ionen ist doch ein Überbegriff oder?

...zur Frage

Hab ich das richtig gemacht? Elektrolyse von Wasser richtig? Brennstoffzelle

Ich hab ein blödes Ärgernis, und zwar habe ich lange an meine Präsentation gearbeitet und jetzt hat mich mein Teamkamerad total aus den Konzept gemacht. Deshalb wollte ich nachfragen ob sich hier Jemand damit auskennt. Es ist wirklich dringend und wichtig. Unten setzt ich meinen Text ein und im Anhang send ich ein Bild. bitte, helft mir. Im Internet finde ich es einfach nicht.

Vielen Dank im Voraus

Elektrolyseur

Als Elektrolyseur wird eine Vorrichtung bezeichnet, in der mit Hilfe elektrischen Stromes eine chemische Reaktion, also eine Stoffumwandlung, herbeigeführt wird: Es findet eine Elektrolyse statt. Bei der Elektrolyse werden durch elektrischen Storm chemische Verbindungen zersetzt,

z.B. bei der Wasserelektrolyse. Vorab besteht ein Wassermolekül (H2O) aus Sauerstoff und Wasserstoff. Bei einer Wasserstoffelektrolyse wird ein Wasserstoffmolekül in zwei Wasserstoff-Ionen (H+) und in ein Hydroxid-Ion bzw. Sauerstoff (OH-) zerlegt.

Ein Elektrolyseuer besteht prinzipiell aus: einer negativ geladenen Kathode einer positive geladenen Anode und einem Elektrolytmembrane

Bei der Elektrolyse von Wasser sieht der Vorgang wie folgt aus: Zu Beginn wird dem Elektrolyseur der Ausgangsstoff Wasser zugeleitet und eine elektrische Spannung angelegt, in dem ein metallischer Leiter an den Spannungsquellen ( Minuspol und den Pulspol) verbunden wird, so bewegen sich später die Elektronen in eine bestimmte Richtung. Diese Elektronen entstehen am Minuspol (der Kathode), hier werden aus Wasser OH-Ionen und Wasserstoff. (Die elektrische Spannung gibt an, wie stark der Antrieb des elektrischen Stroms ist)

Am Minuspol der Spannungsquelle herrscht Elektronenüberschuss, am Pluspol Elektronenmangel. Zur Information: Positive geladene Ionen (auch Kationen bennant) wandern zum Minuspol (deshalb auch Kationen, da sich der Minuspol immer bei der Kathode befindet), negativ geladene Ionen (Anionen) wandern zum Pluspol (da sich hier auch der Pluspol immer bei der Anode befindet). Die Anionen wandern durch eine nur für Ionen durchlässige Elektrolytmembran, zum Pluspol. Aufgrund dieser elektrisch isolierenden Eigenschaften der Membran werden die Elektronen gezwungen, über einen äußeren elektrischen Kreis zu gehen, die Spannungsquelle. Dabei werden im Verbraucher Wirkungen (Licht, Wärme) hervorgerufen. Hier entsteht Sauerstoff und etwas Wasser. Dabei sammeln sich das Wasserstoffgas an der Kathode und das Sauerstoffgas an der Anode. Die eingesetzte elektrische Energie wird als chemische Energie im Wasserstoff gespeichert. Hier entsteht Sauerstoff und etwas Wasser. Dabei sammeln sich das Wasserstoffgas an der Kathode und das Sauerstoffgas an der Anode. Zusammenfassend: Aus Wasser und Strom werden Wasserstoff und Sauerstoff.

Die Funktionsweise einer Brennstoffzelle entspricht der Umkehrung einer Elektrolyse.

...zur Frage

Anode/Kathode erkennen?

Ich verstehe schon was die Anode und Kathode ist, aber woran erkennt ich, dass die einen Elektronen einen Überschuss haben und zum Minus Pol gehören?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?