hey ich bin eine echte niete?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hatte genau das gleiche Problem...

Aber glaub mir Lern einfach. Wir haben jede woche in English und in Spanisch einen Vokabeltest geschrieben bei mir am anfang auch immer nur schlechte Noten.

Aber wenn du dich einmal an das Lernen gewöhnt hast geht das Richtig schnell. 10 Min Lesen bei ca 20 Vok dann aufschreiben die die du richtig hast wegstreichen. Dann die die du Falsch hast 3 mal schreiben danach einmal auswendig schreiben und wenn du die dann immer noch falsch hast schreib sie auf Vokabelkarten.

So war zumindest immer meine Strategie :3

Viel spaß beim lernen ;)

Schritt 1. Mag sein, dass es auch an der Lehrerin liegt - aber selbst wenn es so wäre: Dass Du sie hast, ist jetzt so. Also denk nicht weiter darüber nach, dass es an ihr liegen könnte. Pass auf, arbeite mit, frag nach. 

Schritt 2: Ändere Deine Haltung zu Französisch. Wenn Du denkst, dass Du eh nichts verstehst, wirkt sich das auf Dein Lernen aus. Entwickele einen Ehrgeiz, etwas zu verstehen. 

Schritt 3: Finde Deinen Lernstil. Offenbar ist Deine Art, Vokabeln zu lernen, für Dich nicht die richtige. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Vokabeln zu lernen. Auch bei der Grammatik hast Du nicht nur Unterricht und Lehrbuch zur Verfügung - es gibt verschiedene Internetseiten (lingolia, Bildung interaktiv...), die französische Grammatik erklären, und auch hier kannst Du fragen. Such den Moment der Erkenntnis.

Schritt 4: Mach Fehler und arbeite mit ihnen. Trau Dich zu sprechen, trau Dich zu schreiben. Analysiere das, was nicht richtig ist, um herauszufinden, wo genau Du Schwächen hast.

Wenn Du etwas lernst, dann weil Du offen bist und willst. 

Wenn Du regelmäßig lernst und im Unterricht aufpasst und mitmachst, wird es Dir immer mehr Spaß machen, so eine Fremdsprache wie Französisch zu lernen.

Apprends pour ton plaisir, pour ton avenir professionnel,  et non pour le/la prof !

Wenn ich Vokabeln lerne dann denke ich mir nie "hoffentlich bin ich bald fertig" oder "ich muss das mal eben schnell machen" nein, ich setzte mich ohne auf die uhr zu gucken da hin an den tisch und mache einen auf GANZ GEMÜTLICH! ich guck mir erst die oberste an, dann versuch ich mir zu überlegen an welches wort mich das ans deutsche erinnert und dann guck ich mir die übersetztung an und versuche mir ne eselsbrücke zu bauen zwischen dem wort an das ich denke, wenn dich das wort sehe und der übersetztung! Dann gehst du die erste vokabel noch paar mal durch ( kannst nebenbei malen etc) und dann wenn du denkst sie zu wissen gehst du ganz entspannt zur weiten und machst das selbe :D wichtig ist dass du schon direkt wenn du sie aufbekommst anfängst dir eselsbrücken auszudenken! Guck im unterricht drauf und versuch dir eine Eselsbrüvke zu einem wort zu bauen, dann paar stunden später könntest du zur 4. eine ausdenken usw. Wicjtig ist nicht wie lange man die übt, sondern WIE OFT!!

als erstes sollte dir klar werden das du glück hast nicht latein gewählt zu haben.

der rest kommt von selbst

Siriri 17.09.2015, 22:09

naa latein ist leichter :D man muss nue den trick mit den vokabeln rausfinden dann kann man die ganz easy lernen ( hab dür den trick 4 jahre gebraucht)

0
Zaccubus 17.09.2015, 22:10
@Siriri

kannst du vergessen das latein leichter ist. du hättest dir mal die durchfallquote im latinumjahr ansehen sollen. ich musste kämpfen überhaupt einen punkt zu kriegen. 6 klausuren, 4x 0 punkte und 2x 1 punkt.

0

Was möchtest Du wissen?