hey ich bin 14 und will mit 18 direkt ausziehen.Dafür brauche ich paar Infos. z.B: Welche Versicherungen sollte man abschließen, Welche Kontoarten ginbt es,usw?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

also was Du als allererstes benötigst, um Dir das ausziehen leisten zu können, ist ein regelmäßiges Einkommen. Also einen festen Job. Bei einer Wohnung muß Du monatlich Miete zahlen. Zur Miete kommen dann noch sog. Nebenkosten, die erstmals pauschal zur Miete dazugerechnet werden. Nebenkosten sind solche Dinge, wie z.B. Strom, Heizung, Wasser, Müllgebühren. Manchmal rechnet der Energieversorger auch mit Dir selber ab, so daß Du dann oftmals eine Vorauszahlung z.B. alle drei Monate machen mußt. Am Ende eines Jahres bekommst Du dann von Deinem Vermieter eine komplette Nebenkostenabrechnung, wo alles genau aufgeschrieben ist, was Du an Strom, Wasser, Heizung oder Müll tatsächlich verbraucht hast. Wenn Du bereits jeden Monat zur Miete diese Nebenkosten pauschal mitbezahlt hast, wird das von der Endsumme abgezogen. Manchmal hast Du einen höheren Verbrauch und mußt dann eine sog. Nachzahlung machen. Und manchmal bekommst du etwas Geld heraus, weil Du zuviel im voraus bezahlt hast. Zusätzlich fallen noch für Dich die Kosten fürs Handy, Telefon, Internet an. GEZ Gebühren kommen leider auch noch hinzu. Da kommst du nicht drum rum. Wenn Du ein normales Girokonto hast, dann fallen dort auch Kontoführungsgebühren an. Deswegen würde ich ein Onlinekonto vorschlagen. Hier sind entweder keine Gebühren oder nur ganz niedrige. Denke auch daran, für alles weitere, was Du abonnierst, fallen Kosten an. Jede Zeitung, die du kontinuierlich Dir zuschicken läßt oder auch für Sky.  Natürlich mußt Du auch von etwas leben, also Dir etwas zu essen und trinken kaufen. Anfänglich würde ich Dir ein Haushaltsbuch zu führen empfehlen. Dort schreibst Du rein, was Du verdienst und ziehst gleich mal Miete und alle Kosten, die jeden Monat immer kommen, davon ab. Dann weißt Du, wieviel Geld Du jeden Monat zur Verfügung hast. Immer wenn Du Geld ausgibst, ziehst Du das von der verbleibenden Summe ab und weißt somit jeden Tag wieviel Geld Du noch bis zum nächsten Geldeingang zur Verfügung hast. Ach ja, noch einen Tipp für Dein Girokonto. Mach keinen Dispo dazu. Dies verführt nur dazu mehr Geld auszugeben, als Du zur Verfügung hast. Und die Rückzahlung ist teuer, sehr teuer sogar. 
Wenn Du arbeitest bist Du automatisch in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Du kannst Dir eine Gesellschaft aussuchen und Dich meist online dort anmelden. Die weiteren Unterlagen erhält Dein Arbeitgeber. Der Beitrag wird dir automatisch von Deinem Gehalt/Lohn abgebucht. Auch die Beiträge zur gesetzlichen  Rentenversicherung, zur Sozialversicherung, Arbeitslosenvesicherung, evtl. Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag, gesetzliche Pflegeversicherung werden automatisch vom Deinem Verdienst abgebucht. Darum brauchst Du Dich nicht kümmern. Das macht alles Dein Arbeitgeber. Das Geld, welches Dir dann ausbezahlt wird, nennt man dann Deinen Netto Lohn. 
Natürlich solltest Du auch einige Versicherungen haben. Das wichtigst ist die private Haftpflichtversicherung. Die sind für Singles mittlerweile schon ziemlich günstig zu erhalten. Dann kommt es darauf an, wie Deine Wohnung aussieht. Hast Du tolle Möbel, eine Geschirrspülmaschine oder auch Waschmaschine in der Wohnung stehen? Dann solltest Du auch eine Hausratversicherung abschließen. Falls Du einen Job im öffentlichen Dienst hast, bekommst du für solche Versicherungen nochmals Rabatte. Dann kommt es natürlich auf die Höhe deines Lohnes/Gehaltes darauf an, was Du Dir zusätzlich noch an Versicherungen leisten kannst. Falls Du ein Auto hast, mußt Du mindestens die KFZ-Haftpflicht abschließen. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben. Wenn das Auto noch nicht zu alt ist, wäre sicherlich auch eine Teilkasko für das Auto vorteilhaft. Dann vergiß nicht, daß auch die KFZ Steuer beim Besitz eines Autos auf Dich zukommt. Desweiteren wären noch eine Unfallversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Altersvorsorge für Dich von Interesse. Aber das kommt immer darauf an, wieviel Du verdienst und Dir noch leisten kannst. Diese Dinge kann man dann erst klären, wenn Du eine Arbeitsstelle und eine Wohnung hast. 
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Wenn Du noch Fragen hast, dann melde dich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aljahir33
22.11.2015, 00:05

hat mich ein ordentliches stück weitergebracht,danke!

0

Du hast noch 4 Jahre Zeit für solche Dinge. Überleg Dir lieber, wie Du das ganze finanzieren willst. Wenn Du dann eine Wohnung gefunden hast, die Du auch bezahlen kannst, dann mach Dir Gedanken über Verischerungen. Was wichtig ist, ist die Haftpflichtversicherung. Eine Autoversicherung brauchst Du ja nur, wenn Du auch ein Auto hast.

Nebenkosten sind Wasser, Strom und  noch verschiedene Dinge, die zur Miete dazugerechnet werden müssen. Dazu gehört auch Müllabfuhr, evtl. ein Hausmeister. Dann musst Du auch Gebühren für Fernsehen bezahlen, außerdem natürlich Telefon/Handy und was Du eben sonst noch so hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundvoraussetzung ist ein monatliches Einkommen, mit dem man Wohnung, Nahrung, Kleidung... finanzieren kann. Sprich erst Ausbildung/Studium, dann Job. 

http://www.erstewohnung24.de/mein-auszug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. ... die jetzigen werden weitergeführt,

2. ...das gleiche Konto wie jetzt,

3. ... eine vom Staat vorgesehene?

4.   zusätzliche Kosten neben einem Hauptbetrag.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aljahir33
21.11.2015, 23:23

das half jz mal so garnicht :D

0

hast noch ein paar jahre zeit bis dahin.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag das in 3-3,5 jahren noch einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?