Hey, ich bin 14 Jahre alt und wiege 100kg... Da Ich jetzt schon seit längerem sehr übergewichtig bin habe ich mit jetzt endgültig dazu entschlossen....?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ums eins klar zu stellen: man schafft es auch ohne einen besuch beim hausarzt. aber er kann dir einige wichtige tips geben, wie du richtig sport machst. wie die anderen teilnehmer bereits bemerkt haben, ist laufen weniger praktisch wegen den gelenken.

aber, dass du schon 2,5 km geschafft hast, ist ein sehr gutes zeichen. das heißt, dass dein übergewicht sich noch nicht auf die gesundheit deiner organe niedergeshlagen hat. ferner glaube ich auch nicht, dass du mit 14 jahren schon irgendwelche stoffwechselerkrankungen haben wirst!

NUN zum thema SPORT:

hol dir am besten eine sport-app (du hast doch bestimmt ein smartphone oder ähnliches), mit der du zunächst einfache Übungen machen kannst. das WICHTIGSTE beim sport ist einerseits die KONTINUITÄT (d.h. mehrmals die woche richtiges training und jeden tag ein bisschen) und andererseits die persönliche STEIGERUNG, d.hh. den schwierigkeits nach eigener einschätzng zu erhöhen. man brauch anfangs wirklich ein bisschen geduld beim sport, aber nach 1-2 wochen schon spürt man kleine fortschirtte ;-)

dein TRAINING sollte zunächst fiel gymnastik enthalten, in dem möglichst viele muskelpartien angesprochen werden. ich empfehle einen tag den oberkörper und einen tag den unterkörper zu trainieren. du machst das schon^^

NUN zur ERNÄHRUNG:

Hier gilt einfach je weniger industriell verarbeitet, desto besser. industriell verarbeitet sind: chips, pizzen, tütensuppen, und alles, wo die zutatenliste wörter enthält, die man nicht aussprechen kann...

optimal für dich sind: obst, gemüse, vollkorn, nüsse, grünzeug... man müsste hier eigentlich ein ganzes buch schreiben, um zu erklären, warum was gut für dich ist. ich würde sagen, am besten holst du dir ein buch zum thema gesunde ernährung, welches einzelne lebensmittel auflistet und beschreibt (kein roman) da liest sich besser.

aber ich kann einige lebensmittel aufzählen, welche sich sehr positiv auf die fettverbrennung auswirken: zitrone (frisch), avocado, zimt, pfeffer, chili, grüner tee, knoblauch, zwiebeln

insgesamt gilt, dass kräuter und gewürze jedem gericht das gewisse extra an fettverbrennung geben

Ja, fang am Anfang klein an. Es muss auch nicht schnell sein und du darfst zwischendurch auch Pausen machen. Wenn du merkst, dass dein Laufen unrund wird, ist zum Beispiel ein guter Zeitpunkt für eine Pause. nach der Pause geht es dann geschmeidig, gut koordiniert mit voller Körperspannung weiter :o)

Jeder 2. Tag ist ebenfalls gut gewählt. Pass derzeit mit der Witterung auf, da kannst du dich alss Anfänger leicht übernehmen (auch hier helfen die Pausen). Und falls du Bergabpassagen hast: Diese sehr langsam oder einfach gehen, weil die Stoßkräfte sonst zu groß sein könnten.

Du solltest zu Deinem Kinder und Jugendarzt hin um Dich untersuchen zu lassen. Wahrscheinlich wird er auch eine Blutuntersuchung veranlassen um auszuschließen das Du unter eine Stoffwechselerkrankung leidest. Er wird Dir auch Ernährungstipps geben und Dich auch evtl. zu einem Ernährungsberater raten. Auch wäre es wohl ratsamer zu einem Orthopäden zu gehen um sicher zu gehen das Du noch keine Abnutzungen an den Knochen hast.

Mein Hausarzt und gleichzeitig mein Sportarzt rät von joggen und sonstiges ab, da es die Knie belastet, egal ob man übergewichtig ist oder nicht.

Du solltest lieber schwimmen gehen und mit Situps anfangen.

Entscheidend ob es die Knie belastet oder nicht ist der Laufstil. Wenn Du mit fett gepolsterten Laufschuhen mit dementsprechend hoher Ferse unterwegs bist dann erzwingt es den Fersenlauf. Das geht auf die Kniegelenke und die Dämpfung macht da leider nicht viel auf.

Läufst Du dagegen barfuß oder mit Minimal-Laufschuhen mit dünner flexibler Sohle kommst Du dagegen mit dem Ballen zuerst auf und dämpfst mit Deinen Fußgewölben ab und kannst somit die Belastung für die Knie bis auf ein Siebentel gegenüber dem Fersenlauf senken.

Wichtig: Die Art der Laufschuhe (Fersensprengung) gibt den Laufstil vor und nicht umgekehrt.

0

Was möchtest Du wissen?