Hey, höre seit ca. 3 -4 Jahren auf dem rechtne Ohr dumpfer/schlechter, wenn ich mit einem Wattestäbchen riengehe fühlt es sich danach verstopft an. was ist das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

einfach beschrieben, schiebst du deinen Ohrenschmalz immer weiter ins Ohr rein, sodass du ihn komprimiertst.

Dadurch kannst du halt schlechter hören, weil der Schall dann nicht so gut durchkommt ( ist bei mir auch so ). Die beste Möglichkeit ist es, dass du mal zu einem HNO Arzt gehst, der kann den ganzen Ohrenschmal dann mal herausholen und dann kannst du auch wieder normal hören

Habe Angst vor einem Hörsturz, kann ich das erstmal ausschließen?

0
@xXTeKXx

Hörsturz bekommst du meistens nur durch Stress.

Geh einfach zum HNO-Arzt und dann kannst du wieder gut hören

0

Geh zum HNO, nach 3-4 Jahren wird es Zeit!

Man soll die Ohren außerdem nicht mit Wattestäbchen reinigen!

wenn du schon so lange Probleme hast warum warst du denn noch nicht bei einem HNO du hast du bestimmt beeinträchtigungen

Du solltest aufhören Ohrenstäbchen zu benutzen besser ist zu spülen mit lauwarmen wassen Pumpen gibts in der Aphoteke mfg

Mit etwas Glück, hast du das Ohrenschmalz mit den Wattestäbchen nur nach innen geschoben und so einen Schmalzpfropfen "gebaut", der wie eine Dämmung wirkt. Wattestäbchen soll man nur für den äusseren Bereich des Ohrs, also die Ohrmuschel, verwenden aber niemals ins ohr rein stecken. Geh zum Ohrenarzt, vielleicht muss das Ohr nur ausgespült werden.

Was ist das? Ein Fall für einen Ohrenarzt?

Aber auch warmes Öl in das Ohr tröpfeln könnte helfen. Wattestäbchen habe in Ohren nichts verloren!

Was möchtest Du wissen?