hey hey was zahlt ihr so Nebenkosten für eine altbau Wohnung mit ca 100m2?

7 Antworten

Im Schnitt sollte man ca. 2,50 €/m² als Vorauszahlungen einplanen.

Letztendlich kommt es aber darauf an, welche Betriebskostenarten denn überhaupt vereinbart worden sind, bzw. umgelegt werden.

In einem Haus ohne Hausmeister, Grünpflege oder Aufzug zahlt man sicher weniger, als in einem Objekt, bei dem diese Betriebskosten vereinbart sind.

Ansonsten kommt es auch darauf an, was der Mieter selbst und direkt zahlt. Es ist nicht selten so, dass der Mieter selbst einen Vertrag mit den entsprechenden Versorgern abschließen muss (Heizung & Wasser). Hier sinken dann die Betriebskosten, die direkt an den Vermieter abgeführt werden.

Viel ist ein relativer Begriff.

Was ist denn in den NK alles enthalten?

Heiz- und Warmwasserkosten können schon allein 150 € ausmachen.

Sind in den anderen NK evtl. Kosten für Hausmeister, Treppenhausreinigung, Aufzug, Gartenpflege etc. enthalten?

Wenn Ihr im November eingezogen seid, da Nutzungszeitraum überwiegend bzw. ausschließlich in der Heizperiode, kann es bei der ersten Abrechnung sogar zu einer Nachzahlung kommen.

Hatten in unserer Wohnung davor 130m2 auch altbau und haben nur 80€ Nebenkosten Monatlich zahlen müssen.

Da waren sicher keine Heiz- und Warmwasserkosten dabei. Anderer Ort mit geringerer Grundsteuer? Keine Extras wie oben geschrieben?

Oder Vermieter wußte nicht das er viel mehr NK umlegen darf als er tatsächlich gemacht hat.

Ich wäre froh an deiner stelle, ich zahle im 90er Jahre Bau ca 5.50€ Nebenkosten Pro m2.

+Müll +Strom +TV +Telefon/DSL +Versicherungen.



Das ist mal teuer...

Muß ich nebenkosten zahlen obwohl nicht wohne aber angemeldet bin,Bin im ausland in der wohnung leben meine eltern und sind dort gemelde vertrag ist auf Się.?

Muß ich nebenkosten zahlen obwohl ich da nicht wohne aber angemeldet bin?bin im ausland in der wohnung leben meine Eltern und sind dort gemelde vertrag ist auch auf Się.

...zur Frage

Nach 1 Monat ALG 2!?

Hey, ich bin leider durch den wechsel meiner Regional leitung letzten Monat arbeitslos geworden. Habe aber ab November wieder eine stelle zum glück heißt aber September und Oktober war ich nun Arbeitslos.

Ich habe heute das erste ma ALG 2 bekommen was ca 600€ sind für den Monat september.

Ich wohne in einer Stadt in der die Mietpreise einfach zu hoch sind und ich 1 1/2jahre zu vor suchen musste um überhaupt ne wohnung zu bekommen. Letztendlich zahle ich 400€ Miete 50€ Nebenkosten also schon ma 450€ was bedeutet ich habe dann noch 150€ über? Wie soll ich damit nen monat schaffen? Ich muss Strom bezahlen, ich esse und trinke, ich habe diverse andere rechnungen (das sind meine probleme wie internet, handy, flat).. Aber sind 150€ nach dem ich meine Miete bezahlt habe nicht zu viel? Und ja jetzt kann man sagen such dir ne andere wohnung aber hier zahlste für WG Zimmer schon deine 400-500€ daher steh ich mit der Wohnung schon ganz gut da. 37qm für 400€ und viel besseres findeste nicht bzw bekommst du nicht. Habe wie gesagt 1 1/2jahre gesucht bis ich mal eine wohnung bekam.

Ist 150€ echt eine summe mit der ich leben kann? wenn ich damit alles andere auser Miete/Nebenkosten noch zahlen muss? Ich find das ja abartig um ehrlich zu sein. Wie gesagt ich wollte nicht arbeitslos sein & habe ab november wieder Arbeit aber wäre dies nun nicht so müsste ich evtl noch den november mit 150€ leben bzw sep, okt, nov jeweils 150 also für 3monate 450€ wovon aber eben noch strom, essen/trinken.. Jetzt würde der winter kommen evtl paar wärmere klamotten/schuhe könnte ich mir ja niemals leisten?!

Ist das normal oder kann da auch ein fehler passiert sein? Oder muss man halt wirklich mit 150€ klar kommen & geht das auch?

...zur Frage

Gaskosten 85 qm Altbau

Hallo, ich ziehe nächsten Monat in eine traumhafte 85 qm Altbau Dachgeschosswohnung jedoch habe ich etwas Angst vor den Heizkosten. Es gibt in der Wohnung eine alte Gasetagenheizung die nur für die Heizung zuständig ist . Das Wasser wird mit einem Durchlauferhitzer erwärmt. Die Wohnung liegt wie gesagt im Dachgeschoss, hat 4 Außenwände und die Decke ist ca. 2,50 Meter hoch. Über der Wohnung liegt noch ein Dachspitzboden. Weder wurden die Außenwände gedämmt, noch scheint das Dach sonderlich isoliert. Es gibt in 3 Räumen so kleine Abseiten von denen aus man "ins Dach kriechen" kann. Die Fenster sind aus Kunststoff und sind doppelt verglast - immerhin ;-) Leider sind keine Vormieter-Verbrauchswerte bekannt. So, jetzt bin ich gespannt, ob jemand mir ungefähr sagen, mit wie viel kWh ich mich einstufen soll. Hat jemand ähnliche Voraussetzungen? Was zahlt ihr so? Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Amanda

...zur Frage

Nebenkosten zahlen trotz später Einzug?

Hallo. Habe eine frage an euch... Ich habe seit dem 1.09.2012 eine Wohnung, nur wohne ich noch nicht drin. Habe mch erst im Oktober umgemeldet und habe bislang die Miete regelmäßig bezahlt.. Meine Frage an euch, da dies wirklich meine erste Wohnung ist und ich ungern übers ihr gehauen werden möchte! Muss ich die Nebenkosten zum Ende des Jahres zahlen (bzw. Das Guthaben)?? Auf was muss ich achten? Wie ist es rechtlich richtig? Ich hoffe mit kann hier jemand helfen. Habe das Gefühl das der Eigentümer mich über ohr hauen möchte! Danke im voraus!!!

...zur Frage

Bei PayPal bezahlen ohne Guthaben zu verbrauchen (nur mit Kreditkarte zahlen)

Hey Community, Ich will neue Druckertintenpatronen bestellen und scheitere im Moment an PayPal.

Ich habe ein PayPal Konto, dort sind ca. 45€ als Guthaben drauf. Ich will das ganze jetzt allerdings nur über Kreditkarte kaufen, also kein Guthaben verbrauchen. Wie mach ich das?

Ich habe einen Screenshot von der Zahlungsseite gemacht: http://i.imgur.com/P3pJuWa.png

Vielen Dank schonmal, Andi

...zur Frage

Hausverwaltung zahlt guthaben nicht?

Hausverwaltung zahlt nicht?

Hallo Wir haben unsere Eigentumswohnung verkauft und sind seit 01.06.2016 als vermieter in der wohnung..

Wir haben bis 01.06.2017 den kompletten ( auch den eigentümersnteil) also 1 jahr noch nach dem verkauf, an Nebenkosten bezahlt.

Ab 01.07.2017 wurde dann die Nebenkosten geteilt, eigentümer zahlt seit dem sein anteil selber...

Mein vermieter ( der neue eigentümer) hat ein schreiben erhalten dass wir noch Ca. 1800€ guthaben hätten.

Angerufen beim hausverwalter ergab dass er nicht mit uns reden möchte, weil wir nicht sein ansprechpartner sind.. er behauptet der neue eigentümer hätte das geld bekommen.

Er aber behauptet er habe kein cent bekommen und meint noch wir müssen ca. 450€ noch an ihm zahlen..

Ein schreiben liegt vor, guthaben ca. 1800€! Aber er legt immer wieder auf wenn ich ihn anrufe. Er möchte nicht mit uns reden. Mein Vermieter stellt mir eine rechnung , obwohl ich sein anteil ein ganzes Jahr auch bezahlt habe.

Was kann ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?