Hey, fragt ihr euch auch manchmal was ihr mit euren Leben anfangen sollt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß nicht, ob überhaupt irgend jemand weiß, was er mit seinem Leben anfangen soll. Manches ergibt sich so im Laufe der Zeit.

Deine Ausbildung ist eine gute Basis, und Du wirst immer einen Plan B haben.

Alles Weitere kannst Du Dir in Ruhe überlegen.

Und irgendwann hast Du Deinen Bereich gefunden. Und das wirst Du dann auch 30 Jahre lang machen oder noch länger.

Ich wollte eigentlich Bibliothekarin werden, habe aber die Aufnahmeprüfung nicht geschafft. Das BWL-Studium war mehr eine Notlösung.

Das ich mich mal ins Steuerrecht und in die Buchhaltung verlieben würde, hat mir niemand an der Wiege gesungen. Aber so ist es gekommen.

Im Studium hatte ich mehr wie einen Durchhänger und wollte zu Jura wechseln. Allerdings waren die Studienbedingungen noch katastrophaler als bei den WiWis. Ich gehöre zu den geburtenstarken Jahrgängen, niemand hat uns einen roten Teppich ausgerollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"zum wegziehen und welt erkunden" braucht man geld. das verdient man in der regel mit arbeiten. also mach mal die ausbildung und dann schaust du wie es mit weiterbildung aussieht und so verändert man sich immer weiter....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeldaflower
08.08.2017, 15:22

Ja ich meine sowas wie ein Jahr im Ausland das auch viele nach der Schule gemacht haben...

1

Ist halt Typisch. 'Ja ich bin Erwachsen aber hab 0 Plan, was ich werden will'

Wie wäre es denn mal mit praktikas machen vorher? Erkunden, schauen wo stärken liegen?!

Ich musste mich nach der Realschule zur Ausbildung bewerben, weil ich wusste ich will nicht studieren, also brauche ich kein Abi, ich will arbeiten.

Siehe da, mit 14 wusste ich was ich werden will, hab mein Ziel erreicht.

Ich verachte jeden Studenten, der aus langeweile und nicht wissen studiert und einfach jeden Tag ne Kiste Bier saufen kann, während andere, nach 10-12 Stunden heim kommen und müde ins Bett fallen und 0 Freizeit haben.

Vielleicht solltest du einfach nochmal Abi machen, bis du weißt was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seeheldin
08.08.2017, 15:30

Da bist Du die Ausnahme.

In der Pubertät ist man eigentlich zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um sich wirklich darüber klar zu sein, was man will.

Außerdem ist ein Plan B nicht schlecht. Nur für den Fall, dass es mit der Wunschausbildung nicht klappt.

Die schönen, freien Studentenzeiten sind dank Bachelor/Master vorbei. So ein Studium ist mittlerweile sehr reglementiert. Ich würde wohl unter diesen Bedingungen nicht mehr studieren wollen.

0
Kommentar von zeldaflower
08.08.2017, 15:58

Abi habe ich ja gemacht :D 
ein zweites mal geht ja leider nicht :D

0

hey, meine nachbarin machte nachm abi auch erstmal ne lehre in der (kommunalen) verwaltung; jetzt studiert sie schon einige semester bwl...

heutzutage übt doch kaum jemand den erlernten beruf bis ins alter aus

wenn du keine eindeutige idee für etwas anderes hast, dann mach deine lehre fertig... reisen kannst du ja schonmal...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SSiMmMone
08.08.2017, 21:00

danke für dein+

0

Ja, jeden Tag, was ich mit dem Tag anfangen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?