Macht ein Husky Sinn für mich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für einen Husky reicht ein Garten nicht, egal wie groß dieser ist. Huskys sind Langstreckenläufer, müssen also viel und recht schnell bewegt werden, zum Beispiel beim Fahrrad fahren oder Joggen einige Kilometer mitnehmen.

Du brauchst außerdem extrem viel Zeit für einen Husky und jeden anderen Hund, die du augenscheinlich nicht hast. Wünschen sich die Erwachsenen in deiner Familie denn auch einen Hund oder nur du?

Dass du gerne raus gehst, ist ja schön und gut, allerdings muss ein Husky, wie oben schon erwähnt, wirklich viel laufen. Willst du wirklich drei mal am Tag für mehr als eine Stunde mit dem Hund gehen? Einmal vor der Schule, einmal mittags und einmal abends? Und das bei JEDEM Wetter? Bei Schnee, Hagel, Gewitter, Sturmböen etc.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neoooen
04.11.2015, 15:49

Also in meiner Familie hat keiner einen hund aber 5 von meinen Freunden, eine wohnt auch neben mir. Das mit dem Garten weiß ich ich dachte nur wenn ich mal draußen bin kann der auch rum laufen. Das mit dem raus gehen wer kein Problem ich stehe sehr früh auf aber mittags wer ein größeres, mein Onkel ist manchmal mittags da aber das nur alle zwei Wochen sonst ist nur noch mein Opa da.

0

Hallo erstmal,
ein Husky ist ein Schlittenhund , dh für ihn reicht der Gärten nicht ,auch nicht dass du 1-3 am Tag mit ihr raus gehen möchtest. Husky sind sehr schwierige Hunde und wollen den ganzen Tag beschäftigt werden . Und du darfst den Kosten nicht scheuen . Schau doch lieber nach leichteren Hunderassen wie dem Labrador oder dem Golden Retriever ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Hund sollte länger als 4-5 Stunden alleine bleiben müssen und noch dazu zwischendrin nicht raus können.

Jeder Hund braucht mindestens 2 Std körperliche und geistige Auslastung täglich. Ein Hunsky brauch zusätzlich noch mehrere km zum rennen, ohne Zughundesport wirst du ihn nicht auslasten.

Ein Garten ist uninterssant, der ist nach 30 Minuten leer geschnüffelt.

Weder geeignet für einen Husky, noch eine andere Rasse. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Husky ist ein Schlittenhund. Solche Hunde gebrauchen extrem viel Auslauf. Da darfst du auch gerne mal 30 km mit ihm Radfahren, damit er laufen kann. Und das nicht nur einmal die Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EIn Mix vielleicht? Die brauchen auch nicht unbedingt so viel auslauf wie ein reinrassiger.
Hab ich auch, weil ALLE Reinrassigen die wir gefundne haben mind. eine Person gebissen haben. Jetzt haben wir einen Labrador-Husky der so gut wie alles mit sich machen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antwort löschen lassen..

Auch wenn du jetzt den Namen von Hasky in Husky geändert hast bist du immer noch total ungeeignet für jegliche Hundehaltung.

Du hast keine Zeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neoooen
04.11.2015, 15:52

A ich habe das nicht geändert ich bin mis in Rechtschreibung und ich stehe auch da drüber 

B deshalb frage ich ja ich habe nicht so ne große Erfahrung mit Hunden 

0

Nein, vergiss es. Das passt einfach garnicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?