Hey bin fast 14 jahre alt. Ich ritze mich seit fast 7 jahren und ich "brauche es irgendwie auch aber will es nicht mehr aber ich habe angst hilfe zu suchen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast nun einen ersten kleinen Schritt gemacht - Du willst es nicht mehr - und eigentlich weisst Du auch, dass Dir Unterstützung beim Aufhören hilft.

Mach nun noch einen weiteren Schritt und sprich mit einer erwachsenen Person, der Du vertraust oder die bereits vom ritzen weiss (Eltern, Verwandschaft, Schule, Kirche etc) und bitte sie, Dich bei der Suche nach professioneller Hilfe zu untersuchen.

Denn - nur noch diesen einen Schritt - dann Du musst es nicht alleine schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die frage ist erstmal wieso du dich ritzt,dafür gibt es immer Gründe und an denen sollte man arbeiten.

Wenn du dir Hilfe suchst,sagen die nicht "du musst jetzt sofort damit aufhören" sondern versuchen dir alternativen zu bieten und reden mit dir halt über die Ursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 16:45

Ich hatte damals angefangen weil ich gemobbt wurde und keine Freunde hatte und mittlerweile ist der Grund eine gute Freundin, die mir mehr als alles auf der Welt bedeutet aber ich weiß das sie was für einen anderen empfindet und ich weiß auch wer aber sie weiß auch das er nichts für sie empfindet. Aber zurück zu mir, es macht mich kaputt das ich so starke Gefühle für sie habe und ich es ihr nicht sagen kann. 

0
Kommentar von SatanicPhoenix
16.08.2016, 18:46

du könntest es ihr schon sagen, aber ich verstehe was du meinst, weil es die freundschaft zwischen euch zerstören könnte, du angst hast, zurück gewiesen zu werden. Bei diesem Problem kann ich dir leider nicht helfen, aber wie findet sie es das du ritzt? Sie macht sich vermutlich sorgen, ihr tut es auch seelisch weh wenn du dir weh tust. Sie sollte der Grund für dich sein, mit dem Ritzen aufzuhören, und nicht der aus dem du dich ritzt.

0

Hey :) Ich würde dir raten so habe ich es gemacht such dir eine Person der Du vertrauen kannst Kann Freund oder Freundin sein egal... Erzähl ihr was dich belastet und Redet darüber vllt kann sie dir Helfen. Es ist wichtig das du einer Person suchst der du alles erzählen kannst weil es eine Lange zeit ist... und ich vermute das du alleine da nicht mehr raus kommst... Glaub an dich Tu die Klinge weg such dir Hobbys oder geh schwimmen Irgendwas was dich ablenk... Das brauch ein bissel bis du aufhörst aber wenn du es wirklich willst schaffst du es Viel glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 16:51

Erstmal danke und ich habe es auch Freunden und Freundinnen gesagt, die versuchen mir auch zu helfen aber sie schaffen es nicht und ich habe auch Hobbys, ich spiele Schlagzeug, gehe in die Jugendfeuerwehr und fahre Fahrrad und so weiter und das lenkt mich auch ab aber abends wenn ich nachst noch vor meinem Pc sitze und Musik höre und Spiele, kommen alle Gedanken wieder hoch und dann "muss" ich mich wieder ritzen.  

0
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 17:34

Mir ist so ziemlich egal denn ich laufe mittlerweile auch wieder mit T-SHIRTS rum und am Arm habe ich auch noch Wunden und viele Narben. (Bin ein Junge)

0
Kommentar von SatanicPhoenix
16.08.2016, 18:56

diese Zeit in der die Gedanken wieder goch kommen ist die Zeit, in der du kaum auf tricks zurück greifen kannst, das ist die Zeit in der du selber Stärke beweisen musst. Und suche dir Gründe, z.B. Freunde & Familie, für die du aufhören willst, hab ein Bild von ihnen in deiner Tasche um deinen Willen es nicht zu tun in dieser Situation zu stärken und nur wenn es wirkloch niht anders geht, kannst du 'skills' benutzen, also zum Beispiel ein Haargummi um dein Handgelenk knallen lassen, das tut auch weh, ist aber nicht so schädlich und hilft dir, vom rirzen weg zu kommen, dann langsam ajch davon weggzukommen, ist ein guter weg das ritzen mach und nach los zu werden.

0

Rede mit Leuten denen es genauso geht und die es durchmachen/durchgemacht haben.
Ich habe es auch aber Therapeuten oder Psychologen bringen bei mir nichts (aber das ist ja bei jedem anders) rede erst mal mit Leuten darüber das ist der 1. Schritt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab keine Angst du bist nicht die/der einzige/r sehr viele Menschen ritzen sich am besten hör auf damit weil denk mal nach dass bringt dir ja nichts oder;)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das hat bisher niemand mitbekommen?

Hör auf damit! Du denkst du brauchst das aber das brauchst du auf keinen Fall! Es tut weh es, fühlt sich nicht schön an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 16:39

ja doch ich habe es es meinen engsten Freunden jetzt vor 2 3 Monaten erzählt und ritzen ist ein Teufelskreis und eine Sucht. Ich will es ja nicht mehr aber in mir drin steigt dann ein "Druck" der mich dazu bringt und ich mache es auch noch wegen einem Mädchen die mir mehr als alles Bedeutet und ich habe aber auch angst es ihr zu sagen dass ich mich wegen ihr ritze, denn die Gefühle zu ihr sind so stark das die mich krank machen und sie weiß auch das ich mich ritze nur halt nicht warum

0

Du widersprichst dir selbst. Du sagst, du willst es nicht, aber du machst es trotzdem. Das ist doch unlogisch, wenn du nicht willst, laß es doch einfach bleiben. Und wenn du glaubst, daß du Hilfe brauchst, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als anderen davon zu erzählen und dir die entsprechende Hilfe zu suchen. Also du mußt selber wissen, was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
16.08.2016, 16:49

Man kann nicht einfach so damit aufhören.

0
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 17:36

wenn du in meiner Lage wärst würdest du es verstehen

0
Kommentar von SatanicPhoenix
16.08.2016, 18:30

beim ritzen, oder (selbstbeigefügten) verletzungen, schüttet der Körper Glückshormone aus um den Schmerz zu lindern, und von denen wird man abhängig. Man denk, wenn man es eine weile lang nicht mehr getan hat, pausenlos dadran, weil der Körper und Geist diese Glückshormone wieder haben wollen. Dann entsteht halt so ein Drang danach, dem man irgendwann doch nachgibt, auch wenn man es eigentlih nicht will.

0
Kommentar von SatanicPhoenix
16.08.2016, 18:32

aber wenn man dem lange genug wieder stehen konnte, wird der Drang irgendwann schwächer, also lass dich nicht entmutigen!

0
Kommentar von SatanicPhoenix
17.08.2016, 16:19

tut er auch, aber logik siegt nicht immer über gefühle und das süchtig sein

0

Du ritzt dich, seit du sieben bist und keiner merkt es??? 

Geh zum Jugendamt und frag, ob du in eine Pflegefamilie kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 16:34

Es liegt ja nicht an meiner Familie, ich habe es ja immer versteckt und ich ja zufrieden mit meiner Familie.

0
Kommentar von Moyakan
16.08.2016, 17:05

ja die merkt es nicht da ich mich sehr zurück ziehe, ich bin fast nur noch noch in meinem Zimmer und ich verstecke es immer

0
Kommentar von SatanicPhoenix
16.08.2016, 18:39

zur Selbstverletzung gehört nicht nur ritzen, auch arten die man nicht sieht und keine narben hinterlassen

0
Kommentar von SatanicPhoenix
16.08.2016, 18:40

und die Gründe aus denen man das tut, müssen nicht immer logisch sein, und selten kann man sie erklären.

0
Kommentar von SatanicPhoenix
17.08.2016, 12:02

kommt drauf an wo und in welchem Maße, bei mir in der Klasse gibt es einige doe das machen, und wenn die mit t shirts rumlaufen bekommt das trozdem keiner mit.

0

Was möchtest Du wissen?