Hey, bin 13 Jahre alt und gehe auf eine Hauptschule. Habe eine lernschwäche :/ Könnte ich trotzdem Pilot werden? Wäre mein Traum :p. ?

10 Antworten

Können kann man viel und auch Pilot ist möglich, wenn auch nur privat. Für eine Ausbildung als Berufspilot ist die Lernkurve doch extrem steil und ein solides Grundlagenwissen in Englisch, Physik, Deutsch, Geographie, Elektrik usw. unerlässlich. 

Du musst also sehr schnell sehr viel lernen, behalten und wieder umsetzen können. 

Die EU-Ausbildungsverordnung schreibt zwar keine bestimmte Schulbildung vor, und es gibt tatsächlich einige Airlines, die darauf auch keinen oder nur geringen Wert legen, aber die Norm geht eher in Richtung mindestens der FHR. 

Nun hast Du bis zu einer Bewerbung noch mindestens fünf Jahre Zeit (und Du musst ja auch nicht gleich mit 18 anfangen), um Deine Lernschwäche abzubauen. Vielleicht löst sich ja die Lernblockade noch. 

Klappt es bis dahin nicht, wird es sehr schwierig, einfach, weil es genug Bewerber ohne bzw. mit nur geringfügigen Einschränkungen gibt. 

Aber wie immer gilt auch hier: Bewerben und schauen, ob Du es schaffst. Niemand hier kann Dir sagen, ja es geht oder es geht nicht. Solche Antworten kannst Du in die Tonne treten. 

Also streng Dich an! 

Hey ramay1418

um Deine Lernschwäche abzubauen. Vielleicht löst sich ja die Lernblockade noch.

Lernschwäche und Lernblockade sind zweierlei paar Schuhe. 

Ich finde man sollte hier realistisch sein. Die Anforderungen an einen Piloten sind sehr hoch-grundsätzlich hört das dazulernen und weiterbilden niemals auf. Die Ausbildung ist umfangreich und regelmäßig werden Leute die nicht mithalten können ausgesiebt. 

Hey Bene6776

Warum machst du deine Leidenschaft nicht zum Hobby? Ab 14 darf man einen Schein für Segelflugzeuge machen-auch hier sind Schulungen und Prüfungen mit recht hohen Herausforderungen verbunden. 

Später dann gibt es die Möglichkeit auf kleinere Motorflugzeuge umzusteigen-auch hier heißt es wieder lernen,lernen,lernen. 

Als Pilot großer Maschinen trägst du eine menge Verantwortung für viel Menschenleben-entsprechend hoch sind die Anforderungen an den Beruf. 

0
@LouPing

Ja, ich bin realistisch - im Gegensatz zu vielen GF-"Beratern", schließlich habe ich viele Jahrzehnt in der Luftfahrt gearbeitet und war zehn Jahre Teamleiter "Lizenzierung Cockpitpersonal" in der Hauptabteilung "Crewtraining und Trainingstandards" einer europäischen Airline. 

OK, ich habe jetzt mal angenommen, dass eine Schwäche zu einer Blockade führen kann und umgekehrt. Das macht aber für unsere Betrachtung keinen großen Unterschied. 

0
@LouPing

Hey, Wäre zwar ne gute Idee aber das ist leider kein Job so viel ich weiß :/

0

Nein, ausgeschlossen. Wie möchtest du denn mit einer Lernschwäche die theoretische Prüfung zum Flugschein bestehen? Abgesehen davon ist Abitur oft Einstellungsvoraussetzung.

Sprich einmal mit Eltern bzw. Lehrern, ob es realistisch ist, dass du aufs Gymnasium gehst, wenn du z.B. jetzt ein Jahr freiwillig wiederholst. Falls ja -> versuchen. Falls nicht -> du kannst später zum Spaß im Simulator "fliegen". Da zeigt dir ein richtiger Pilot, wie alles funktioniert. Preis: Im Standsimulator um die EUR 150,- pro Stunde, im "Full-Flight-Simulator" ca. EUR 350,- für eine Stunde, wobei du aber von dieser Stunde aber nur 20 Minuten selber "fliegst", und die restlichen 40 Minuten nur drin sitzt, während jemand anders "fliegt". 

Tja. Ist leider so.

Eine Airline wird Dich mit einem Hauptschulabschluss nicht annehmen. Dafür gibt es zuviele Bewerber mit einem guten Abschluss.

Wenn Du das Geld hast, kannst Du einen Flugschein bei einer privaten Flugschule machen. Wenn Du später ein bereits ausgebildeter Pilot bist stehen die Chancen gut, dass Du bei irgendeiner Airline einen Job bekommen wirst.

Aber große Airlines (wie z.B. Lufthansa) werden Dich nicht einstellen. Die nehmen nur selbst ausgebildete Piloten und welche mit Flugschein inkl. vielen Flugstunden.

Ein Freund von mir hat die Pilotenlizenz ebenfalls privat gemacht und fliegt nun A320 für easyjet. Die nehmen Piloten ohne Flugstunden.

Aber: für eine Pilotenlizenz muss man durchaus viel lernen. Gerade Mathe, Englisch und Physik solltest Du können. Wenn nicht, dann wird es ein sehr teurer Spaß in der privaten Flugschule, da Du immer mal wieder Prüfungen wiederholen werden wirst...

"... easyjet. Die nehmen Piloten ohne Flugstunden." Tatsächlich? Das macht eigentlich keine Fluggesellschaft. Meistens sind mehrere Hundert Flugstunden Pflicht. Zumindest gilt aktuell bei easyJet: 

"Derzeit sind Sie als Kopilot für ein A320er-Flugzeug mit einer ATPL (keine CPL mit dem Vermerk Theoriekredit) tätig und haben mindestens 1.000 Stunden Gesamtflugzeit (davon mindestens 500 Stunden mit einem Flugzeug der A320er-Serie) hinter sich." 

Meines Wissen hat sich da seit Jahren nicht viel getan. Vielleicht wurde die Zahl der Flugstunden hochgesetzt, aber Mindeststunden waren und sind eigentlich immer die Norm. 

Wann hat denn Dein Freund seine Lizenz gemacht und seit wann ist er bei easyJet? 

1

Ich würde sagen er ist seit 5 Jahren bei easyjet, aber angefangen für easyjet Portugal als 1. Offizier, stationiert in Lissabon. Mittlerweile Kapitän und in Berlin stationiert. Vielleicht gelten da andere Regeln? Kann ihn gerne mal fragen. Oder aber die Sim-Stunden und Trainingsstunden mit der Cessna wurden gewertet?

0
@SheepHorst

Die Pilotenausbildung ist ja in der EASA-FCL 1178/2011 verbindlich für die EU festgelegt. Und diese Regeln gelten nicht nur in der EU, sondern seit Jahren in ganz Europa und selbst in Nicht-EU- und Nicht-EFTA-Staaten. 

Natürlich können die Airlines strengere Vorgaben machen, aber eben nicht weniger. 

Und wie das Unternehmen es intern handhabt, ist wieder eine andere Sache. Das kann also anders sein als ich es kenne. 

0

Realschulabschluss+Abitur nachholen

Ich gehe zurzeit in eine Hauptschule und bin jetzt in der 9. Klasse. Mein Traumjob ist es Pilot in einer großen Fluggesellschaft (Lufthansa, Air Berlin, TuIfly usw.) zu werden. Ich werde nach der Hauptschule in eine Berufsschule gehen. Meine Frage ist, kann ich in einer Berufsschule mein Realschulabschluss+Abitur nachholen und Pilot werden. Wenn nicht, gibt es dann eine andere möglichkeit

...zur Frage

Pilot mit meinen Augen?

Als ich 6-7 Jahre alt war hatte ich eine schwere Augenentzündung die eine Narbe hinterlassen hat. Seither ist mein linkes Auge ein wenig Lichtempfindlich. Mit Sonnenbrille aber kein Problem.

Denkt ihr dass ich an meinem Traum dranbleiben sollte oder das es chancenlos ist?

...zur Frage

Pilot mein Traumberuf, wie ist der Weg?

Hallo ich bin 13 Jahre alt und gehe auf eine Realschule im Bayern( 7 klasse ) Mein Traumberuf ist Pilot...was muss ich nach der Schule machen und was kostet sowas und wer bezahlt es ( Kredit oder Z.b Lufthansa)

...zur Frage

Pilotenlizenz CPL als Betriebsausgabe?

Hi Leute,

Habe mal eine spezielle Frage , bitte nicht aufregen oder lachen 😂🙈

Ich bin seit einiger Zeit im Familienbetrieb beschäftigt. Nun bin ich vor kurzem von Köln nach München zum Rest der Familie gezogen, ging aufgrund betrieblicher / familiärer Angelegenheiten nicht anders...

Nun haben wir aber mehrere sehr gute Kunden in NRW.

Ich Pendel derzeit mit dem Auto 1-2mal um alles zu regeln, die Zeit im Auto ist aber extrem...

Mein persönlicher träum war immer die Flug Lizenz (PPL-A)...

Wäre es möglich, die Ausbildung zum Piloten als Betriebsausgabe zu verkaufen ? Ich mache es ja um zu den Kunden zu kommen...
Ich könnte zwar auch mit LH oder sonstigen fliegen, aber naja 😂

Ich könnte es ja nicht mit der PPl machen, da es ja beruflich genutzt wäre und ich damit so gesehen Geld verdiene, sehe ich das richtig ?

Demnach müsste eine cpl her ...

Ich habe den Steuerberater noch nicht darauf angesprochen, da ich lieber erstmal anonym frage 🙈🙈😂😂😂 ... sonst verdreht er noch die Augen..

Ob es betrieblich sinnvoll ist .... naja ... hauptsächlich ist es mein Anliegen...

Ich sehe es so wie die Ausbildung zum LKW Fahrer CE in meiner alten Firma bevor ich im Familienbetrieb war. Dort war ich auch nur Mechaniker also kein richtiger Fahrer und die Ausbildung hat auch locker 5000€ gekostet...

Bitte seit gnädig mit euren antworten 🙏🏻🙏🏻😂

...zur Frage

Wie werde ich Pilot ohne viel zu bezahlen?

Hallo. Ich bin 14 1/2 Jahre alt. Ich möchte später einmal (Lufthansa-) Pilot werden. Eine Ausbildung in einer "Flight Academy" mit knapp 70 tausend Euro ist zu teuer für eine geringe Erfolgschance. Gibt es eine Möglichkeit sich bei der Fluggesellschaft (Lufthansa) zu bewerben mit normalem ABI, um da kostenlos ausgebildet zu werden. Über Grundkenntnisse verfüge ich, da ich meine Prüfung für Segel und Modellflieger abgelegt habe und schon frei Fliegen darf. Wäre nett wenn ihr eine Antwort parat hättet.

LG Lets Draw

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?