Hey , wieso ist der SPD-Parteichef Gabriel ein Risiko damit eingegangen Frank-Walter als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten vorzuschlagen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jede im Bundestag vertretene Partei entsendet Vertreter in die Bundesversammlung. Die Zahl der Vertreter in der Bundesversammlung (wo der neue Bundespräsident gewählt wird) ist abhängig vom Stimmenanteil der jeweilgen Partei bei der letzten Bundestagwahl. Bekanntlich hat die CDU/CSU bei der letzten Bundestagswahl deutlich mehr Stimmen als die SPD bekommen, entsendet also demensprechend mehr Vertreter in die Bundesversammlung. Somit war der Vorschlag von Steinmeier riskant, weil die SPD auf die Unterstützung von mehr anderen Vertretern in der Bundesversammlung abhängig ist, als es ein von der CDU/CSU vorgeschlagener Kandidat wäre.

PS.) Wenn es schief gegangen wäre, wäre Gabriel blamiert gewesen.


Und was genau hat er riskiert?

xxsecretxx17 26.02.2017, 20:44

Weiß ich ja auch nicht genau

0

Was möchtest Du wissen?