Hey :) kann ich bei der Reiterstellung wirklich das meiste an Sexgefühlen heraus holen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Reiterstellung 

  • Als oben sitzender Part können Sie also alles bestimmen! (Tempo, Tiefe, Winkel, spezielle Bewegungen wie zb. Beckenkreisen usw.)
  • Außerdem lässt sich so die Klitoris einfacher stimulieren. 
  • Durch eine "Hohlkreuzhaltung" - ein nach vorne drehen des Beckens bekommt der Kitzler genau das Richtige!
  • Viele Frauen kommen dementsprechend in der Reiterstellung besser zum Orgasmus als in der Missionarsposition. 

Die Vorteile der Reiterstellung

  • Je nach Winkel können Sie bestimmen, ob Ihr G-Punkt oder Ihre Klitoris besonders gereizt werden soll. 
  • Außerdem haben Sie die Hände frei, um Ihre Klitoris nach Bedarf auch mit den Fingern zu stimulieren. 
  • Durch die entspannte Rückenlage kann Ihnen dabei auch Ihr Partner ohne Probleme zur Hand gehen.

Klassiker beim Sex mit Abwandlungsmöglichkeiten

  • Die Reiterstellung lässt sich vielfältig variieren. 
  • Beim "Reverse Cowgirl" sitzen Sie zum Beispiel wie bei der Reiterposition auf Ihrem Partner, drehen ihm dabei aber den Rücken zu – so erreichen Sie einen komplett neuen Penetrationswinkel. 
  • Eine andere Art, diesen Klassiker unter den Sexstellungen zu variieren, ist, wenn sich Ihr Partner an eine Wand lehnt oder den aufgerichteten Oberkörper mit den Armen aufstützt, oder sonst wo sitzt. (Sessel, Tisch, WC usw.) 
  • So sind Sie mit ihm auf einer Augenhöhe und die Reiterstellung lässt sich mit romantischem Blickkontakt verbinden.

Quelle: http://www.freundin.de/psycho-liebe-sex-die-klassiker-beim-sex-zeigen-sie-ihm-wo-s-lang-geht-die-reiterstellung-179150.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine von sehr vielen Positionen, wo man sehr viel "raus holen kann", am meisten sicher nicht ;)

Meist arbeitet der Mann unten ganz schön mit, also ich könnte mir Häschen kaum vorstellen, da der Mann in aller Regel versucht mit zu arbeiten, weil er "angst hat" dass sie abrutscht und das könnte gefährlich werden.

Also, ja ist eine gute Stellung, aber man kann nicht wirklich "das Meiste" raus holen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reiterstellung hat schon einige Vorteile. Durch verschiedene Beckenbewegungen kannst du da für dich sehr viel rausholen. Und er muss dabei nicht unbedingt wie ein Häschen da liegen. Ihr habt ja sicher nicht nur Sex in der Reiterstellung, dann gleicht sich das wieder aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das meiste "holt man raus" durch Ausprobieren neuer Stellungen und einem abwechslungsreichen "Akt". Außerdem gibt es nicht die perfekte Stellung, da empfindet jeder anders.

Wichtig ist es dass es beiden Spaß macht und man sich fallen lassen kann.

Bei uns gehören Massagen und Oralsex immer mit dazu, da es das Empfinden sensibilisiert....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und durch die, in dieser Stellung erhöhten Reize führen beim Mann zur Verkürzung der "Standzeit" und er kommt früher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er bei der Reiterstellung nur stumm da liegt, ist das eher sein Problem.

Als Mann kann man auch in der Reiterstellung Gas geben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss dir nicht leid tun du sollst dir das nehmen was dir gefällt und wenn du dadurch intensiver kommst reite ihn ohne Rücksicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcellina01
17.07.2017, 10:39

Starke Antwort, ich werde es tun :)

3

Hey, nein das würde ich nicht so sehen. Am meisten kannst du mit viel Abwechslung raus holen. Öfter mal die Stellung wechseln und neues ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist individuell unterschiedlich und nicht pauschalisierbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedem so wie es ihm gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?